Teigroller
Zuletzt aktualisiert: 3. November 2021

Unsere Vorgehensweise

11Analysierte Produkte

29Stunden investiert

8Studien recherchiert

75Kommentare gesammelt

Nachdem das erste Cerankochfeld im Jahre 1973 erfunden wurde, hat sich das Kochen immer mehr zum Hobby entwickelt. Heute ist ein Cerankochfeld nicht mehr wegzudenken. Ein weiterer positiver Aspekt ist die einfache und schnelle Reinigung der Platte.

Durch viele unterschiedliche Ausführungen und Modelle ist das Cerankochfeld perfekt für jeden Haushalt. Außerdem ist es auch ein optischer Hingucker. Wir haben daher einige Modelle miteinander verglichen, sodass du genau weißt, worauf du achten musst, um den perfekten Herd für dich zu finden.




Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Cerankochfeld gibt es in unterschiedlichen Modellen, ein autarkes Cerankochfeld beispielsweise kann getrennt vom Backofen montiert werden, so kann der Backofen an einer anderen Stelle angeschlossen werden.
  • Während die Pfanne langsam heiß wird, kann noch schnell, dass ein oder andere Gemüse vorbereitet werden.
  • Anders als bei einem Induktionsherd müssen keine neuen Töpfe oder Pfannen gekauft werden.

Cerankochfeld Test: Favoriten der Redaktion

In folgenden haben wir dir unsere Favoriten aufgeführt, was dir helfen kann, eine gute Kaufentscheidung zu treffen. Wir haben für jeden Geschmack und Preisklasse etwas dabei. Diese können dann auch ganz leicht bestellt werden.

Frühere Empfehlungen

Das beste autarke Cerankochfeld

Das Cerankochfeld von Siemens besitzt ein Touch Slider, Bratsensor und eine power Boost Funktion. Durch ihr edles Design ist sie ein Hingucker in jeder Küche. Durch den Timer mit Ausschaltfunktion kann kontrolliert gegart werden – und sogar das Haus verlassen.

Dieses Kochfeld ist besonders für Menschen geeignet welche viel zu tun haben – und sogar das Haus für kurze Zeit verlassen müssen. Auch die Power Boost Funktion ist besonders für Berufstätige perfekt geeignet – gerade wenn es mal schnell gehen muss.

Bewertung der Redaktion: Durch die Multifunktionalität ist das Kochfeld eine besonders elegante Variante – durch die Ausschaltfunktion bietet Siemens ein weiteres Gadget.

Das beste Cerankochfeld mit Backofen

Das Einbauherd – Set von der Marke Gorenje punktet mit den vielen Features – der Backofen verfügt über Aqua Clean, Kühlgebläse und Versenkbaren Knebeln. Das Kochfeld besitzt ebenfalls einen Power Boost – Ankochen mit dem Herd ist ebenfalls möglich.

Wer also Wert auf eine saubere und funktionale Küche legt, sollte sich für das Set von Gorenje entscheiden. Besonders durch die Ankochautomatik ist es möglich das Abendessen bereits am Morgen zubereiten kann. Dadurch kann besonders im Alltag jede Menge Zeit gespart werden.

Bewertung der Redaktion: Durch ihr elegantes und funktionales Design ist das Set eine gut überlegte Entscheidung – Besonders die Aqua Clean Funktion erleichtert den Alltag enorm.

Kauf- und Bewertungskriterien für Cerankochfelder

Um dir die Kaufentscheidung deines nächsten Cerankochfeldes zu erleichtern, haben wir dir die wichtigsten Kriterien zusammengefasst, sodass du für dich das optimale Kochfeld finden kannst. Die Kriterien sind folgende:

Im Folgenden werden wir dir erläutern welche Kriterien du zu beachten hast, damit du eine gut durchdachte Entscheidung treffen kannst.

Preis-Leistungsverhältnis

Da es Cerankochfelder von vielen verschiedenen Marken gibt und viele verschiedene Modelle sind, ist es wichtig das Preisleistungsverhältnis zu vergleichen. Besonders für den privaten Gebrauch ist es nicht notwendig viel Geld auszugeben.

Daher kann es von Vorteil sein sich vorher Gedanken zu machen, welches Modell es sein soll und welche Leistungen inbegriffen sein sollen.
Es kann nämlich schnell vorkommen, dass man ein ähnliches Modell von einer anderen Marke sehr viel günstiger bekommt.

Reinigung

Besonders in privaten Haushalten muss oft die Reinigung der Wohnung schnell und effizient erfolgen, hier ist es sinnvoll einen Blick auf das Material eines Kochfeldes zu schauen – besonders das Cerankochfeld aus Glas lässt sich schnell und einfach reinigen.

Durch die ebenmäßige Oberfläche kann das Ceranfeld schnell und einfach mit einem Putzschwamm geputzt werden und ist wieder ordentlich.

Glas oder Edelstahl

Mittlerweile gibt es Kochfelder aus vielen verschiedenen Materialien. Ebenfalls wie beim Preis Leistungsverhältnis ist es hier sinnvoll sich vorher ein paar Gedanken darüberzumachen.

Glas und Edelstahl sind beispielsweise zwei sehr nachhaltige und moderne Materialien. Beide sind einfach zu Reinigen und sind sehr beliebt. Bei dem Ceranfeld aus Glas muss man jedoch vorsichtig sein – das Cerankochfeld kann schneller kaputtgehen.

Zubehör

Das Zubehör für eine neue Küche kann schnell teuer werden – besonders wenn man beispielsweise zu einem Induktionskochfeld gewechselt hat. Die alten Töpfe und Pfannen können nicht mehr verwendet werden und es müssen spezielle gekauft werden.

Ein Cerankochfeld ist also auch hier von großem Vorteil, alte Töpfe und Pfannen können ganz einfach weiter benutzt werden. Besonders für die erste Wohnung ist dies sehr praktisch, da man sich ganz einfach alte Töpfe holen kann.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Cerankochfeld ausführlich beantwortet

Im nächsten Abschnitt haben wir dir die meist gestellten Fragen rund um das Thema Cerankochfeld erklärt und somit ausreichend informiert bist, bevor du dich für den Kauf entscheidest.

Für wen eignet sich ein Cerankochfeld?

Ein Cerankochfeld eignet sich erstmal für jeden. Besonders praktisch und sinnvoll ist es jedoch für Leute die  Wert auf eine ordentliche und moderne Küche legen.

Es ist außerdem eine gute Alternative zu einem Induktionsherd – da es in erste Linie eine kostengünstigere Variante ist.

Teigroller

Das Cerankochfeld ist durch die vielen Features längst ein beliebte Wahl. Durch die verschiedene Alternativen ist ein Ceranfeld in jeder Preisklasse erhältlich. (Bildquelle: serezniy/ 123rf)

Welche Arten von Cerankochfeldern gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Cerankochfeldern – in diesem Ratgeber werden wir uns mit dem Autarken Cerankochfeld und dem Kochfeld in Verbindung mit einem Backofen beschäftigen, da dies die beliebtesten sind.

Das Autarke Ceranfeld kann getrennt vom Backofen angeschlossen werden – somit ist es möglich den Backofen in einer anderen Höhe zu montieren und ist nicht abhängig vom Kochfeld. Die Alternative dazu wäre das Cerankochfeld in Verbindung mit einem Backofen. Hier müsste das Ceranfeld über dem Backofen montiert werde.

Was kostet ein Cerankochfeld?

Der Preis für ein Cerankochfeld ist meist von der Marke, Material und dem Design abhängig – es gibt also eine Preisspanne von niedrigpreisig bis hin zu hochpreisig.

Die folgende Tabelle soll dir einen Überblick über die verschiedenen Preise geben:

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (115 – 150 €) Einfaches Kochfeld mit Touch Display
Mittelpreisig (150 – 200 €) Glas Keramik mit Zweikreiszone
Hochpreisig (ab 200 €) Hochwertiges Design mit verschiedenen Größen

Wie reinigt man ein Cerankochfeld?

Generell sind Cerankochfelder einfacher zu reinigen als andere. Die ebenmäßige Oberfläche ist ein Grund dafür. Das Material ist ein weiterer Grund.

Die Cerankochfelder aus Glas können einfach mit einem Mikrofaser und etwas Glasreiniger gereinigt werden. Ebenfalls gibt es einen speziellen Ceranfeldschaber – hiermit können eingebrannte Lebensmittel einfach entfernt werden.

Es helfen oftmals aber auch einfache Hausmittel, um den Herd perfekt zu reinigen.

Fazit

Es gibt also viele Aspekte, die du beachten musst, bevor du dich für ein Cerankochfeld entscheidest. Allerdings ist dein persönliches Empfinden und der Preis in erster Linie am wichtigsten.

Neben der einfachen Reinigung sind jedoch auch andere Punkte wichtig, wie zum Beispiel die Frage, ob man einen Backofen rückengerecht einbauen möchte – in diesem Fall würde eher ein autarkes Cerankochfeld infrage kommen.

Durch diesen Ratgeber bist du jedoch bestens vorbereitet, um eine gute Entscheidung zu treffen.

Titelbild: Alexander Kharchenko / Unsplash

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte