Willkommen bei unserem großen Einbaukühlgefrierkombination Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Einbaukühlgefrierkombinationen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Einbaukühlgefrierkombination zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Einbaukühlgefrierkombination kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Einbaukühlgefrierkombination ist ein Gerät, das sowohl kühlt als auch gefriert und ist in vielen Haushalten schon zur Normalität geworden. Dadurch wird nämlich einiges an Platz gespart, da du sonst zwei eigene Geräte bräuchtest.
  • Der Vorteil von Einbaugeräten ist die Verdeckung und das Platzsparen. Du hast nämlich so einen Kühlschrank, der von außen genau wie die restlichen Schränke aussieht. Dadurch hast musst du auch weniger Platz verschwenden, da das Gerät perfekt in die Küche integriert ist.
  • bevor du dir einen Kühlschrank kaufst, solltest Du alle Kriterien gut durchdenken. Ein solches Gerät ist keine kleine Investition und sollte daher auch perfekt an deine Bedürfnisse angepasst sein.

Einbaukühlgefrierkombination Test: Das Ranking

Platz 1: AEG SCB51821LS Einbau Kühl-Gefrier-Kombination

Platz 2: PKM GK225.4 Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination

Platz 3: Gorenje RKI4151AW Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination

Platz 4: Siemens KI81RAF30 iQ500 Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Kühlgefrierkombination kaufst

Was ist eine Einbaukühlgefrierkombination?

Grundsätzlich bezeichnet man so eine bereits zusammengebaute Kombination aus Gefrierschrank und Kühlschrank. Für viele ist diese Art der Kühlmethode schon längst zur Normalität geworden. Denn wer möchte schon zwei separate Geräte zum Gefrieren und Kühlen haben.

Lebensmittel in Kühlschrank

Eine Einbaukühlgefrierkombination sieht in der Küche gut aus und spart Platz. (Bildquelle: 123rf.com / 18322944)

Deshalb ist es natürlich noch praktischer, wenn dieses Gerät direkt in einen Schrank eingebaut wird und so noch weniger Platz wegnimmt. Viele Arten von Küchenmöbel bieten dafür auch eine einfache Einbaumöglichkeit.

Du solltest also vor dem Kauf am besten wissen, auf was du achten musst, um das perfekte Kühlgerät für dich zu finden. Wir wollen dir mit folgendem Beitrag dabei helfen und deine Entscheidung etwas leichter machen.

Eine Kühlgefrierkombi solltest du dir genau überlegen, falls du eine Familie hast, die damit auskommen muss. Dafür könnte ein solches Gerät zu klein werden.

Wie viel kostet eine Kühlgefrierkombination?

Die billigsten Modelle fangen bei ungefähr 300 Euro an. Von denen ist aber nicht allzu viel zu erwarten. Die Preisspanne geht nämlich bis über die 2.000 Euro hinaus. Wobei die teuersten Modelle unter die Kategorie „Designer-Geräte“ fallen und deshalb eher etwas für Leute sind, die auf ihren Status wert legen.

Du solltest aber damit rechnen, dass ein höherer Preis auch für mehr und bessere Features sorgt und die Energieeffizienz auch mit dem Preis erhöht wird. Du solltest also am besten dein Budget abwägen und dich durch einige Vergleichsportale stöbern, um nicht zu viel für deinen Kühlschrank auszugeben.

Wo kannst du dir eine Kühlgefrierkombination kaufen?

Für den Kauf deiner Kühlgefrierkombi hast du einige verschiedene Möglichkeiten. Wir wollen dir hier einige vorstellen und detailliert auf Vor- und Nachteile eingehen.

  • Elektronikhandel
  • Versandgeschäft
  • Gebraucht

Warum in einem Elektronikhandel kaufen?

Ein Kühlgerät im Laden zu kaufen ist die wahrscheinlich gängigste Variante. Hier kannst du nämlich dein Produkt direkt betrachten. So kannst du Größe und eventuell Gewicht schon vor dem Kauf feststellen.

Du hast kannst außerdem noch andere Eigenschaften des Geräts direkt betrachten, die dir bei einem Bild vielleicht entgehen würden. Zusätzlich hast du noch eine fachliche Beratung von dem Personal vor Ort und oft auch die Möglichkeit einer Lieferung zu dir nach Hause.

Vorteile
  • Direkte Begutachtung
  • Geschultes Personal
  • Mögliche Lieferung
Nachteile
  • Zeitaufwendig
  • Kleinere Auswahl

Leider heißt das auch, dass der Kauf dadurch mehr Zeit in Anspruch nimmt, da du in den Laden gelangen musst und das Gerät eventuell sogar von dort weg transportieren musst. Außerdem ist die Auswahl nicht die größte, da das Lager einer Geschäftes nicht unendlich groß ist.

Was sind die Vorteile vom Versandgeschäft?

Einen Kühlschrank bei einem Versandhandel zu kaufen ist zwar eher eine unkonventionelle Methode aber hat durchaus seine Vorteile. Hierzu kannst du entweder Online-Portale nutzen oder auch Versandkataloge. Dadurch das du alle Eigenschaften der einzelnen Geräte plus dem dazugehörigen Bild auf einen Blick hast ist es einfacher diese zu vergleichen.

Vorteile
  • Große Auswahl
  • Wenig Zeitaufwand
  • Einfach zu vergleichen
Nachteile
  • Nur über Bild betrachtbar
  • Keine direkte Beratung
  • Mögliche Versandkosten

Du kannst das ganze natürlich gemütlich von zu Hause erledigen, was ebenfalls Zeit spart. Die Auswahl ist dabei auch nochmal um einiges größer wie im Elektrogeschäft.

Leider heißt das auch, dass du das Produkt nicht direkt betrachten kannst und dir so vielleicht einige Informationen entgehen oder am Ende doch anders sind als gedacht. Du musst zusätzlich auch noch eine gewisse Lieferzeit abwarten und da es sich um ein großes und meist schweres Gerät handelt werden meist auch nicht zu geringe Versandkosten verrechnet.

Wie kaufst du am besten gebraucht?

Eine weitere Möglichkeit die du hast ist dein Kühlgerät gebraucht zu kaufen. Das kannst du über diverse Online-Portale machen. Hier hast du eigentlich die selben Vorteile wie bei den Versandgeschäften. Du hast außerdem meist noch einen Ansprechpartner, der das Gerät auch wirklich genutzt hat und dir deshalb einige Tipps geben kann, nämlich der Verkäufer des Geräts.

Vorteile
  • Wenig Zeitaufwand
  • Verkäufer kennt Gerät
Nachteile
  • Kein klarer Zustand
  • Etwas kleinere Auswahl
  • Versandkosten eher hoch

Leider kannst du dir hier nicht ganz sicher sein über den Zustand des Kühlschranks, auch wenn eine Beschreibung in den einzelnen Portalen vorhanden ist. Die Auswahl wird auch etwas eingeschränkt, dadurch das nicht jeder immer ein Kühlgerät verkaufen will.

Dazu kommt noch, dass es sich meist um Privatkunden handelt, was entweder dazu führt, dass du ziemlich hohe Versandkosten zahlen oder dir den Kühlschrank selbst abholen musst.

Wie unterscheiden sich Kühlgeräte voneinander?

Natürlich gibt es jede Menge verschiedener Arten und Modellen von Kühl- und Gefrierschränken. In diesem Punkt möchten wir dir aber zwei grundsätzliche Unterschiede aufzeigen, damit du schon einmal eine grobe Vorstellung davon hast, welcher Kühlschrank zu dir passt.

  • Einbaugeräte
  • Freistehende Geräte

Was sind die Eigenschaften von Einbaugeräten?

Ein Einbaukühlschrank ist im Prinzip einfach ein Kühlgerät, dass in die Küche integriert wird. So kann man Platz und in einigen Fällen auch Geld sparen. Ein Einbaukühlschrank ist nämlich oft tatsächlich etwas günstiger, muss aber auf den Schrank angepasst sein. So könnte es bei einem Austausch dazu führen, dass vielleicht genau dieses Modell nicht mehr hergestellt wird.

Wodurch zeichnen sich Freistehende Geräte aus?

Eine Kühlgerät, das freisteht, ist auf den ersten Blick natürlich etwas unpraktischer als ein Einbaugerät. Das muss aber nicht der Fall, da sich auch dieses Gerät sehr schön der Küche anpassen kann.

View this post on Instagram

Heute ist #größterfail Tag bei der #rund_ums_haus #challange von @wirsanieren_blog. Mein größter Fail des Tages ist gerade eben passiert, indem ich eine Flasche Sekt aus dem Kühlschrank nehmen wollte und mir dabei das Fach für die Eier samt Inhalt entgegen gekommen ist 🤕. Den Fail den ihr hier seht, hat auch was mit unserem Kühlschrank zu tun. Wir haben extra eine Festwassetleitung durch den halben Keller gelegt, damit wir immer frische Eiswürfel haben. Und was macht Madamme? Bestellt den falschen Kühlschrank mit Wasserfach 😵. Den haben wir 2 Monate in der Garage eingepackt stehen gehabt und konnten ihn dann nicht mehr umtauschen 🙄. Naja -passiert #neugrößterfail #vorhernachher #kühlschrank #Eiswürfel #kitchen #kitchendesign #kitcheninspo #einbaukühlschrank

A post shared by sweethomecologne (@sweethomecologne) on

Dadurch, dass die Vorderseite des Kühlgeräts nicht der Schrank selbst ist, hat man hier auch viel mehr Designmöglichkeiten. Dadurch wirken diese Kühlschränke zwar manchmal sperriger, können aber auch zu einem echten Hingucker werden.

Gerät Eigenschaften
Einbaugerät Wird eingebaut, Platzsparend, Passt sich den Möbeln an, Weniger Designmöglichkeiten, Erschwerter Austausch
Freistehendes Gerät Wird nicht eingebaut, Mehr Designmöglichkeit, Einfach austauschbar, Passt sich schlecht an

Entscheidung: Welche Arten von Kühlgeräten gibt es und welche ist die richtige für dich?

Welche Arten von Kühlgeräten gibt es?

Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen diesen Arten von Kühlgeräten:

  • Kühlgefrierkombinationen
  • Mini- oder Tischkühlschränke
  • Gaskühlschänke
  • Campingkühlschränke
  • Kühlschrank mit Glastür

Im Folgenden erklären wir dir die verschiedenen Arten und die jeweiligen Vor- und Nachteile. Damit wollen wir dir helfen, das für dich am besten geeignete Kühlgerät zu finden.

Was bezeichnet man als Kühlgefrierkombination?

Eine Kühlgefrierkombi ist einfach gesagt ein Kühlschrank, in dem eine Art Gefrierschrank integriert ist. Das ist natürlich praktisch, da man so ganz einfach zwei Geräten in einem hat. So wird einiges an Platz gespart. Am besten sind solche Geräte also für kleine Küchen. Außerdem bieten sie für ihre Größe ein recht große Nutzfläche.

Der Nachteil ist natürlich, dass in zwei separate Geräte immer mehr Stauraum bieten. Für eine Großfamilie ist dieses Gerät also eher ungeeignet. Diese haben aber meist sowieso genug Platz in ihrer Küche. Leider können die Größen der Gefrierfächer je nach Modell stark variieren. Deshalb solltest du dich vor dem Kauf auf jeden Fall gut informieren.

Was macht man mit einem Minikühlschrank?

Tisch- oder Minikühlschränke sind wie der Name schon sagt sehr klein. Deshalb sind sie vor allem für Flaschen und Dosen gedacht. Sie können, dank ihrer Größe, auch einfach transportiert werden. So kannst du auch im Urlaub deinen eigenen kleinen Kühlschrank mitnehmen.

geöffneter Minikühlschrank

Ein Minikühlschrank eignet sich eher für den Urlaub oder das Büro. (Bildquelle: 123rf.com / 14943295)

Einige Leute verwenden ihn auch um auf ihrem Schreibtisch direkt einen Kühlschrank zu haben. Das spart Zeit und Platz. Außerdem bringt das Gerät trotz der Größe eine ziemlich starke Leistung und ist dabei auch recht günstig.

Leider heißt das auch, dass du dieses Gerät nicht als Hauptkühlschrank nutzen kannst, da er viel zu klein ist. Dafür ist er aber auch nicht gedacht. Er soll eine Art Zusatzgerät sein für Leute die es gerne etwas praktischer haben. Du solltest also auf jeden Fall wissen worauf du dich einlässt wenn du einen Tischkühlschrank kaufst.

Für wen ist ein Gaskühlschrank das richtige?

Ein Gaskühlschrank ist ganz einfach erklärt ein Kühlschrank, der statt mit Strom mit einer Art Gas funktionier. Das erleichtert natürlich die Nutzung an Orten ohne Steckdose. Denn genau dafür sind diese Geräte gedacht. Sie sollen als ein einfaches Mitnehmgerät fungieren.

Leider heißt das auch, dass sie nicht allzu groß sind. Du hast hier also ebenfalls ein Gerät, dass eher als Zusatz dient und nicht als dein einziges Kühlgerät. Deshalb kannst du es genau so auf deinem Tisch platzieren und ein wenig Platz und Zeit damit sparen.

Wozu verwendet man einen Campingkühlschrank?

Ein Camping Kühlschrank hat von der Funktionsweise sehr viel gemeinsam mit einem Tischkühlschrank, kann aber in anderen Formen auftreten. So zum Beispiel auch als Kühlbox. diese hat meist einen Griff und kann ganz einfach mitgeführt werden. So kann man auf Reisen und Campingplätzen ganz einfach kühle Getränke genießen.

Leider heißt es auch hier, dass der Platz nicht allzu groß ausfällt. Sollte er aber auch nicht, da seine Kompaktheit den Vorteil bringt, dass man ihn auf Reisen einfach mitnehmen kann. Also gilt auch hier für zu Hause, kein Hauptgerät sondern eher praktischer Zusatz.

Was kann ein Kühlschrank mit Glastür?

Diese Art ist meist in Geschäften zu sehen um die Produkte besser betrachten zu können. Man kann sich aber auch als Privatperson einen solchen Kühlschrank zulegen. Das kann auch ordentlich Eindruck machen, vorausgesetzt man führt einen ordentlichen Kühlschrank.

So kann man nämlich einfach das Innere des Kühlschranks betrachten ohne ihn zu öffnen. Dadurch hast du auch die Möglichkeit zu sehen was du noch im Haus hast ohne den Schrank zu öffnen.

Leider ist diese Art eher kostspielig und durch die Glaswand weniger Bruchsicher als andere. Viele bieten auch weniger Platz als normale Kühlgeräte. Du solltest dich also im Vorfeld gut informieren falls du einen Kühlschrank mit Glastür kaufen möchtest.

Diese Art ist vor allem für Weinsammler eine gute Möglichkeit ihre Schätze schön zur Schau zu stellen.

Gerät Eigenschaften
Kühlgefrierkombi Platzsparend, Recht große Nutzfläche, Eher wenig Platz im Gefrierbereich, Gefrierschrank Größe kann stark variieren
Mini-oder Tischkühlschrank Eher für Flaschen oder Dosen gemacht, Einfach auf Tisch platzierbar, Recht große Leistung, Wenig Platz, Nicht als Hauptgerät verwendbar
Gaskühlschrank Eher für Dosen und Flaschen gedacht, Kleine Nutzfläche, Wenig Energieverbrauch, Einfach zum mitnehmen, Nicht als Hauptgerät verwendbar
Campingkühlschrank Einfach Mitnehmer, Eher klein, Eher für kleine Produkte gedacht, Kleine Nutzfläche, Nicht als Hauptgerät nutzbar
Kühlschrank mit Glastür Sieht gut aus, Passt sich gut an, Etwas zerbrechlicher, Kühlschrank sollte ordentlich sein, Eher teuer

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Einbaukühlgefrierkombinationen vergleichen und bewerten.

Im Folgenden zeigen wir dir, anhand welcher Kriterien du Kühlgefrierkombinationen gut vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es für dich leichter, einen Überblick zu bekommen und dich für ein passendes und effektives Gerät zu entscheiden.
Zusammengefasst handelt es sich dabei um folgende Kriterien:

  • Größe
  • Lautstärke
  • Kühl- und Gefrierfläche
  • Gewicht
  • Energieeffizienz
  • Anti Frost Systeme

Nachfolgend kannst du lesen, was es mit den jeweiligen Kriterien auf sich hat und erfährst, weshalb es für dich sinnvoll ist, ein Gerät anhand der Kriterien zu erwerben oder eben nicht.

Größe

Das die Größe deines Kühlgeräts wichtig ist wird dir wahrscheinlich sowieso klar sein. Das gilt vor allem bei Einbaugeräten. Denn du hast nur eine gewisse Menge an Platz in deinem Einbauschrank.

Lautstärke

Dieser Punkt wird für einige unnötig klingen. Falls du zu diesen Leuten gehörst wird dich dieser Punkt wahrscheinlich nicht wirklich betreffen. Einige Menschen reagieren aber sehr empfindlich auf Geräusche und einige Kühlschränke geben tatsächlich sehr unangenehme Töne von sich.

Deshalb sollten vor allem diese Leute beim Kauf eines Kühlgeräts darauf achten. Diese Eigenschaft kann man oft online in Tests nachlesen oder verschiedene Kundenrezensionen durchstöbern, da dort meist irgendetwas zur Lautstärke zu finden ist.

Solltest du den Kühlschrank in einem Geschäft kaufen, kannst du dich dort einfach von einem Verkäufer beraten lassen.

Kühl und Gefrierfläche

Dieser ist beim Kauf eines Kühlgeräts sehr wichtig. Denn die allgemeine Größe eines Kühlschranks verrät noch lange nicht wie viel Platz darin tatsächlich ist. Deshalb sollte man beim Kauf auch immer auf diesen Punkt achten um keinen Kühlschrank zu kaufen der zu klein für deine Bedürfnisse ist.

Zu groß sollte er aber auch nicht sein, da du sonst unnötig viel Energie verschwendest. Ein perfektes Maß zu finden ist aber leider nicht einfach. Der Wert ist nämlich meist in Litern angegeben, was einem nicht viel verrät.

Gefrorenes Gemüse in Dosen

Einfrieren und kühlen ist mit einer Kühlgefrierkombination kein Problem. (Bildquelle: 123rf.com / 66144825)

Du solltest dich am besten von einem Verkäufer beraten lassen oder dich durch Rezensionen stöbern. Wenn du nämlich die Größe deines Haushalts weißt kann man sich ungefähr ein Bild machen wie viel Fläche du benötigst.

Gewicht

Dieser Punkt klingt zwar im ersten Moment, außer beim Transport eher unwichtig. Wenn es sich aber um ein Einbaugerät handelt solltest du diesen Faktor auf jeden Fall beachten. Meist sind Möbel in denen man Kühlgeräte einbauen kann zwar auf mehr Gewicht ausgelegt, haben aber trotzdem eine maximale Tragkraft.

Solltest du diese nicht wissen, ist es am besten darauf zu achten einen Kühlschrank zu kaufen, der nicht zu viel wiegt. Du musst dabei auch bedenken, dass das Gerät natürlich nicht leer bleibt. Du hast also noch ein zusätzliches Gewicht das du einberechnen musst.

Energieeffizienz

Dieser Punkt ist für Leute wichtig die auf die Umwelt achten oder nicht unnötigen Ballast für ihre Stromrechnung haben wollen.  Hier ist es aber recht simpel die richtige Wahl zu treffen, da es ein einfaches Maß für dieses Kriterium.

Die Energieklassen werden mit Buchstaben und Plus beschrieben. Diese reicht von D, was das schlechteste ist zu, mittlerweile A+++. Du solltest also am besten darauf achten Geräte zu kaufen die zumindest in den A Bereich fallen. Geräte der Energieklasse D werden heutzutage auch nicht mehr oft hergestellt also sollte dieser Punkt kein zu großes Problem darstellen.

Anti Frost Systeme

Diese Technik wird auch als No-Frost-Technik bezeichnet. Einige Kühlschränke besitzen dieses Zusatzfeature, was dafür sorgt dass Lebensmittel nicht so schnell befrieren. Die Firma Bosch waren die ersten die diese Technik entwickelten.

Das ganze funktioniert, dadurch das die Luftfeuchtigkeit im Gefrierraum verringert wird. Das sorgt leider dafür, dass der Kühlschrank an sich mehr Energie verbraucht was aber dadurch wieder wett gemacht wird, dass du kein auftauen und neu einfrieren der Lebensmittel mehr benötigst, da sie vom Frost befreit sind.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Kühlmaschinen

Was kann ein Retro Kühlschrank?

Ein Retro Kühlschrank ist, wie der Name sagt, ein Kühlgerät, das aussieht wie eines aus einer früheren Zeit. Diese sehen oft sehr stylisch aus und können eine Wohnung optisch gut bereichern.

Leider sind dieses Kühlschränke eher nicht zum Einbau geeignet. Du brauchst dir aber keine Sorgen darüber zu machen, dass dieser Kühlschrank nicht dieselbe Leistung bringt wie eine moderne Version. Die meisten sehen nämlich nur Retro aus, sind aber im Inneren ganz normale Kühlgeräte.

Wer gerne Stil hat aber keinen Platz für einen Retro Kühlschrank, kann sich einen solchen auch als Tischversion zulegen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links:


[1] https://www.test.de/Kuehlschraenke-im-Test-4735177-0/


[2] https://www.youtube.com/watch?v=zKagnZpyD8M

Bildquelle: 123rf.com / 33455170

Bewerte diesen Artikel


14 Bewertung(en), Durchschnitt: 3,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von KITCHENFIBEL.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.