Willkommen bei unserem großen Brotkasten Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Brotkästen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Brotkasten zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Brotkasten kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Brotkasten gehört auf jeden Fall in Ihre Küche, wenn Sie gerne und oft Brot konsumieren und es leid sind, übrig gebliebene Brotreste zu entsorgen. In der richtigen Brotdose bleibt Ihr Brot auch noch Tage nach dem Kauf frisch.
  • Materialien, aus denen Brotdosen meist gefertigt werden, sind Edelstahl, Blech, Holz, Ton und Emaille. Auch Exemplare aus Kunststoff sind erhältlich.
  • Achten Sie beim Kauf auch darauf, wie viel Platz Sie auf Ihrer Küchenzeile haben und wie groß die Brotmengen sind, die Sie aufbewahren möchten.

Brotkasten Test: Das Ranking

Platz 1: Wesco 235201-19 Brotkasten Grandy

Sie halten Ausschau nach einem großen Brotkasten, der nicht nur seinen Zweck erfüllt, sondern auch ein echter Hingucker ist? Außerdem wollen Sie selbst entscheiden, welche Farbe er hat? In diesem Fall empfehlen wir Ihnen des Wesco Grandy – ein Retromodell der Extraklasse.

Redaktionelle Einschätzung
Beim großen Wesco haben Sie die Möglichkeit, zwischen 15 Farben auszuwählen. Möchten Sie ein auffälliges, knallig rotes Exemplar? Oder soll er lieber eine dezentere Farbe haben, beispielsweise Mandel? Sie bestimmen! Achten Sie jedoch darauf, dass sich der Preis je nach Farbwahl unterscheiden kann.

Der aus pulverbeschichtetem Stahlblech gefertigte Brotkasten ist 42 cm lang, 17 cm breit und 23 cm hoch und verfügt über einen Deckel, der einfach nach oben bzw. hinten geklappt wird. Mit diesen Abmessungen bietet er Platz für zwei Brotlaibe mit einem Gewicht von etwa 1 kg, aber auch Toastbrot und ein paar kleine Brötchen können Sie darin aufbewahren.

Im Gegensatz zu Brotbehältnissen aus Kunststoff können Sie dieses hier nicht in die Spülmaschine räumen – dazu wäre es wahrscheinlich auch zu groß. Die Reinigung mit einem feuchten Tuch funktioniert jedoch auch ganz einfach.

Durch die kleinen Lüftungslöcher, die der Wesco Grandy aufweist, wird für eine ausreichende Luftzirkulation im Inneren gesorgt, wodurch sich Ihr Brot länger frisch hält.

Doch nicht nur zur Aufbewahrung von Brot können Sie ihn verwenden – auch Gebäck und trockener Kuchen bleibt über einen größeren Zeitraum genießbar. Sehr feuchte Kleinbackwaren oder Brotsorten sollten Sie jedoch lieber anderweitig unterbringen.

Der Preis ist zugegeben nicht der niedrigste, doch wenn Sie besonders großen Wert auf ein tolles Design und eine solide Verarbeitung legen, wird dieser Brotkasten Ihren Ansprüchen auf jeden Fall gerecht.

Kundenbewertungen
Auf Amazon.de bewerten 89 % der Rezensenten den Brotkasten mit „Sehr gut“ oder „gut. Stolze 78 % vergeben in ihrem Urteil volle fünf Sterne, die übrigen 11 % immerhin noch vier.

Gelobt wird am Wesco, dass er nicht nur gut aussieht, sondern sich mit seinem recht großen Stauraum auch für etwas größere Haushalte eignet.

Außerdem erfülle er seinen Sinn und Zweck mit großer Bravour, da das darin aufbewahrte Brot auch drei bis vier Tage nach dem Kauf bzw. nach dem Backen noch frisch ist.

Dass man den Brotkasten nicht im Geschirrspüler waschen kann, ist für viele Rezensenten kein Problem, da die Reinigung trotzdem sehr leicht ist und gut funktioniert.

Nur 11 % sind mit ihrem Kauf mäßig zufrieden oder unzufrieden, wie wir an den 5 % der 3-Stern-Bewertungen und insgesamt 6 % der 2- oder 1-Stern-Bewertungen erkennen.

Fast alle Kunden, die eine negative Kritik abgegeben haben, haben die negative Erfahrung gemacht, dass das Modell nach längerer Nutzung (etwa zwei bis drei Jahre) innen Rost ansetzt und ausgetauscht oder entsorgt werden musste. Dass dies die Käufer verärgert, vor allem bei diesem Kaufpreis, ist natürlich sehr gut nachvollziehbar.

“FAQ”
Bezieht sich die Angabe der Breite bzw. Tiefe auf den Kasten inklusive Griff oder exklusive Griff?

Die Breite von 23 cm berücksichtigt lediglich den Brotkasten. Mit dem Griff erhöht sie sich auf ca. 24 cm.

Ist der Wesco 235201-19 auch in Edelstahl erhältlich?

Nein, leider nicht. Alle Modelle sind unabhängig von ihrer Farbe aus pulverbeschichtetem Stahlblech.

Ist der Brotkasten spülmaschinenfest?

Nein, leider nicht. Er muss per Hand gereinigt werden.

Soll ich mein Brot in einer Papiertüte im Brotkasten aufbewahren oder ohne Tüte?

Das können Sie handhaben, wie Sie möchten. Achten Sie jedoch darauf, dass die Tüte aus Papier ist. In Kunststofftüten kann sich schnell Schimmel bilden.

Platz 2: Römertopf 2 810 04 Brottopf oval

Platz 3: Wesco 235101-01 Brotkasten Single Grandy, weiß

Für Ihren kleinen Haushalt benötigen Sie auch einen kleinen Brotkasten, der sowohl durch Funktionalität als auch durch Design punktet? Dann ist der Wesco Single das ideale Produkt für Sie.

Redaktionelle Einschätzung
Der Brotbehälter ist 28 cm lang, 22 cm breit bzw. tief und 17 cm hoch und eignet sich damit gut für eine zweiköpfige Familie. Einen kleinen Brotlaib von etwa 500 g und ca. 4 Brötchen können Sie problemlos darin unterbringen.

Der Kasten selbst wiegt 2 kg. Wie sein „großer Bruder“, der Wesco Grandy, ist er also nicht unbedingt ein Leichtgewicht, was Sie wahrscheinlich nicht sonderlich stören wird, wenn Sie ihn immer an derselben Stelle stehen haben.

Auch die kleine Wesco-Ausgabe ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich. Wie wäre es beispielsweise mit der Farbe Brombeer, Zartrosa, Limettengrün oder Knallrot? Doch auch Schwarz, Weiß oder Mandel stehen zur Auswahl. Achten Sie jedoch darauf, dass sich der Preis in Abhängigkeit der Farbe um ein paar Euro verändern kann.

Am Boden im Inneren der Box befinden sich drei kleine Stege, die dafür sorgt, dass auch die Unterseite des Brotes ausreichend Luft bekommt. Zusätzlich dazu sorgen ein paar kleine Luftlöcher für eine gute Luftzirkulation, dank der bestimmte Brotsorten auch bis zu einer Woche nach dem Kauf (oder Backen) noch genießbar sind.

Das Material, aus dem der Wesco besteht, ist pulverbeschichtetes Stahlblech. Der Griff und die Scharniere, die zum Öffnen des Klappdeckels nötig sind, bestehen aus Metall.

Ein kleines Manko ist, dass dieses Produkt sich nicht für die Spülmaschine eignet. Sie müssen es also händisch säubern, am besten mit etwas warmem Wasser und einer geringen Menge Spülmittel. Bevor Sie ihn nach der Reinigung wieder benutzen und schließen, sollte er komplett trocken sein.

Fazit: Der Preis ist zwar recht hoch, doch abgesehen davon hat uns dieses schicke Exemplar komplett überzeugt!

Kundenbewertungen
Phänomenale 94 % der Käufer auf Amazon.de sind vom Wesco Single Grandy nahezu restlos begeistert: 83 % geben ihm die volle Sternanzahl – fünf – die restlichen 11 % bewerten ihn immerhin noch vier Sterne.

Was viele Konsumenten überzeugt, ist die Funktionalität der Stahlblechbox. So halte sich das Brot wirklich lange frisch.

Auch das Design und die ordentliche Verarbeitung werden von den Käufern als sehr gut bewertet.

Der Preis sei zwar etwas höher als bei Vergleichsprodukten, doch bei einer derartigen Qualität auch vertretbar.

Ein verschwindend kleiner Anteil der Rezensionen, nämlich 6 %, fällt neutral oder negativ aus. Dabei beurteilen 4 % den Brotkasten als „Durchschnittsprodukt“ (erkennbar an der Wertung von drei Sternen), nur 2 % sind mit einem oder zwei Sternen tatsächlich unzufrieden.

Die wenigen unzufriedenen Konsumenten berichten davon, dass das Brot zwar nicht schimmle, am nächsten Tag jedoch sehr hart oder aber gummiartig und nicht mehr wirklich genießbar sei. Dies störe vor allem angesichts der hohen Anschaffungskosten.

“FAQ”
Welche Höhe hat der geöffnete Brotkasten?

Bei geöffnetem Deckel ist der Wesco Single Grandy inklusive Griff 35 cm hoch, ohne Griff etwa 33 cm.

Muss man das Brot im Ganzen aufbewahren?

Nein, Sie können es auch in Scheiben geschnitten in den Brotkasten legen. Dann empfehlen wir Ihnen allerdings, die Scheiben zusätzlich in eine Tüte aus Papier (nicht Kunststoff!) zu geben.

Ist die Oberfläche des Brotkastens matt oder glänzend?

Das kommt darauf an, in welcher Farbe der Brotkasten ist.

Platz 4: LEGO Brotdose 8er-Stein (4023 1731 023)

Platz 5: Brabantia Brotkasten weiß

Benötigen Sie einen platzsparenden Brotkasten mit großem Nutzvolumen, dessen Preis-Leistungsverhältnis fair ist? Dann werden Sie mit diesem Modell der Marke Brabantia höchstwahrscheinlich zufrieden sein.

Redaktionelle Einschätzung
Bei diesem Brotbehälter handelt es sich um einen weißen Rollbrotkasten. Im Gegensatz zu vielen Brotkästen mit Klapp- oder abnehmbaren Deckel benötigen Sie bei diesem also im geöffneten Zustand keinen zusätzlichen Platz, denn der Deckel verschwindet beim Öffnen einfach im Gehäuse.

Dieses Exemplar punktet neben dem geräuschlosen Öffnungsmechanismus auch durch seinen Kunststoffanschlag im an der Innenseite, der das Geräusch zusätzlich dämpft. Einem tatsächlichen Nachtmahl steht also nichts im Wege!

Der Brabantia ist 44,8 cm lang, 27 cm breit bzw. tief und 17,5 cm hoch und eignet sich daher vor allem für die Aufbewahrung von länglichen Brotlaiben oder Kastenbrot. Das Eigengewicht des Küchenhelfers beträgt 1,8 kg und liegt damit im Mittelfeld.

Mit dem großen Stauraum und seinem Nutzvolumen von einem Liter bietet er auch zwei mittelgroßen Brotlaiben Platz.

Da der Kasten auf Gumminoppen steht, wird das Brot von allen Seiten ausreichend belüftet und so frisch gehalten. Die Materialien, aus denen der Behälter gefertigt wurde, sind Kunststoff und korrosionsbeständiges Stahl.

Unser Fazit: Der Brabantia 173325 ist mit seinem Design und auch sonst eher unauffällig, leistet aber gute Dienste und ist preislich im unteren Durchschnittsbereich angesiedelt.

Kundenbewertungen
Von allen Rezensionen zum Brabantia Rollbrotkasten auf Amazon.de fallen 87 % sehr gut bis gut aus. 52 % der Käufer geben dem Produkt fünf Sterne und weitere 35 % äußern ihre Zufriedenheit mit vier Sternen.

Was den Kunden an diesem Brotkasten offensichtlich gefällt, ist der nahezu geräuschlose Öffnungs- und Schließmechanismus. Dadurch, dass der Deckel beim Öffnen im Inneren des Kastens verschwindet, sei er außerdem recht platzsparend.

Gelobt wird des Weiteren die Funktionalität: Er erfülle seine Aufgabe gut und das Brot bleibe einige Tage länger haltbar als bei der bloßen Aufbewahrung in der Papiertüte.

Das Preis-Leistungsverhältnis wird in vielen positiven Bewertungen als sehr fair eingestuft.

14 % aller Rezensenten sind mit ihrem Kauf nur mäßig oder gar nicht zufrieden. 4 % sind in ihrem Urteil neutral (erkennbar an drei Sternen), insgesamt 9 % würden das Produkt mit zwei oder einem Stern nicht weiterempfehlen.

Was stört die Käufer am Brabantia Brotkasten? Einerseits die Konstruktion, da sie verhindere, dass der Brotkasten ordentlich gereinigt werden könne.

Außerdem schildern einige Personen Schimmelbefall ihres Brotes. Da es jedoch auch sehr viele gegenteilige Berichte gibt, handelt es sich bei den Modellen, mit welchen diese negativen Erfahrungen gemacht wurden, möglicherweise um Ausnahmeexemplare.

Ab und zu wird außerdem die Verarbeitung kritisiert, die nicht ordentlich sei und den Brotbehälter billig wirken lasse.

“FAQ”
Wie groß ist die Ablagefläche auf dem Brotkasten?

Sie misst 44 x 12 cm (L x B/T) und bietet sich z.B. für das Brotmesser an.

Ist die Farbe des Brotkastens tatsächlich weiß oder eher beige?

Wir würden die Farbe eher als Mischung zwischen schneeweiß und beige bezeichnen.

Ist der Rollbrotkasten auch in anderen Farben erhältlich?

Nein, leider nicht.

Soll ich das Brot mitsamt der Tüte in den Brotkasten legen oder lieber ohne?

Das bleibt Ihnen überlassen. Wenn Sie sich für die Tüten-Variante entscheiden, achten Sie allerdings darauf, dass diese nicht aus Kunststoff ist.

Platz 6: WMF Brotkasten 43 x 25 cm Gourmet mit abnehmbarem Schneidbrett

Ihnen ist stark am schicken Design Ihres Brotbehälters gelegen, weshalb Sie auch dazu bereit sind, etwas tiefer in die Tasche zu greifen? Außerdem schätzen Sie hochwertige Qualität der verarbeiteten Materialien und setzen beim Kauf Ihrer Küchen- und Haushaltshelfer lieber auf namhafte Hersteller? In diesem Fall legen wir Ihnen den Brotkasten von WMF ans Herz.

Redaktionelle Einschätzung
Die Abmessungen des Kastens sind 45,5 x 26 x 17,5 cm (L x B/T x H), das Eigengewicht des Artikels beträgt 4,5 kg, ist also recht stattlich.

Für einen Haushalt von ein bis zwei Personen halten wir dieses Exemplar für geeignet, da Sie darin etwa 500 g Brot und mehrere kleine Brötchen zeitgleich aufbewahren können.

Der Brotkasten von WMF zählt für uns definitiv zu den Siegern in der Kategorie „Optik“: Mit seinen Elementen aus rostfreiem Cromargan® Edelstahl und seinem Gehäuse aus Bambusholz ist er ein echter Blickfänger auf Ihrer Küchenzeile.

Spülmaschinenfest ist er aufgrund der verwendeten Materialien leider nicht, doch auch so sollte die Reinigung problemlos funktionieren.

Zum Öffnen des Brotkastens heben Sie einfach den Deckel. Dieser kann übrigens gleichzeitig als Schneidbrett dienen, wenn Sie den Holzeinsatz herausnehmen außerdem auch als Tablett.

Mehr als durchschnittlich ist leider der Preis dieses Modells. Je nach Anbieter müssen Sie schon mit Kosten in der Höhe von 75-100 € rechnen.

Fazit: Wenn Sie zufriedener WMF-Kunde mit besonders hohen Ansprüchen an das Erscheinungsbild Ihres Brotkastens sind, werden Sie mit Ihrem Kauf zufrieden sein.

Kundenbewertungen
68 % der Kunden auf Amazon.de geben eine positive Bewertung zum WMF Brotkasten ab. 57 % sind vollends zufrieden und bewerten ihn mit fünf Sternen, von 11 % gibt es einen Stern Abzug und damit vier Sterne.

Jene Käufer, die mit ihrem Erwerb zufrieden sind, loben die Funktionalität der Holz-Metall-Box und können nicht über Schimmelbefall klagen.

Dank der vier Gummifüßen an der Unterseite des Modells weise es einen stabilen Stand auf und verrutsche nicht.

Die Optik des Produktes wird ebenfalls positiv hervorgehoben. Auch die Tatsache, dass der Deckel alternativ zum Schneidbrett oder Tablett umfunktioniert werden kann, empfinden Rezensenten als angenehmes Extra.

Ca. ein Drittel derjenigen, die diesen Brotbehälter erworben und auch eine Rezension verfasst haben, gibt ein neutrales oder negatives Urteil ab: 10 % bewerten ihn neutral, nämlich mit drei Sternen, die übrigen 21 % nur mit einem oder zwei Sternen.

Die Kritik, dass sich an den Innenwänden des Brotkastens nach einiger Zeit des Gebrauchs Schimmel ansetzt, wird leider einige Male vorgebracht. Zurückgeführt wird das Problem auf eine ungenügende Luftzirkulation.

Aufgrund der unbefriedigenden Qualität sei auch das Preis-Leistungsverhältnis eine Zumutung.

Dass die Personen, die diese schlechte Erfahrung mit dem Produkt gehaben, verärgert sind, ist gut nachvollziehbar. Angesichts des höheren Prozentsatzes der positiven Urteile scheint es sich allerdings nicht um eine generelle Schwierigkeit zu handeln.

Wir werten das als Hinweis für eine große Variabilität in der Qualität, die es unserer Ansicht nach aber nicht geben sollte.

“FAQ”
Aus welchem Holz besteht der Kasten?

Das Gehäuse ist auf Bambusholz gefertigt.

Lässt sich der Brotkasten auch in der Spülmaschine waschen?

Nein, leider nicht.

Ist bei der Lieferung auch ein Informationsblatt dabei?

Eine Bedienungsanleitung mit Hinweisen zur korrekten Pflege wird leider nicht mitgeschickt.

Platz 7: Brabantia Brotkasten aus Edelstahl

Platz 8: Brabantia 299186 Brotkasten Frontklappe

Benötigen Sie einen platzsparenden Brotkasten mit großem Nutzvolumen, dessen Preis-Leistungsverhältnis fair ist? Dann werden Sie mit diesem Modell der Marke Brabantia höchstwahrscheinlich zufrieden sein.

Redaktionelle Einschätzung
Bei diesem Brotbehälter handelt es sich um einen weißen Rollbrotkasten. Im Gegensatz zu vielen Brotkästen mit Klapp- oder abnehmbaren Deckel benötigen Sie bei diesem also im geöffneten Zustand keinen zusätzlichen Platz, denn der Deckel verschwindet beim Öffnen einfach im Gehäuse.

Dieses Exemplar punktet neben dem geräuschlosen Öffnungsmechanismus auch durch seinen Kunststoffanschlag im an der Innenseite, der das Geräusch zusätzlich dämpft. Einem tatsächlichen Nachtmahl steht also nichts im Wege!

Der Brabantia ist 44,8 cm lang, 27 cm breit bzw. tief und 17,5 cm hoch und eignet sich daher vor allem für die Aufbewahrung von länglichen Brotlaiben oder Kastenbrot. Das Eigengewicht des Küchenhelfers beträgt 1,8 kg und liegt damit im Mittelfeld.

Mit dem großen Stauraum und seinem Nutzvolumen von einem Liter bietet er auch zwei mittelgroßen Brotlaiben Platz.

Da der Kasten auf Gumminoppen steht, wird das Brot von allen Seiten ausreichend belüftet und so frisch gehalten. Die Materialien, aus denen der Behälter gefertigt wurde, sind Kunststoff und korrosionsbeständiges Stahl.

Unser Fazit: Der Brabantia 173325 ist mit seinem Design und auch sonst eher unauffällig, leistet aber gute Dienste und ist preislich im unteren Durchschnittsbereich angesiedelt.

Kundenbewertungen
Von allen Rezensionen zum Brabantia Rollbrotkasten auf Amazon.de fallen 87 % sehr gut bis gut aus. 52 % der Käufer geben dem Produkt fünf Sterne und weitere 35 % äußern ihre Zufriedenheit mit vier Sternen.

Was den Kunden an diesem Brotkasten offensichtlich gefällt, ist der nahezu geräuschlose Öffnungs- und Schließmechanismus. Dadurch, dass der Deckel beim Öffnen im Inneren des Kastens verschwindet, sei er außerdem recht platzsparend.

Gelobt wird des Weiteren die Funktionalität: Er erfülle seine Aufgabe gut und das Brot bleibe einige Tage länger haltbar als bei der bloßen Aufbewahrung in der Papiertüte.

Das Preis-Leistungsverhältnis wird in vielen positiven Bewertungen als sehr fair eingestuft.

14 % aller Rezensenten sind mit ihrem Kauf nur mäßig oder gar nicht zufrieden. 4 % sind in ihrem Urteil neutral (erkennbar an drei Sternen), insgesamt 9 % würden das Produkt mit zwei oder einem Stern nicht weiterempfehlen.

Was stört die Käufer am Brabantia Brotkasten? Einerseits die Konstruktion, da sie verhindere, dass der Brotkasten ordentlich gereinigt werden könne.

Außerdem schildern einige Personen Schimmelbefall ihres Brotes. Da es jedoch auch sehr viele gegenteilige Berichte gibt, handelt es sich bei den Modellen, mit welchen diese negativen Erfahrungen gemacht wurden, möglicherweise um Ausnahmeexemplare.

Ab und zu wird außerdem die Verarbeitung kritisiert, die nicht ordentlich sei und den Brotbehälter billig wirken lasse.

“FAQ”
Wie groß ist die Ablagefläche auf dem Brotkasten?

Sie misst 44 x 12 cm (L x B/T) und bietet sich z.B. für das Brotmesser an.

Ist die Farbe des Brotkastens tatsächlich weiß oder eher beige?

Wir würden die Farbe eher als Mischung zwischen schneeweiß und beige bezeichnen.

Ist der Rollbrotkasten auch in anderen Farben erhältlich?

Nein, leider nicht.

Soll ich das Brot mitsamt der Tüte in den Brotkasten legen oder lieber ohne?

Das bleibt Ihnen überlassen. Wenn Sie sich für die Tüten-Variante entscheiden, achten Sie allerdings darauf, dass diese nicht aus Kunststoff ist.

Platz 9: Klarstein Focaccia Morena Brotkasten

Platz 10: Zeller 27278 Brotkasten

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie einen Brotkasten kaufen

Ist Brot ein Lebensmittel, das Sie gerne essen und daher häufig kaufen oder selbst backen? Haben Sie außerdem genug davon, ständig Brotreste zu entsorgen? Dann ist ein Brotkasten etwas, das in Ihrer Küche nicht fehlen sollte.

Wir alle kennen das Problem: Brot, das nicht sofort gegessen wird, ist ein, zwei Tage später entweder steinhart und trocken, oder völlig aufgeweicht und verschimmelt. Zum Glück gibt es eine Lösung – den richtigen Brotbehälter.

Im Folgenden erfahren Sie, warum sich die Anschaffung eines Brotkastens lohnt, und was Sie dabei beachten sollten. Wir bieten Ihnen hier in kompakter Form alle Informationen zu Typen, Ausführungen und Kosten an, die Sie benötigen, um die richtige Kaufentscheidung zu treffen.

Sind danach immer noch nicht alle Fragen ausgeräumt, die Sie sich möglicherweise zum Thema stellen, kann unser Fragen- und Antwortteil im abschließenden Abschnitt gewiss die letzten Unklarheiten beseitigen.

Expertentipp
„Brot nicht luftdicht abschließen, da sich ansonsten schnell Schimmel bilden kann. Alle 2-3 Tage Krümel entfernen und den Brottopf einmal die Woche mit reinem Essig auswaschen hilft Schimmelbildung vorzubeugen.“
Claudia WindfelderExpertin für Haushaltstipps

Wozu ein Brotkasten?

Natürlich können Sie Ihr selbst zubereitetes oder gekauftes Brot auch einfrieren. Da dies aber mit gewissen negativen Aspekten verbunden ist, ist eine gute Brotdose oft die bessere Alternative.

Brotlaibe und vorgeschnittene Brotscheiben, die Sie im Gefrierschrank aufbewahren, haben den Nachteil, dass sie nicht sofort verzehrt werden können. Sie müssen erst aufgebacken oder über Stunden aufgetaut werden. Diese Notwendigkeit besteht bei Brot aus dem Brotkasten nicht.

Ein qualitativ hochwertiger Brotbehälter, der ordentlich verschlossen werden kann, hält Ihre Backwaren mehrere Tage frisch, wenn Sie bestimmte Dinge beachten. Dies hat einerseits den Vorteil, dass Sie seltener Brot kaufen oder backen müssen, wodurch Sie Ihre Zeit auf andere Art und Weise nutzen können. Andererseits reduziert die längere Haltbarkeit des Brotes deutlich die Menge an Lebensmitteln, die im Müll landen.

Was kommt preislich auf Sie zu, wenn Sie einen Brotkasten kaufen wollen?

Der Preis, den Sie für einen guten Brotbehälter bezahlen, hängt nicht nur von dessen Typ und Größe bzw. Fassungsvermögen ab, sondern auch davon, ob er über Extras verfügt. Mitunter ist sogar die Farbe preisbestimmend.

Je größer das Behältnis, desto höher der Preis, werden Sie eventuell denken. Dies ist jedoch nicht immer der Fall. Single-Brotkästen können teilweise sogar teurer sein als große Brotkästen.

Die Günstigsten: bis 20 €

Brotdosen der verschiedenen Typen und aus diversen Materialien gibt es auch schon in der günstigsten Kategorie. Das Angebot reicht von Rollbrotkästen aus Holz, über Brotkisten mit Klappdeckel aus Edelstahl bis hin zu Keramikboxen mit Holzdeckel.

Die Mittelklasse: 20-50 €

Brotkästen in diesem Preissegment sind zum Teil schon etwas auffälliger im Design. So gibt es beispielsweise Kästen im schicken Retro-Look aus pulverbeschichtetem Stahlblech um rund 45 €. Mit etwa 50 € aufwärts können Sie außerdem günstigere Terrakotta-Modelle erwerben. Des Weiteren können Sie sich mit diesem Budget Brotkästen aus etwas unüblicheren Holzarten kaufen, wie Hevea- bzw. Kautschukholz.

Die gehobene Mittelklasse: 50-100 €

Zwischen 50 € und 100 € bekommen Sie ebenfalls den ein oder anderen Augenschmaus geboten: UFO-förmig anmutende Brotkästen aus thermoplastischem Harz, kugelförmige Stahlblech-Behälter oder Brotboxen im Landhausstil. Aber auch „normalere“ Varianten aus Keramik, Holz und Edelstahl gibt es in dieser Preisklasse.

Die „Lamborghinis“ unter den Brotkästen: 100 € aufwärts

Wahre „Eyecatcher“ bekommen Sie für stattliche 100 € Plus. Viele der teureren Modelle bieten Ihnen (eher unnötige) Extras wie Deckel, die als Schneidebrette mit Krümelrille fungieren können. Aus Teak-, Zirben- oder Eschenholz gefertigte Brotkästen finden Sie in dieser Preiskategorie ebenso wie handbemalte, mit Blumenmustern dekorierte Keramik-Brottöpfe.

Auch wenn sie sich aufgrund ihres Aussehens recht gut auf der Küchenzeile machen, scheinen die Preise zum Teil deutlich überhöht.

Prinzipiell empfehlen wir Ihnen, bei der Wahl des Brotkastens nicht den falschen Schluss aus dem Preis zu ziehen: Die günstigsten Modelle können mit den teureren Varianten durchaus mithalten. In den höheren Preisklassen zahlen Sie hauptsächlich für das Design drauf, nicht unbedingt für die Qualität.

 

Entscheidung: Welche Arten von Brotkästen gibt es und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Grundsätzlich kann zwischen drei verschiedenen Arten von Brotkästen unterscheiden:

  • Brotkasten mit Deckel
  • Brotkasten mit Klappdeckel
  • Rollbrotkasten

Aufgrund der verschiedenen Verschlussmethoden, Formen und der eigenen Vorliebe eignet sich der eine oder andere Brotkasten besser für dich. Da jeder Kasten bestimmte Eigenschaften besitzt, die sich auf die Aufbewahrung der Brotlaibe auswirken kann, ergeben sich unterschiedliche Vorteile und Nachteile für jeden dieser Arten.

Im folgenden Abschnitt werden die Unterschiede der Deckel und der Form der einzelnen Brotkästen genauer erklärt, damit du für dich entscheiden kannst, welcher Brotkasten besser für dich geeignet ist. Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung erleichtern. Außerdem werden die Vorteile und Nachteile der Arten näher beschrieben.

Wie funktioniert ein Brotkasten mit Deckel worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Ein Brotkasten mit Deckel zeichnet sich vor allem durch das simple und einfache Design aus. Meist bestehen diese Brotkästen auch aus verschiedenen Materialien. Der Deckel kann, wenn er aus Holz ist, auch als Schneidbrett verwendet werden. Der Deckel muss jedoch in jedem Fall vorher abgelegt und nach dem Gebrauch wieder auf die Brotdose gelegt werden.

Das simple Design des Brotkastens hat zudem einen weiteren Vorteil: diese Modelle sind oft zu einem günstigen Preis erhältlich. Außnahmen sind Modelle, die aus teuren Hölzern gefertigt werden.

Vorteile

  • Simples Design
  • Meist günstig

Nachteile

  • Deckel muss abgelegt und wieder aufgesetzt werden

Wie funktioniert ein Brotkasten mit Klappdeckel worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Ein Brotkasten mit Klappdeckel besteht nicht, wie ein Brotkasten mit separatem Deckel, aus zwei verschiedenen Teilen. Der Deckel ist hier direkt auf der Dose mit einem Scharnier montiert. Dadurch muss der Deckel nicht ständig abgenommen und wieder aufgesetzt werden, sondern einfach auf- und zugeklappt werden. Das Scharnier kann daher aber auch mit der Zeit ausleiern.

View this post on Instagram

Making bread is one of the things I love most doing at home. I get carried away by the ingredients and magically my bread takes shape ✨ Se c’è un piatto che amo fare è il pane. Ci siamo solo io e gli ingredienti. Il suo lungo processo mi rassicura. Non mi costa molto poi aspettare. Anzi. Le attese. La lievitazione. Aiutano a dare un ritmo a giornate confuse. Questa nuova ricetta di #RaccontidiCucina ha un trucco: il miele, ne basta poco per rendere il pane di segale e farro dolce e gustoso. 📸 @giorgistefi. Styling @vandersandestudio. Trovate come sempre tutti i passaggi su @liberitutti, l’inserto del @corriere. Mentre il video completo al link in bio 👆🏻 #cucina_corriere #corrieredellasera #incucina #bread #pane #sourdough #alungalievitazione #lievitando #breadlover #ryebread #honey #honeybread

A post shared by Angela Frenda (@angelafrenda) on

Die Brotdose wirkt mit ihrem Klappdeckel sehr modern und kann daher auch in verschiedenen Materialien und Designs gekauft werden. Das Scharnier kann sich jedoch mit der Zeit ausleiern.

Vorteile

  • Modern
  • Schnelles Auf- und Zuklappen

Nachteile

  • Scharnier kann sich mit der Zeit ausleiern

Wie funktioniert ein Rollbrotkasten und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Ein Rollbrotkasten ist die ausgefallenste und eleganteste Option, dein Brot aufzubewahren und frisch zu halten. Im Gegensatz zu den Brotkästen mit Deckel ist der Verschlussmechanismus wie bei einem Kasten mit Klappdeckel fest mit der Dose verbaut. Der Deckel ist aber integriert und wird lediglich aufgeschoben. Das spart Platz und verhindert, dass der Deckel von alleine zufallen kann.

Diese Brotdose überzeugt mit ihrem Retro-Look und elegantem Design. Einziger Nachteil hierbei ist jedoch, dass die Rollmechanik schneller kaputt werden kann, als ein Scharnier mit Klappdeckel.

Vorteile

  • Retro-Look
  • Elegantes Design

Nachteile

  • Mechanik kann leichter kaputtgehen

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren können Sie Brotkästen vergleichen und bewerten

Sie sollten Ihre Entscheidung für oder gegen eine gewisse Brotdose nicht nur von den Kosten abhängig machen, die der Kauf verursacht, sondern auch von anderen wichtigen Kriterien.

Dazu gehören…

  • der Typ des Brotkastens,
  • seine Form,
  • das Material, aus dem er hergestellt wurde,
  • seine Größe und seine Füllmenge,
  • sowie eventuelle Extras.

Bevor wir Ihnen detaillierte Informationen zu den gerade erwähnten Punkten geben, wollen wir Sie noch auf etwas Relevantes hinweisen: Jeder Brotkasten sollte eine gute Luftzirkulation zulassen. Brot „atmet“, gibt also Feuchtigkeit ab. Achten Sie deshalb darauf, dass Ihr Brotbehälter über gezielt platzierte Luftlöcher verfügt, damit Nässe entweichen kann und Schimmelbildung verhindert wird.

Außerdem sollte sich jeder Brotkasten wirklich gut verschließen lassen. Der Deckel sollte also nicht verrutschen oder verzogen sein. Sonst kommt zu viel Luft an Ihre Backwaren, was dazu führt, dass sie austrocknen.

Verschiedene Typen von Brotkästen

Es ist durchaus denkbar, dass Sie im Laden vom Verkäufer mit der Frage konfrontiert werden, nach welchem Typ von Brotkasten Sie denn suchen. Lesen Sie sich diesen Abschnitt ausführlich durch, dann werden Sie auch darauf eine Antwort parat haben.

Rollbrotkasten

Um den Rollbrotkasten zu öffnen, schieben Sie den Deckel einfach auf. Er gleitet dabei entlang zweier Schienen von unten nach oben und verschwindet im Inneren des Kastens. Dies hat den Vorteil, dass Sie keinen zusätzlichen Platz beim Öffnen einplanen müssen.

Ein Nachteil bei derartigen Holzbrotdosen ist, dass sich das Holz durch Feuchtigkeit verziehen kann, sodass Sie unter Umständen nach einiger Zeit das Problem haben, dass Sie den Deckel entweder gar nicht mehr oder nur mit etwas größerem Kraftaufwand richtig nach unten oder oben schieben können. Außerdem kann beim Öffnen ein unangenehmes Rattern zu hören sein, wenn der Brotkasten komplett aus Holz gefertigt ist.

Besonders edel sehen Exemplare dieser Kategorie mit einem sogenannten Visierdeckel aus. Auch hier schieben Sie den Deckel einfach nach oben oder hinten, um das Brot zu entnehmen.

Modelle mit Hebedeckeln

Deckel zum Heben finden Sie bei Brottöpfen und manchen eckigen Brotkästen. Wenn der Deckel besonders schwer ist, beispielsweise bei Behältnissen aus Keramik oder Ton, benötigen Sie zum Öffnen eventuell zwei Hände oder müssen den Deckel zumindest ablegen, während Sie das Brot herausnehmen. Schwere Deckel sind beim Öffnen und Schließen ebenfalls verhältnismäßig laut.

Brotkasten mit Klappdeckel

Bei Brotbehältern mit Klappdeckel wird der Deckel nach hinten, oder, im Fall eines Frontaldeckels, nach vorne geklappt. Bedenken Sie, dass bei geöffnetem Brotkasten auch die Klappe Platz benötigt. Sie können manche Modelle daher nicht direkt an die Wand stellen, sondern müssen für den Deckel einen Extra-Freiraum reservieren.

Die Form Ihrer Brotdose

Welche Form haben die Backwaren, die Sie backen und hauptsächlich konsumieren? Und wo soll Ihr Brotkasten letztendlich stehen? Das sind zwei Fragen, die Sie sich möglicherweise noch nicht gestellt haben, die Ihnen aber im Idealfall Frust ersparen.

Wenn Sie beim Brotkonsum vor allem zu länglichen Brotlaiben, Kastenbrot oder Toastbrot greifen, sind Sie mit einem quaderförmigen Brotkasten sicher gut bedient. Hefezopf, Brötchen oder süßes, eher trockenes Kleingebäck wie Croissants bringen Sie ebenfalls in einem eckigen oder ovalen Behälter besser unter als in einem kreisrunden.

Besitzen Sie einen Brotbackautomaten und haben Ihre selbst gebackenen Brotlaibe daher die charakteristische Würfel- oder Quaderform? Auch in diesem Fall empfehlen wir Ihnen den Griff zum eckigen Brotkasten.

Landen hingegen häufig Brotsorten wie Pane oder Fladenbrot in Ihrem Einkaufskorb oder benutzen Sie eine runde Brotbackform, ist ein runder Brottopf gewiss die bessere Wahl. Runde Brotbehälter kommen auch dann für Sie in Frage, wenn Sie ausreichend Platz auf Ihrer Küchenzeile haben oder das Gefäß direkt auf dem Esstisch platzieren.

Eher ungeeignet sind sie jedoch dann, wenn Ihre Küche ohnehin bereits vollgeräumt ist. In so einem Fall ist wieder ein eckiger Kasten ratsam, da Sie ihn leichter unterbringen und eventuell auch etwas Kleines draufstellen können.

Keramik, Edelstahl, Ton oder Holz? Materialien, aus denen Brotkästen hergestellt werden

Selbst wenn Sie sich dazu entschlossen haben, eine Brotdose zu kaufen, stellen Sie sich möglicherweise immer noch die Frage, welches Material am besten für die Brotaufbewahrung geeignet ist.

Hier finden Sie eine Übersicht über gängige Stoffe, aus denen ein Brotkasten gefertigt sein kann, und die damit verbundenen Vor- und Nachteile.

Keramik

Brottöpfe aus Keramik zeichnen sich dadurch aus, dass sie einfach zu reinigen sind. Manche können sogar in die Spülmaschine gegeben werden. Während bei vielen Modellen sowohl Topf als auch Deckel aus Keramik bestehen, gibt es auch Töpfe mit einem Deckel aus Bambus oder anderem Holz. Den Holzdeckel können Sie meist auch als Brotschneidebrett verwenden.

Keramikbrotkästen können oft mit ihrem schicken Design punkten, haben aber den Nachteil, dass sie sehr schwer sind (bis zu 2,8 kg). Der Kategorie „Keramik“ sind auch Brotkästen aus Steinzeug oder Steingut zuzuordnen, da es sich dabei um Keramikerzeugnisse handelt. Sie weisen mehr oder weniger die gleichen Eigenschaften auf.

Ton

Wenn Sie einen Behälter aus Ton wählen, müssen Sie ebenfalls mit einem recht hohen Gewicht rechnen. So kann ein großer, ovaler Brottopf schon mal um die 4,5 kg wiegen. Da der Deckel in der Regel relativ schwer ist, brauchen Sie zum Heben eventuell beide Hände und das Öffnen ist im Vergleich zu Dosen aus anderen Materialien verhältnismäßig laut. Brotdosen aus Ton nehmen die Feuchtigkeit, die vom Brot abgegeben wird, gut auf.

Sollten Sie sich an der etwas rauen Oberfläche eines Tonbrotkastens ohne Lasur stören, können Sie auch lasierte Ausführungen wählen. Achten Sie darauf, dass die Lasur ordentlich verarbeitet und möglichst gleichmäßig verteilt ist.

Manche Brottöpfe sind auch für den Ofen geeignet. Sie können diese also ebenfalls als Brotbackform benutzen. Bevor Sie dies jedoch tun, lesen Sie bitte die Herstellerinformationen.

Edelstahl

Wenn Sie bereits andere Küchenhelfer aus Edelstahl besitzen, z.B. Wasserkocher und Toaster, und es gerne einheitlich haben, kommt für Sie eine Brotdose aus Edelstahl in Frage. Abgesehen von einer recht edlen Optik punktet er damit, dass er ebenfalls leicht zu reinigen ist. Wichtig dabei ist, dass es sich wirklich um echtes Edelstahl handelt und nicht eine Mischung (z.B. Edelstahl und Blech), da der Kasten sonst Rost ansetzen kann, wenn Sie ihn mit einem feuchten Tuch auswischen.

Küchengeräte aus Stahl sehen immer hochwertig aus. Wenn du schon andere metallische Geräte besitzt, passt ein Brotkasten aus diesem Material gut in deine Küche.

Stahlblech

Dasselbe Problem kann sich bei Brotkästen aus Stahlblech ergeben: Mit ihrem lässigen Retro-Look können sie können zwar ein richtiger Hingucker in Ihrer Küche sein, doch auch Stahlblech kann mit der Zeit rosten, wodurch für Sie zusätzliche Kosten anfallen können, beispielsweise wenn Sie ein Mittel zur Rostentfernung oder einen neuen Behälter erwerben müssen.

Holz

Ein Material, aus dem eine Vielzahl an Brotdosen gefertigt wird, ist Holz. Ähnlich wie Ton nimmt Holz die Feuchtigkeit des Brotes gut auf. Vielleicht noch wichtiger als bei Brotkästen aus anderen Stoffen ist bei Brotkästen aus Holz, dass sie Luftzirkulation zulassen, beispielsweise durch Luftlöcher, da das Brot sonst schnell austrocknet.

Schauen Sie darauf, dass Ihr Produkt lebensmittelecht ist, dass also das Holz nicht mit irgendwelchen giftigen Schutzschichten versehen ist. Holzbrotboxen eignen sich nicht für die Spülmaschine. Ein zusätzliches Manko, das sich nach längerem Gebrauch ergeben kann, ist, dass sich das Holz unter Umständen verzieht, wodurch sich der Behälter nicht mehr richtig schließen lässt.

Kasten aus Holz sind mehr für das Brot passend, aber eignen sie sich für die Spülmaschine nicht.

Die größten Feinde frischen brotes sind Schimmel und Austrocknung, beide sind Zeichen schlechter Lagerung. Im Optimalfall lässt ein Brotkasten genügend Luft herein, dass das Brot nicht austrocknet und genügend Feuchtigkeit heraus, damit das Brot nicht anfängt zu schimmeln.

Kunststoff

Halten Sie sich nach Möglichkeit von billigen, schlecht verarbeiteten Brotbehältnissen aus Kunststoff fern. Es ist sicherlich unproblematisch, wenn Sie Ihr Jausenbrot in einer Plastikdose in die Arbeit mitnehmen, doch zur langfristigen Brotaufbewahrung ist Kunststoff wahrscheinlich nicht die beste Option.

Sie sind zwar meist günstiger als Brotboxen aus anderem Material und oft spülmaschinenfest, haben aber den wesentlichen Nachteil, dass das Brot früher oder später Schimmel ansetzt und ungenießbar wird, weil die Feuchtigkeit nicht aus dem Inneren des Behälters entweichen kann.

Materialkombinationen

Bei Ihrer Suche nach dem perfekten Brotkasten werden Sie auch auf welche stoßen, bei denen verschiedene Materialien kombiniert werden. Häufige Kombinationen sind Keramik und Holz, sowie Edelstahl und Kunststoff, Glas oder Holz. Wichtig ist jedenfalls, dass die einzelnen Stoffe gut verarbeitet sind, eine hohe Qualität aufweisen und zueinander passen.

Beim Kauf einer Brotbackform aus Plastik solltest du unbedingt darauf achten, dass sie BPA-frei ist.

Auch auf die Größe kommt es an – Abmessungen und Fassungsvermögen von Brotbehältern

Welche Größe Ihr Brotkasten haben sollte, hängt davon ab, wie viele Brotesser es in Ihrem Haushalt gibt, wie viel Brot Sie kaufen (bzw. backen) und konsumieren, und wie viel Platz Sie in Ihrer Küche haben.

Achtung: Setzen Sie die augenscheinliche Größe nicht mit dem Füllvolumen gleich! Bei kleinen Brotkästen ist zwar logischerweise davon auszugehen, dass nicht allzu viel hineinpasst, doch bei großen Brotkästen kann es relativ große Differenzen zwischen den äußeren und inneren Abmessungen geben – zum Teil sogar zwischen 5 und 10 cm.

Kleine oder Single-Brotkästen

Auch bei „Single“-Brotkästen kann es Ihnen passieren, dass das der Innenraum wesentlich kleiner ausfällt als gedacht. Diese Brotdosen sind darauf ausgelegt, kleine Brotmengen frischzuhalten. Trotzdem nehmen sie z.B. aufgrund ihres ausgefallenen Designs mitunter viel Raum ein.

Sollten Sie also wenig Platz haben, setzen Sie auf kleine Brotkästen. Es gibt Modelle, die sehr breit, aber nicht lang sind, und welche, die schmal sind, dafür aber weit nach hinten reichen.

An dieser Stelle haben wir noch einen Tipp für Sie: Berücksichtigen Sie bei Ihrem Kauf auch, ob der geöffnete Brotkasten mehr Platz benötigt als der geschlossene. Das kann beispielsweise bei Klappdeckel-Varianten der Fall sein.

Mittelgroße Brotkästen

Die meisten Brotdosen, -kisten und -töpfe sind für einen Haushalt von 2-3 Brotfans konzipiert. Wenn es für Sie also durchaus üblich ist, einen mittelgroßen Brotlaib und ein paar Brötchen oder zwei 1-kg-Laibe zuhause zu haben, empfehlen wir Ihnen einen „durchschnittlichen“ Brotkasten (siehe Tabelle).

Maxi-Brotbehälter

Doch auch wenn es für Sie keine Seltenheit ist, sehr große Brotmengen aufzubewahren, gibt es für Sie das richtige Gefäß. Dann wählen Sie am besten ein extra großes Exemplar.

Damit Sie sich ein besseres Bild machen können, haben wir für Sie ein paar Mustermodelle herausgesucht und deren Abmessungen und Füllmengen in einer Tabelle notiert. Bitte betrachten Sie die darin enthalten Informationen lediglich als Anhaltspunkte und versteifen Sie sich nicht auf die genannten Werte.

rund; 30 x 15; 1 runder, mittelgroßer Laib oder 2-3 Stück Kleingebäck; 1-2 Personen[/tr

Beschreibung Abmessungen
(Breite x Tiefe x Höhe bzw. dm x Höhe)
Was passt ungefähr hinein? geeignete Haushaltsgröße
eckig, klein, breit 20 x 28 x 16 1 mittelgroßes Brot + 2 Brötchen 1-2 Personen
eckig, klein, schmal 20 x 20 x 13,5 1/2 Brotaib + 1 Brötchen 1-2 Personen
eckig, durchschnittlich  40 x 20 x 15   2 mittelgroße Brotlaibe  3-4 Personen
eckig, groß  50 x 27 x 20  2 große Brotlaibe  4(+) Personen

Brotaufbewahrung unterwegs

Natürlich gibt es auch noch viel kleinere Behälter zur Brotaufbewahrung – Sandwich- oder Brotboxen. Diese eignen sich hervorragend zum Mitnehmen des Schul- oder Jausenbrotes.

Da Sie sie aber in der Regel nur zur kurzfristigen Brotaufbewahrung verwenden, gelten dafür etwas andere Hauptkriterien. So sollten sie einerseits ein „Krümel-Chaos“ in der Tasche verhindern, also dichthalten, und andererseits dafür sorgen, dass Ihr Brot nicht austrocknet.

In der Regel gibt es hier keine wesentlichen Größenunterschiede. Die meisten Boxen passen ganz leicht in den normalen Schulranzen Ihres Kindes oder Ihre Handtasche.

Besonderheiten und Extras

Etwas ausgefallenere und – und zumeist auch etwas teurere – Produkte oder deren Hersteller bieten Ihnen das ein oder andere zusätzliche Feature:

  • Spülmaschineneignung: Sie können den Brotbehälter oder Teile davon in die Spülmaschine räumen und sparen sich das Waschen mit der Hand.
  • multifunktionaler Deckel: Der Deckel ist gleichzeitig als Brotschneidebrett geeignet.
  • Touch-Bin-(Storage-)System: Bei einigen Roll- und Klappdeckelbrotkästen öffnet sich der Deckel selbst, wenn Sie ihn berühren.
  • Herstellergarantie: Manche Hersteller sichern Ihnen zu, dass Sie das Produkt innerhalb eines gewissen Zeitraums problemlos umtauschen können. Garantien reichen von 2 bis zu 10 Jahren.

Fazit: Beim Kauf Ihres Brotkastens gibt es verschiedene Dinge, die Sie im Hinterkopf behalten sollten. Wir haben uns hier bemüht, Ihnen das Wichtigste mit auf den Weg zu geben und hoffen, Ihnen die Entscheidung erleichtert zu haben.

Drei Brote

Verraten Sie es keinem, aber viele Tests haben ergeben, dass Brot unverpackt am längsten frisch hält. Am besten schmeckt Brot aber natürlich immer frisch vom Bäcker oder aus dem eigenen Backofen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Brotkasten

Wie reinige ich meinen Brotkasten am besten?

Das hängt nicht zuletzt vom Material ab, aus dem Ihre Brotdose hergestellt wurde. Beachten Sie die entsprechenden Empfehlungen, die vom Produzenten mitgeliefert werden. Im Zweifelsfall können Sie nichts falsch machen, wenn Sie ein Küchentuch mit etwas Speiseessig und warmem Wasser befeuchten und den Kasten vorsichtig auswischen.

Lassen Sie ihn ordentlich trocknen, bevor Sie ihn wieder verschließen. Sorgen Sie außerdem dafür, dass Sie den Brotkasten in regelmäßigen Abständen auslüften und die Luft im Inneren gut zirkulieren kann.

Woran liegt es, dass mein Brot schimmelt, obwohl ich es in der Brotdose aufbewahre?

Dies kann verschiedene Ursachen haben. Höchstwahrscheinlich können Sie das Problem beheben, indem Sie folgende Dinge beachten:

  • Geben Sie frisch gebackenes Brot immer erst dann in den Brotkasten, wenn es bereits ausgekühlt ist.
  • Legen Sie Brot und Brötchen stets ohne deren Verpackung in den Brotbehälter. Im Kunststoffbeutel fängt Brot zu schwitzen an, wodurch sich Schimmel bilden kann.
  • Reinigen Sie den Brotkasten regelmäßig und befolgen Sie dabei die Hinweise des Herstellers.
  • Sorgen Sie dafür, dass die Luft im Behälter zirkulieren kann. Dazu gehört auch, dass das noch ausreichend Platz im Brotkasten ist, weshalb Sie ihn nicht bis zum Rande hin füllen sollten.
  • Lagern Sie Brotsorten, die viel Feuchtigkeit enthalten, nicht direkt neben bzw. zu dicht an eher trockenen Sorten.

Welche Brotsorten eignen sich für den Brotkasten, welche eher nicht?

Prinzipiell können Sie alle Brotarten im Brotkasten oder im Brottopf aufbewahren. Im Allgemeinen unterscheidet sich die Haltbarkeit der verschiedenen Brotsorten stark, das ist auch bei der Aufbewahrung im Brotbehälter so.

Denken Sie aber daran, dass die Brotkruste und von Natur aus eher hartes Brot wie Knäckebrot im Brotkasten tendenziell weicher werden.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://www.baeckerhandwerk.de/baeckerhandwerk/verbraucherinfos/brotlagerung/


[2] http://www.tag-des-brotes.de/buch-tipps-brot/brot—informationen-fuer-verbraucher/index.html


[3] https://www.bzfe.de/inhalt/brot-lagerung-5470.html


[4] http://www.vzhh.de/docs/159128/ist-das-noch-gut-oder-kann-es-weg.aspx


[5] http://www.verbraucherzentrale.de/Lebensmittel-Sichere-Lagerung-und-Zubereitung

Bildquelle: unsplash.com / Nathan Dumlao

Bewerte diesen Artikel

(10 votes, average: 4,50 out of 5)
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von kitchenfibel.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.