Zuletzt aktualisiert: 15. November 2021

Unsere Vorgehensweise

23Analysierte Produkte

17Stunden investiert

5Studien recherchiert

95Kommentare gesammelt

Bist du auf der Suche nach einem Gasgrill? Dann ist es wichtig, dass du über deine Wahl gut informiert bist. Am Ende des Tages wollen wir alle ein gutes Essen genießen.

Wenn du also tolle Momente mit deinen Mahlzeiten schaffen willst, ist ein Gasgrill die ideale Möglichkeit dafür. Interessiert? Dann los!




Das Wichtigste in Kürze

  • Gasgrills sind schnell angezündet. Und wegen der Art, wie sie kochen, schmeckt das Essen großartig. Das hängt von der Qualität und der Anzahl der Brenner ab, aber auch von der Art des Grills und der Zubereitungsart.
  • Da er an Gasflaschen angeschlossen werden kann, ist er sehr leicht zu bewegen. Die meisten von ihnen sind mit Rädern ausgestattet, sodass sie überall hin transportiert werden können. Auf diese Weise können wir auch den Platz bei der Verwendung optimieren. Auch, wenn wir sie lagern müssen.
  • Außerdem hinterlassen sie weder Rauch noch Asche. Deshalb sind sie perfekt, wenn wir keine Unordnung machen oder einen staubigen Raum schaffen wollen.

Gasgrill Test: Die besten Produkte im Vergleich

Hier ist eine Auswahl der fünf besten Gasgrills auf dem Markt. Aufgrund ihrer unterschiedlichen Eigenschaften schlagen wir verschiedene Gasgrills vor. So kannst du den Grill finden, der am besten zu deinen Bedürfnissen und deinem Geschmack passt.

Kaufberatung: Was du über Gasgrills wissen musst

Ob für Innenräume oder offene Gärten, die Suche nach deinem idealen Grill kann frustrierend sein, wenn du nicht die richtigen Fragen stellst. Um die richtige Wahl treffen zu können, ist es wichtig, sich zu informieren. Im folgenden Abschnitt stellen wir die am häufigsten gestellten Fragen von Nutzern vor.

preparando barbacoa casera

Fast jede Art von Fleisch entfaltet beim Grillen seinen Geschmack. (Quelle: Menegakis: qQcEiWTZCbI/ unsplash.com)

Wie funktioniert ein Gasgrill?

Anstelle von Holzkohle oder Holz ist Gas der Brennstoff, der das Grillgut entzündet und grillt. Durch dieses Verfahren wird ein Gasgrill sofort gezündet.

Das verwendete Gas ist normalerweise Erdgas. Ja, das Gas, das über das örtliche Gasnetz an das Haus geliefert wird. Wenn wir unseren Grill an das örtliche Gasnetz anschließen wollen, brauchen wir nur eine Gassteckdose und einen Anschluss. Dadurch ist der Grill fest installiert und kann nicht bewegt werden.

Der größte Vorteil ist, dass wir uns keine Sorgen machen müssen, dass uns das Gas ausgeht, denn die Gasnetze schaffen das in der Regel ohne Einschränkungen.

Wie funktionieren tragbare Gasgrills?

Willst du einen tragbaren Gasgrill oder hast du einfach keinen Gasanschluss? In diesem Fall kannst du dich für Gas-, Propan- oder Butanflaschen entscheiden. Diese Flaschen werden an jeder Tankstelle verkauft und haben ein Fassungsvermögen von 5-11 kg. Du kannst den Grill dann bewegen, indem du ihn einfach mit den Gasflaschen verbindest.

Um Geld zu sparen, ist es ratsam, diese Gasflaschen an nahegelegenen Tankstellen und Geschäften zu kaufen. Auf diese Weise vermeiden wir die Rückgabe der Gasflaschen und geben kein Geld für den Kauf neuer Flaschen aus.

Man sollte bedenken, dass eine 11 kg schwere Flasche Propangas etwa 15 Stunden reicht.

Wie zündet man einen Gasgrill an?

Beim Anzünden des Grills sollte man vorsichtig sein. Heutzutage haben die meisten Brenner eine Zündkerze, eine Vorrichtung, die einen kleinen Funken erzeugt, wenn du das Gas strömen lässt, der das Gas entzündet und es zu verbrennen beginnt.

Die Gasflamme muss immer blau sein. Wenn er sich gelb oder orange verfärbt, kann es sein, dass Kohlenmonoxid entsteht.

Was sind “Vulkangestein”-Gasgrills?

Obwohl der Name zu suggestiv klingt, ist die Idee einfach. Zwischen den Brennern und dem Grillrost unseres Gasgrills befinden sich Vulkansteine. Diese Steine heizen sich so stark auf, dass sie wie die Glut in einem Holzkohlegrill funktionieren.

Auf diese Weise kann die Hitze gleichmäßig über den gesamten Grill verteilt werden. Außerdem können Vulkansteine, anders als Holzkohle, unbegrenzt wiederverwendet werden.

barbacoa de piedras volcanicas

Vulkansteine helfen, die Hitze zu verteilen. Sie werden durch die Gasflamme erhitzt. (Fueten: Danny De Jong: Np5GnOfsfo0/ unsplash.com)

Was kannst du auf einem Gasgrill grillen?

Du kannst auf einem Gasgrill genau die gleichen Lebensmittel grillen wie auf einem Holzkohlegrill. Die einzigen Nachteile, die auftreten können, hängen mit der Größe des Grills zusammen und nicht mit der Art und Weise, wie er kocht.

Die Speisenliste kann so vielseitig sein, wie das Garen von Gemüse und das Garen von Fleisch auf demselben Platz. Und weil er leicht zu reinigen ist, kommen keine Essensreste durcheinander.

Wie reinigt man einen Gasgrill?

Das Reinigen des Grills gehört zum Grillen dazu. Deshalb ist es wichtig, sie bei jedem Einsatz in gutem Zustand zu halten. Hier erklären wir dir, wie du vorgehen musst, damit dein Grill so gut wie neu aussieht

  1. Zünde den Grill an. Lass sie 5 Minuten lang bei maximaler Flammenintensität brennen. Dadurch löst sich das Fett, das am Grill haften geblieben ist.
  2. Trennen Sie das Gas
  3. Wasche den Rost, solange er noch warm ist. Wir empfehlen die Verwendung einer Stahlbürste.
  4. Schmieren. Einmal gereinigt, kann Speiseöl zwischen dem Grill verwendet werden, damit das Essen beim nächsten Mal nicht am Grill kleben bleibt.
  5. Wasche das Fett von innen ab. Verwende einen Fettentferner, einen Spachtel oder einen guten Schwamm. Achte darauf, dass die Brenner nicht verstopft sind und spüle sie.
  6. Wir empfehlen, den Grillrahmen einmal im Monat mit einem Metallreiniger von Staub und Fett zu befreien. So verhinderst du Schäden an der Struktur.
  7. Wenn der Grill für längere Zeit nicht benutzt wird, ist es ratsam, die Brenner mit Alufolie abzudecken. Das hält Insekten und Staub fern.
  8. Schließlich solltest du den Wasserhahn oder die Gasflasche immer abstellen oder abklemmen. Und decke den Grill mit einer geeigneten Abdeckung ab, um ihn vor Sonne und Feuchtigkeit zu schützen.

Ist ein Gasgrill besser als ein Holzkohlegrill?

Diese Frage stellt sich immer, wenn es um die Entscheidung geht, welchen Grill man kaufen soll. Während Holzkohlegrills sehr verbreitet sind, nimmt die Beliebtheit von Holzkohlegrills allmählich zu. Hier ist eine Liste der Vor- und Nachteile der beiden Grills.

Gasgrills Holzgrills
Sicherheit Sehr sicher durch Hitzediffusoren, die ein Aufflackern verhindern. Risiko bei Gas. Flammen können nicht perfekt kontrolliert werden.
Sauberkeit Es bleiben keine Brennstoffreste und keine Lebensmittelsäfte durch Verdunstung zurück Es bleibt eine große Menge Asche zurück, die verstreut werden kann
Preis Der Wert liegt etwas über dem Durchschnitt, und Gas ist in der Regel teurer Der Wert ist durchschnittlich, und das verwendete Brennholz ist kostenlos zu bekommen
Umwelt Die Verwendung von Gas hat nur geringe Auswirkungen auf die Umwelt Die größere Verbrennung verursacht Umweltverschmutzung

Worin besteht der geschmackliche Unterschied zu einem mit Holz befeuerten Grill?

Rauch und Asche mögen zwar für viele unangenehm sein, aber genau das verleiht Holzkohle- und Holzgrills einen anderen Geschmack. Der Geschmack wird umso besser, je länger die Lebensmittel der vom Holz oder der Holzkohle erzeugten Hitze ausgesetzt sind. Der Nachteil dabei ist, dass der Rauch lästig sein kann und sich die Garzeit erheblich verlängert.

Andererseits unterscheiden sie sich nicht wesentlich von einem Gasgrill. Das Feuer röstet das Essen auf die gleiche Weise. Auch die Säfte der Speisen bleiben auf Gasgrills besser erhalten.

dando vuelta en barbacoa

Es ist also nicht ungewöhnlich, dass ein Grill der gleichen Größe für unterschiedlich viele Personen geeignet ist. (Quelle: vincent-keiman: ul_m5dHThaM/ unsplash .com)

Wie kann man ein perfektes Barbecue zubereiten, wenn der Grill mit Gas betrieben wird?

Um mit deinem Barbecue zu glänzen und allen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, findest du hier 6 Schritte für ein perfektes Barbecue:

  1. Heiz den Grill 15 Minuten vorher an, bis er 200 Grad erreicht hat.
  2. Bestreue das Essen mit den Gewürzen, bevor du es auf den Grill legst (Grillsalz, Olivenöl, Pfeffer, alles auf beiden Seiten des Essens). Lege sie dann auf die glühenden Eisen des Grills.
  3. Bring mit verschiedenen Gemüsesorten Farbe auf den Grill. Auch dieses Gemüse sollte gewürzt werden.
  4. Senke den Deckel des Grills, aber übertreibe es nicht. Sei aufmerksam und hebe den Deckel alle 2 Minuten an, um den Zustand des Grills zu überprüfen. Wenn wir Fleisch kochen, ist es in der Regel nach den ersten 10 Minuten an der Zeit, es zu wenden. Du erkennst den richtigen Zeitpunkt, wenn eine dünne Saftschicht an der Oberfläche des Fleisches aufsteigt.
  5. Beim Schneiden des Fleisches ist es außerdem sehr wichtig, dass du es entgegengesetzt zu den Falten des Fleisches schneidest.
  6. Nimm dann alles heraus, schalte den Grill aus und serviere es.

Kaufkriterien

Es gibt viele Möglichkeiten, wenn es darum geht, den Gasgrill zu wählen, der am besten zu dir passt. Deshalb müssen wir wissen, was uns am besten gefällt und was für uns am besten funktioniert. Im Folgenden haben wir eine Reihe von Kriterien zusammengestellt, die dir helfen sollen. So kannst du den Grill auswählen, der am besten zu deinen Bedürfnissen passt.

Kapazität

Die Kapazität eines Grills ist die Menge an Lebensmitteln, die gleichzeitig gegrillt werden kann. Die übliche Maßeinheit ist nicht die Größe des Grills, sondern die Anzahl der Gäste, die der Grill in einem Durchgang versorgen kann.

Es gibt zum Beispiel Grills für 2 Personen und auch für 15 Gäste. Das liegt daran, dass es Gasgrills mit mehreren Heizungen und mehreren Grillrosten gibt.

trozos de barbacoa

Ob das Fleisch saftig oder trocken ist, hängt von der Garzeit und der Intensität der Flammen ab. (Quelle: Vieira: cpkPJ-U9eUM/ unsplash.com)

Aufheizzeit

Die Aufheizzeit ist einer der Hauptvorteile bei der Wahl eines Gasgrills. Mit einem guten Gasgrill ist dein Essen in wenigen Minuten fertig.

Du solltest auf die Leistung der Heizungen achten und darauf, wie sich das Eisen erhitzt.

Dazu ist es gut zu prüfen, welche Art von Metall verwendet wird und aus welchen Materialien der Grillrahmen besteht. Prüfe auch, ob die Gasflammen schwach oder stark sind und ob sie heiß genug werden.

Heizungen

Heizungen sind einer der Faktoren, die die Kochgeschwindigkeit und die Kapazität des Grills erhöhen können. Deshalb solltest du vor dem Kauf prüfen, wie viele Heizstäbe der Grill hat. Aber Quantität ist nicht immer gleichbedeutend mit Qualität oder Kapazität.

Du musst dir ansehen, um welche Art von Heizgeräten es sich handelt. Es gibt lange Exemplare, die, wenn sie 2 sind, einen großen Grill einnehmen können. Es gibt auch kürzere Modelle, bei denen 5 auf denselben Grill passen. Aber beide Kapazitäten können gleich groß sein. Du solltest sehr vorsichtig sein und darauf achten, um welche Art von Heizgeräten es sich handelt.

preparando complementos de barbacoa

Die Garzeit variiert von Lebensmittel zu Lebensmittel, daher ist Vorsicht geboten, wenn du verschiedene Arten von Lebensmitteln kochst. (Quelle: Delsid: 81QFH8r4xog/ unsplash.com)

Menge des verbrauchten Gases

Es gibt eine Norm, dass 11 kg Gas für 15 Stunden Verbrauch reichen. Du solltest dir darüber im Klaren sein, wie oft und wie du den Grill benutzen willst.

Es kann sinnvoll sein, die Gasleitungen zu kaufen. Oder es ist besser, ihn an das Gasnetz anzuschließen.

Die Berechnung, die du durchführen musst, lautet wie folgt: Pro Stunde werden etwa 0,08 kg Propangas pro Kilowatt verbraucht. Im Allgemeinen arbeiten Gasgrills mit 9 kW. Das ergibt insgesamt 15 Stunden pro 11 kg Propangas.

Reisefähigkeit

Reisefähigkeit ist ein weiterer Vorteil, den du bei einem Gasgrill suchst. Die meisten haben Räder, damit sie bewegt werden können.

Kleinere, für zwei oder drei Personen, können einfach hochgehoben und überallhin mitgenommen werden.

Willst du ihn an das Gasnetz anschließen oder mit Gasflaschen verwenden? Davon hängt ab, ob du ihn transportieren kannst oder nicht.

pareja acampando con casa rodante

Der Transport eines Grills macht das Abendessen und Mittagessen zu einem großen Ausflug. (Quelle: Wisz: TcgASSD5G04/ unsplash.com)

Sicherheitsvorkehrungen

Die wichtigste Vorsichtsmaßnahme, die du treffen musst, betrifft das Gas. Willst du deinen Grill an das örtliche Gasnetz anschließen lassen? Wir empfehlen dir, einen Fachmann für den Anschluss an das Stromnetz hinzuzuziehen. Es ist nicht sicher, sie ständig ab- und anzuschließen.

Bei Gasflaschen kann das jeder machen, solange du es mit Vorsicht tust. Ziehe einfach die Anschlüsse an der Gasflasche und am Grill fest. Und überprüfe, dass der Verbindungsschlauch keine Löcher hat.

Fazit

Die große Vielfalt an Modellen bedeutet, dass die Wahl deines idealen Gasgrills ein wenig Recherche erfordert. Wenn du auf der Suche nach Schnelligkeit und Vielseitigkeit beim Grillen bist, ist dieses Produkt deine beste Wahl. Die schnelle Zündung und die einfache Reinigung sind sehr praktisch für alle, die ihre Mahlzeiten ohne lange Wartezeiten genießen wollen.

Andererseits sind Gasgrills durch ihre Zusatzstoffe und den einfachen Transport ideal für die Optimierung des Platzangebots. Du kannst sie überall hin mitnehmen und sie gleichzeitig auf vielfältige Weise für eine breite Palette von Lebensmitteln verwenden

(Featured Image Source: Aral Tasher: vWqES2F2G1o/ unsplash.com)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte