Zuletzt aktualisiert: 6. Dezember 2021

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Wahrscheinlich ist eines der größten Probleme, die du in der Küche hast, ähnlich wie das auf dem Foto. Glaubst du, dass sie immer so unordentlich sein wird und es keinen Weg zurück gibt? Mit einem Besteckorganisator kannst du dieses Problem lösen!

Dieses Produkt ist ein großartiger Verbündeter in deiner Küche und ist auch für deinen Tisch nützlich. So bleiben deine Utensilien an der richtigen Stelle und sehen auch noch toll aus! Deshalb haben wir diesen Ratgeber zusammengestellt, damit du alles über den Besteck-Organizer und seine Vorteile erfährst.




Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Besteckorganisator ist sehr nützlich, um dein Besteck schnell zu finden, es zu schützen, sauber zu halten und auch ästhetisch zu gestalten.
  • Du findest sie für Schubladen, zum Aufstellen, als Abtropfbrett oder zum Aufhängen an der Wand. Es gibt sogar welche, die verschoben werden können.
  • Du musst unter anderem Kriterien wie die Größe, die Möglichkeit der Erweiterung, die Menge des Bestecks und das Material berücksichtigen.

Besteck Organizer Test: Die besten Produkte im Vergleich

Wir haben eine Suche nach den unserer Meinung nach besten Besteck Organizern durchgeführt. Zu diesem Zweck haben wir verschiedene Produkte nach ihren Eigenschaften und Funktionen ausgewählt. Jeder von ihnen wird von seinen früheren Käufern hoch bewertet. Wir laden dich ein, einen Blick auf unsere Auswahl zu werfen.

Kaufberatung: Was du über einen Besteck Organizer wissen musst

In diesem Abschnitt haben wir die Fragen, die du vielleicht hast, zusammen mit ihren Antworten zusammengestellt. Ein Besteck-Organisator ist vielleicht neu für dich. Deshalb wollen wir dir alles über diesen tollen Artikel erzählen. So hast du mehr Informationen, um zu entscheiden, welches für deine Situation am besten geeignet ist.

Ein Besteck-Organisator kann dir helfen, dein Besteck schnell griffbereit zu haben. (Quelle: Racool_studio: 10095530/ freepik)

Was sind die Vorteile eines Besteck Organizer?

Natürlich kann ein Besteck Organizer dazu verwendet werden, deine Messer, Gabeln, Löffel und andere Dinge aufzubewahren. Sie hat aber noch viele weitere Vorteile, die wir im Folgenden näher erläutern

  • Organisation: Es ermöglicht dir, jedes Utensil an einem bestimmten Ort aufzubewahren, damit du es schnell finden kannst. Außerdem kannst du die, die du am wenigsten benutzt, ganz hinten platzieren, damit du die, die du regelmäßig benutzt, immer zur Hand hast. In einem vertikalen oder hängenden Besteck Organizer schließlich siehst du sofort, welches Besteck du brauchst, damit du es optimal nutzen kannst.
  • Ästhetik: Da alles geordnet ist, ist es viel besser für das Auge, als wenn das ganze Besteck zusammen und durcheinander liegt. Auf der anderen Seite gibt es viele von ihnen in Farben, aus Holz oder mit einem Deckel, um die Optik zu verbessern.
  • Anpassung: Egal, welche Schublade du hast oder wofür du sie nutzen willst, du wirst immer einen passenden Besteck-Organisator finden. Denn du hast viele Möglichkeiten, wenn es darum geht, eine zu wählen. Was Größe, Form und Materialien angeht, sind die Möglichkeiten endlos.
  • Schutz: Wenn du dein Besteck aufbewahrst, wird es länger halten. Wenn du sie im Freien oder an einem anderen Ort stehen lässt, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie rosten, Flecken bekommen oder eine Menge Schmutz aus der Umgebung aufnehmen. Wenn du hingegen einen Besteckkorb verwendest, wird diese Belastung deutlich geringer, was sich positiv auf den Erhalt des Bestecks auswirkt.
  • Abwasserentsorgung: Dieser Aspekt hängt mit dem vorherigen zusammen. Denn wenn du dein Besteck ordentlich, getrennt und aufbewahrt aufbewahrst, wird es weniger durch den natürlichen Schmutz in der Luft belastet. Außerdem ist es unwahrscheinlicher, dass sie Bakterien anziehen, die die Gesundheit von dir und deiner Familie beeinträchtigen können.

Welche Arten von Besteck Organizer gibt es?

Ein Besteck Organizer kann eine große Hilfe sein, um alles an seinem Platz zu halten und schnell zu finden. Außerdem findest du eine große Vielfalt, je nachdem, wofür du sie verwenden möchtest. Es gibt also verschiedene Arten von Besteckhaltern:

Besteckhalter für Schublade Vertikaler Besteck Organizer Organizer für Abtropfbesteck Hängende Besteckteilere
Dieser Besteck-Organizer wird normalerweise in der Standardgröße Ihrer Küchenschubladen geliefert, kann jedoch variieren. Sie sind spezifisch, sodass Sie sie dort platzieren können. Es wird verwendet, um Besteck in Schränken oder engen Räumen aufzubewahren. Und es wird normalerweise zum Abendessen am Tisch verwendet. Sie können ein einzelnes Fach oder mehr haben. Mit diesem Besteckteiler können Sie sie nass platzieren und abtropfen lassen. Es ist normalerweise aus Metall und mit Löchern. Es wird normalerweise in der Spüle verwendet, um die Arbeitsplatte nicht nass zu machen. Normalerweise spülmaschinengeeignet. Sie sind Stangen, die an die Wand oder an Möbel geschraubt oder geklebt werden. Darüber hinaus verfügen sie über Haken und weiteres Zubehör, damit Sie Ihr Besteck aufhängen können. Sie werden meist für größeres Besteck verwendet.

Ein Besteckhalter kann ausziehbar sein, damit er besser passt. Einige sind auch beweglich. Schließlich gibt es Besteckkästen, die in die Ablage deines Möbels integriert sind und ein einziges Stück bilden.

Wie benutzt man einen Besteck Organizer?

Es ist wichtig, dass du weißt, wie du deinen Besteck Organizer benutzt und wie er aufgebaut sein sollte. So kannst du den Platz, den er bietet, optimal nutzen und dein Besteck geordnet aufbewahren. Befolge also diese Schritte, um das Beste aus deinem Organizer herauszuholen

  • Schritt eins: Entscheide, wo du deinen Besteckseparator platzieren willst. Das hängt davon ab, wie viel Platz du hast und ob du sie verschieben oder nur an einem Ort aufbewahren möchtest. Auf diese Weise wählst du auch den Typ des Organizers, den du kaufen musst.
  • Zweitens: Reinige die Schublade oder den Ort, an dem sich dein Besteck befindet, vielleicht sogar gleichzeitig mit dem ersten Schritt. Dazu musst du sie alle herausnehmen und entscheiden, ob du sie behalten willst oder ob sie vielleicht nicht mehr nützlich sind. Wenn sie schmutzig sind, solltest du sie und den Lagerraum reinigen, damit sie hygienisch sind.
  • Drittens: Trockne alles sehr gut ab, sowohl die Utensilien als auch den Ort, an dem sie waren, damit sie keine Feuchtigkeit ansammeln und nicht beschädigt werden. Wenn du einen abtropfenden Besteckkasten gekauft hast, kannst du sie dort trocknen lassen, indem du eine Schale darunter stellst, damit das Wasser abtropfen kann.
  • Viertens: Organisiere deine Utensilien. Messer mit Messern, Gabeln mit Gabeln und Löffel mit Löffeln. In der Regel hat ein Besteck Organizer für jedes Besteck einen eigenen Platz, zumindest für die genannten. Wenn du eine Bar gekauft hast, stelle die großen Trucks dorthin. In einem vertikalen Fach platzierst du die Produkte, die du häufiger benutzen wirst.
  • Fünftens: Wenn du einen Besteckhalter für eine Schublade gekauft hast, darfst du ihn nicht überladen. Sonst lässt sie sich nicht schließen oder die Utensilien fallen heraus oder geraten wieder durcheinander, was nicht gewollt ist. Lege außerdem die, die du am wenigsten benutzt, nach unten und lass die normalen näher bei deiner Hand.
  • Sechstens: Denke schließlich daran, deinen Besteckkasten von Zeit zu Zeit zu reinigen. Das verlängert seine Lebensdauer und die deines Geschirrs und sorgt für absolute Hygiene.

Wie reinigt man einen Besteck Organizer?

Erstens lässt sich ein Besteckteiler leicht mit Wasser und einem Tuch oder nur mit einem feuchten Lappen reinigen. Das ist die einfachste Methode und wird von den meisten Besteckorganisatoren verwendet. Sie sind sehr praktisch und weniger zeitaufwändig.

Andererseits gibt es welche, die die Verwendung eines milden Reinigungsmittels und Wasser erlauben. Diese sind am wenigsten verbreitet. Außerdem ist diese Art der Reinigung nicht sehr empfehlenswert, weil sie Gerüche oder Spuren des Produkts hinterlassen kann, wenn sie nicht richtig durchgeführt wird.

Schließlich sind einige Besteck Organizer für Spülmaschinen geeignet. Aber nicht alle sind es, weil sie ruiniert werden können. Vielmehr sind es die, die aus Stahl gefertigt sind, und das sind in der Regel die Siebe. Diese können sowohl im Gerät als auch außerhalb zum Ablegen von Besteck verwendet werden.

Was ist der Unterschied zwischen waagerechten und schrägen Fächern?

Ein Besteckorganisator, hauptsächlich eine Schublade, hat normalerweise viele Fächer, um den Müll zu trennen. Sie können jedoch unterschiedliche Neigungen haben, mehr oder weniger funktional sein, je nachdem, welche du für deinen speziellen Fall für die beste hältst. Damit du eine bessere Entscheidungsgrundlage hast, nennen wir dir im Folgenden die wichtigsten Unterschiede zwischen den einzelnen Fächern:

Bestecktrenner mit horizontalen Fächern Besteck mit vertikalen Fächern aufbewahren
Sicherheit Sie sind weniger sicher als solche mit vertikalen Fächern, da Sie sich mit dem Besteck stechen oder schneiden können, wenn Sie nicht aufpassen. Sie ermöglichen es Ihnen, die Spitze des Bestecks ​​im Inneren des Besteck Organizer selbst zu verstecken und so Einstiche oder Schnitte zu vermeiden. Außerdem befindet sich der Griff außen, so dass er sicher mitgenommen werden kann.
Höhe Diese Schubladen-Besteckhalter sind in der Regel in den richtigen Größen erhältlich, sodass Sie kein Problem haben. Versuchen Sie jedoch, nicht zu viele Utensilien darauf zu legen, damit es gut schließt. In diesem Fall müssen Sie mehr auf die Höhe achten. Denn die Neigung dieser Fächer lässt das Besteck natürlich nach oben zeigen. Mit was, wenn sie sehr hoch sind, wird es Ihre Schublade nicht schließen.
Raumnutzung In Bezug auf die Verwendung der Schublade nehmen sie normalerweise den gesamten verfügbaren Platz ein. Dies kann je nach Ihrer Situation eine gute Sache sein oder nicht. Vielleicht möchten Sie andere Dinge auf die Möbel legen, und dann wird diese Funktion nicht sehr positiv sein. Sie sind in der Regel kompakter als die vorherigen, wodurch Platz für andere Utensilien geschaffen werden kann. Aber nicht nur das, sondern der Besteck-Organizer trägt einen großen Teil alleine und erzielt so einen doppelten Nutzen.

Schließlich findest du auch Besteckteiler für deine Schubladen, die beide Arten von Fächern kombinieren. Das scheint sehr praktisch zu sein, wenn du beide Funktionen in einem Organizer nutzen willst.

Was ist die Standardgröße einer Schublade für einen Besteck Organizer?

Als Erstes musst du wissen, dass jedes Möbelstück in seinen Proportionen variiert und somit auch die Schubladen. Das hängt von der Größe des Raums in deiner Wohnung ab, in dem er steht, und von der Art, wie der Hersteller ihn produziert. Deshalb haben wir eine Reihe von Standard- und gängigen Maßen zusammengestellt:

Standardsortiment Andere Maßnahmen
Breite 40cm. bei 60 cm. Er kann ein Minimum von 30 cm erreichen. und maximal 120 cm.
Tiefe 45 cm., Mit 60 cm Möbelstück. tief Zwischen 30cm. und 65cm.
Höhe Die häufigste ist 14 cm. Innenräume Sie variieren zwischen 6 cm. und 18cm.

Obwohl es also Standardmaße oder -bereiche gibt, sind sie von Wohnung zu Wohnung und von Möbelstück zu Möbelstück sehr unterschiedlich. Deshalb ist es wichtig, dass du dir die Maße deiner Schubladen ansiehst, um zu unterscheiden, ob sie Standardmaße haben oder nicht. Dann kannst du bewusster nach dem besten Besteckhalter für deine Situation suchen.

Wie hoch sollte deine Besteckschublade sein?

Die einfache Antwort lautet: Es kommt darauf an. Als Faustregel gilt jedoch, dass er hoch genug sein sollte, damit dein Produkt gut hineinpasst, und dass darüber noch ein bisschen Platz ist. So kannst du dein Besteck bequem aufbewahren, ohne dass es beim Schließen oder Öffnen des Schubladenelements mit deinen Möbeln kollidiert.

Die Entscheidung hängt jedoch hauptsächlich von den Abmessungen deiner Besteckschublade ab. Auf diese Weise musst du die Größe der Stelle, an der du sie platzieren willst, berechnen, um eine erste Orientierung zu erhalten. Dann suche nach einem Produkt, das zu dieser Größe passt und oben etwas Bewegungsfreiheit zulässt.

Alle Besteckorganisatoren geben in ihren Spezifikationen die Maße an. So kannst du schnell herausfinden, ob er deinen Interessen entspricht oder nicht.

Kaufkriterien

Es gibt bestimmte Aspekte eines Besteck-Organizers, die du beachten solltest, wenn du dir einen zulegen willst. Aus diesem Grund haben wir diejenigen zusammengestellt, von denen wir denken, dass sie für dich interessant sein könnten. Im Folgenden findest du sie im Detail ausgearbeitet, damit du den besten Bestecktrenner für dich auswählen kannst.

Größe

Dies ist ein sehr subjektiver Punkt. Es gibt tatsächlich eine große Vielfalt an Wie reinigt man einen Besteck Organizer. Trotzdem hängt die Entscheidung eher davon ab, wo du es einsetzen willst und wie viel Platz du dafür benötigst. Denn du hast zum Beispiel eine große Schublade, willst sie aber nicht komplett mit einer Besteckschublade belegen, sondern lieber andere Gegenstände darin unterbringen.

Wenn du dir nicht sicher bist oder die Anordnung deiner Besteckschublade nach Belieben ändern möchtest, sind die ausziehbaren Organizer eine gute Option.

Vielleicht möchtest du dein Besteck aber auch nicht in einer Schublade aufbewahren und suchst deshalb nach einem anderen Produkt. Auch in diesem Fall gibt es viele Größen, sowohl hängende Stangen als auch einen vertikalen Organisator oder eine Abtropfschale. Dann musst du überlegen, wie viel Platz du hast, entweder an der Wand, zwischen Möbeln oder in einem Schrank. Wenn du ihn bewegen willst, ist die Bequemlichkeit ein wichtiger Aspekt.

Ist er ausziehbar?

Es kann sehr nützlich sein, wenn ein Besteckkasten ausziehbar ist. Damit meinen wir die Möglichkeit, dass ein und derselbe Besteckkasten unterschiedliche Größen erreichen kann. Dies geschieht in der Regel durch eine mitgelieferte Schiebeführung, die es ermöglicht, ihn auszufahren und an seinem maximalen Punkt zu arretieren und so Platz zu gewinnen.

Diejenigen, die diese Funktion normalerweise haben, sind natürlich die Besteckhalter für Schubladen. Sie tun dies, damit sie an verschiedene Arten von Schubladen angepasst werden können, da deine vielleicht anders sind als die einer anderen Person oder sogar eines anderen Möbelstücks, das du hast. Außerdem kannst du den Platzbedarf variieren, je nachdem, wie viele Utensilien du zu einem bestimmten Zeitpunkt aufbewahren musst.

Ein Schubladen-Besteck-Organisator hat die richtigen Maße, damit er leicht hineinpasst. (Quelle: freepik: 3422375/ freepik)

Fächer

Zunächst einmal musst du genau wissen, wie viele Utensilien du hast, indem du die Schritte befolgst, die wir bereits in unserem Leitfaden erwähnt haben. Auf diese Weise kannst du abschätzen, wie viele Fächer du in deinem Besteckteiler brauchst.

Zweitens musst du wissen, wo du das Besteck aufbewahren willst. Denn ein Besteckhalter für Schubladen, der viele Fächer haben kann, ist nicht dasselbe wie ein stehender oder hängender, der meist für weniger Volumen ist. Wähle daher diejenige, die am besten zu deinen Bedürfnissen passt.

Eine Besteckschublade kann zwischen 3 und 9 verschiedenen Fächern haben, wobei es auch einige einzigartige gibt. Der vertikale Wert liegt in der Regel zwischen 1 und 4.

Material

Es gibt eine große Vielfalt, wenn es um die Zusammensetzung eines Besteckhalters geht. Alle Materialien haben ihre spezifischen Eigenschaften und Vor- und Nachteile. Daher betrachten wir die folgenden als die repräsentativsten

  • Holz: Sie werden aus verschiedenen Holzarten hergestellt und haben in der Regel ein natürliches Finish, obwohl sie auch farbig gestrichen werden können, meist weiß.
Vorteile
  • Robustheit
  • Langlebigkeit
  • Widerstandsfähigkeit
  • Natürliche und ästhetische Kombination mit Holzmöbeln
Nachteile
  • Du musst darauf achten, dass es nicht aus einem weichen Holz besteht, das leicht brechen kann
  • Es kann leicht feucht werden, wenn das Besteck nicht vorher gut getrocknet wird
  • Es sollte häufiger als andere Materialien gereinigt werden, um Gerüche zu vermeiden
  • Kunststoff: Dies ist eine der gängigsten Varianten, da sie praktisch und recht günstig ist. Es gibt sie in vielen Farben und Designs, und manche haben einen Deckel, um sie besser transportieren zu können.
Vorteile
  • Leichtes Gewicht
  • Leicht zu reinigen
  • Vielfältige Designs und Größen
  • Hohe Haltbarkeit
Nachteile
  • Wenn sie nicht lebensmittelecht und BPA-frei sind, sind sie giftig und nicht zur Aufbewahrung von Besteck geeignet
  • Bambus: Diese Holzart wird häufig für Besteckteiler verwendet, da sie ökologisch und von hoher Qualität ist. Die ausziehbaren sind in der Regel aus diesem Material gefertigt.
Vorteile
  • Sehr ästhetisch
  • Sehr widerstandsfähig gegen Feuchtigkeit
  • Natürlich antibakteriell
  • Langlebig
Nachteile
  • Kann schwer sein
  • Wenn es ausziehbar ist, behandle diese Teile sorgfältig, damit sie nicht brechen oder splittern
  • Edelstahl: Das ist ein Material, das bei dieser Art von Produkten nicht sehr häufig vorkommt, aber es kann sehr gut sein. Es wird hauptsächlich in Stangen zum Aufhängen von Besteck verwendet.
Vorteile
  • Korrosionsbeständigkeit
  • Sehr stark
  • Gewöhnlich ausgezeichnete Oberfläche
  • Langlebigkeit
Nachteile
  • Hoher Preis
  • Nicht sehr anpassungsfähig, aber feste Größe
  • Metallgeflecht: Sie haben Löcher in ihrer Struktur, durch die das Wasser hindurchfließen kann, und ihr Geflecht trennt die verschiedenen festen Fächer.
Vorteile
  • Wenn ein Besteckteil nass wird, läuft das Wasser ab
  • manche haben eine Schale, die man darunter stellen kann, um das Wasser aufzufangen
  • Sie verlangsamen Korrosion und Rost stark und können sie sogar verhindern
Nachteile
  • Die Struktur ist fest
  • Sie sind normalerweise gerade, was nicht jedem gefällt

Schließlich ist auch die Farbe deines Besteckaufbewahrungsprodukts ein wichtiger Aspekt und geht normalerweise Hand in Hand mit dem Material. So sind die gängigsten weiß, schwarz, grau oder aus Naturholz.

Rutschfeste Unterlage

Das ist ein Punkt, den du ernsthaft in Betracht ziehen solltest, wenn du deinen Besteckcomputer an einem Ort fixieren willst. So vermeidest du Kopfschmerzen und eine Menge Stress!

Viele verwenden kleine Füße unter dem Produkt und in den Ecken. Sie bestehen aus rutschfestem Material, das es dir ermöglicht, den Besteckkasten dort zu befestigen, wo du ihn hinstellst. Bei anderen besteht der gesamte Boden aus dieser Art von Material, so dass er besser haftet, was sowohl positiv als auch negativ sein kann, wenn du ihn irgendwann verschieben willst.

Vielseitigkeit

Während ein Besteckorganisator zur Aufbewahrung von Löffeln, Gabeln, Messern und anderen Küchenutensilien dient, kann er auch für ganz andere Produkte nützlich sein. Dadurch ist er sehr vielseitig und kann unter verschiedenen Umständen eingesetzt werden. So kannst du unter anderem Folgendes speichern

  • Schmuck
  • Badutensilien
  • Kosmetika
  • Vorräte
  • Schreibutensilien
  • Werkzeuge

Fazit

Der Besteckorganisator ist ein sehr interessanter Artikel für dein Zuhause. Er kann sowohl für deine Küche als auch für die Aufbewahrung von allem, was du brauchst, verwendet werden, was ihn sehr vielseitig macht. Außerdem gibt es verschiedene Arten, so dass du diejenige auswählen kannst, die am besten zu deinem Geschmack und deinen Bedürfnissen passt.

Sicherlich solltest du dir vor dem Kauf viele Konzepte ansehen. Zum Beispiel das Material, aus dem er besteht, ob er einen rutschfesten Boden hat, den Platz, den du zur Verfügung hast, um ihn aufzustellen, die Anzahl der Fächer und seine Anpassungsfähigkeit. Wir hoffen, dass wir dir geholfen haben, mehr über diese Produkte zu erfahren. Wenn ja, laden wir dich ein, diesen Leitfaden in deinen sozialen Netzwerken zu teilen.

(Bildquelle: Roy: vZZfVCUOKfw / unsplash)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte