Willkommen bei unserem großen Mikrowellenherd Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Mikrowellen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich passenden Mikrowellenherd zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Mikrowellenherd kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Mikrowellenherd ist nur ein anderes Wort für Mikrowelle oder Mikrowellenofen
  • Die Strahlen einer Mikrowelle erhitzen das Wasser in Lebensmitteln, wodurch diese warm werden
  • Heutige Mikrowellen sind so gut geschützt, dass alle Strahlen sicher in dem Gerät bleiben

Mikrowellenherd Test: Das Ranking

Platz 1: Severin MW 7848 3-in-1

Der Mikrowellenherd der Firma Severin hat alle Funktionen einer gewöhnlichen Mikrowelle, gleichzeitig aber auch eine Heißluft- und Grillfunktion. Der Durchmesser des Drehtellers beträgt 31,5 cm, was vollkommen ausreichend für jeden haushaltsüblichen Teller ist.

Der gebürstete Edelstahl verleiht der Mikrowelle ein tolles Design. Kunden überzeugt vor allem das Preisleistungsverhältnis und die intuitiv gestaltete Bedienung.

Platz 2: Bosch HMT75M451 Serie 4 Mikrowelle

Die Bosch Mikrowelle hat eine Höchstleistung von 800 Watt, diese kann aber in fünf verschiedenen Stufen reguliert werden. Der Garraum hat ein Volumen von 17 Litern, was den Mikrowellenofen vor allem für einzelne Personen attraktiv macht.

Kunden waren von dem Qualitätsprodukt der deutschen Marke überzeugt. Die Handhabung und Reinigung sind einfach und das Design elegant. Auch der Preis überzeugt.

Platz 3: Medion MD 15501 4-in-1 Mikrowelle

Auch dieser Mikrowellenherd der Firma Medion besitzt zuzüglich der normalen Mikrowellen-Funktionen auch eine Heißluft- und Doppelgrill-Funktion. Mit einem Volumen von 25 Litern und einer Höchstleistung von 900 Watt eignet sich die Mikrowelle durchaus für den Gebrauch in einem Familienhaushalt.

Kunden wurden von dem umfangreichen Leistungsprogramm und der „kinderleichten“ Bedienung überzeugt. Auch die Reinigung und das Preisleistungsverhältnis überzeugten. Viele würden dieses Gerät teureren Markengeräten vorziehen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Mikrowellenherd kaufst

Was ist ein Mikrowellenherd?

Mit einem Mikrowellenherd kannst du schnell und einfach Essen erwärmen, garen, auftauen oder sogar backen und das mit elektromagnetischen Wellen.

Mikrowellen sind kleine, aber feine Helfer für die Küche und erleichtern vor allem das Erwärmen von Essen. (Quelle: unsplash.com / Lewis J.)

Ein Mikrowellenherd ist übrigens einfach nur ein anderes Wort für Mikrowelle, Mikrowellenofen oder Mikrowellengerät.

Wann ist ein Mikrowellenherd sinnvoll?

Wenn du wenig Zeit zum Kochen hast oder gerne Essen für mehrere Tage kochst, wenn du Babynahrung erwärmen möchtest – eine Mikrowelle ist häufig sinnvoll.

Gerade das Erwärmen von Nahrung ist unglaublich einfach. Das Essen bleibt nicht am Topfboden kleben oder brennt gar an. Auch der Geschmack verändert sich kaum durch das Erhitzen in der Mikrowelle.

Mikrowellenherde sind praktische Helferlein im Haushalt, die dir viel Zeit und einen eingebrannten Topf ersparen.

Andreas MartinAutor beim Online-Magazin Focus Online

Das Essen wird warm, da die Mikrowellen auf die Wassermoleküle, die sich in jedem Essen befinden, auswirken.

Denn sie bringen diese zum Rotieren und Erhöhen so die kinetische Energie. Die Wassermoleküle werden warm und somit auch das Essen. (Quelle: www.praxistipps.focus.de)

Wo kann ich einen Mikrowellenherd kaufen?

Es gibt eine regelrechte Masse an Angeboten für Mikrowellenherde. Damit du nicht davon überflutet wirst, haben wir dir eine praktische Tabelle zusammengestellt, die eine Übersicht über die Einkaufsstätten geben soll.

Einkaufsstätte Beschreibung
Elektromarkt In Elektromärkten hast du eine große Auswahl an verschiedenen Geräten. Zudem kannst du vom Fachpersonal beraten werden.
Supermärkte Häufig haben größere Supermärkte dauerhaft Mikrowellen im Angebot. Allerdings ist die Auswahl meist nicht groß und es gibt meist niemand, der dich berät.
Discounter Discounter haben hin und wieder Mikrowellen im Angebot. Solltest du diese kaufen wollen, wäre es gut, wenn du schnell bist. Meist sind die Mikrowellen in kürzester Zeit ausverkauft.
Fachgeschäfte Fachgeschäfte für Küchenbedarf haben ganz selten auch Mikrowellen im Angebot. Hier kannst du sicher sein, eine fachkundige Beratung zu erhalten. Allerdings ist die Auswahl meist gering.
Internet Im Internet kannst du auf unzähligen Seiten Mikrowellen kaufen. Du solltest allerdings gut recherchieren, um kein Gerät von schlechter Qualität zu erwerben.

Wie viel kostet ein Mikrowellenherd?

Einfache Mikrowellen starten meist bei einem Preis von 60 €. Willst du etwas exklusivere Mikrowellenherde, dann solltest du mit einem Preis von 150€ rechnen.

Gerade bekanntere Marken oder aber auch aufwendige Designs verlangen nach einem höheren Preis. Wenn du also etwas weniger Geld ausgeben willst, solltest du dich auch mal bei unbekannten Marken umsehen und nicht erwarten, eine Designer-Mikrowelle zu bekommen.

Übrigens gibt es mittlerweile sehr viele Hersteller, die Mikrowellenherde in einem Retro-Design anbieten. Auch dies kostet etwas mehr.

Gibt es Alternativen für einen Mikrowellenherd?

Natürlich kannst du dein Essen auch auf dem Herd erhitzen. Du kannst Gefrorenes einfach so auftauen lassen und die meisten Fertiggerichte lassen sich auch im Ofen oder auf der Herdplatte zubereiten.

Ebenfalls gibt es Infrarotöfen, die sich schnell aufheizen und konstant warm bleiben. Sie sind zudem auch genauso energiesparend wie eine Mikrowelle. Außerdem verwenden viele auch Dampfgarer. Allerdings sind diese im Anschaffungspreis etwas teurer.

foco

Wusstest du, dass das Sichtglas der Mikrowelle mit einem Drahtgitter durchzogen ist?

Das hat auch einen ganz bestimmten Grund. Elektromagnetische Wellen können durch viele Materialien, wie beispielsweise Glas, Porzellan oder Papier, einfach durchdringen. Jedoch werden sie von Metall reflektiert. Mit dem Gitter im Sichtfenster bleiben die Strahlen in der Mikrowelle und dringen nicht nach außen.

Entscheidung: Welche Arten von Mikrowellenherden gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du dich für die Anschaffung eines Mikrowellenherdes entschieden hast, dann gibt es vier Alternativen, zwischen denen du wählen kannst:

  • Mikrowellenherd mit Grillfunktion
  • Mikrowellenherd mit Backofen-Funktion
  • Mikrowellenherd mit Dampfgarer-Funktion
  • Mikrowellenherd mit Kochplatte

Wir möchten dir mit dem folgenden Abschnitt dabei helfen, deine Entscheidung zu erleichtern, sodass du die für dich am besten passende Küche kaufst.

View this post on Instagram

🌟 #Werbung 🌟 Ideal für Single-Haushalte oder für einen kleinen Snack zwischendurch: unsere 4 Rezepte für Tassen Mahlzeiten aus der Mikrowelle. Rezept 1: Tassen-Rigatoni-Auflauf Dafür brauchst du: 4 EL Tomatensoße 20 g geriebenen Mozzarella 1 EL Basilikum 40 g vorgekochte Rigatoni 10 g geriebenen Parmesan Rezept 2: Tassen-Pizza Dafür brauchst du: 2 EL Mehl 1 Msp Backpulver 1 Msp Natron 1 Prise Salz 1 EL Milch 1 EL Olivenöl 2 EL Tomatensoße 10 g geriebenen Mozzarella einige Scheiben Peperoni-Salami Oregano Rezept 3: Tassen-Omelett Dafür brauchst du: 1 Tomate etwas Öl 2 Eier Salz und Pfeffer 2 Scheiben gewürfelten Kochschinken 10 g frischen Blattspinat 1 EL Milch 10 g geriebenen Parmesan 10 g geriebenen Cheddar Rezept 4: Tassen-Pastete Dafür brauchst du: 2 EL Olivenöl 1 EL Butter je 1/4 gewürfelte Paprika in Rot, Gelb und Grün 1/2 gewürfelte Zwiebel 1 gehackte Knoblauchzehe 1 Prise Salz 1 EL Fajita-Gewürz 1 EL Mehl 200 ml Gemüsebrühe 150 g gekochte, gezupfte Hähnchenbrust 1 EL saure Sahne etwas Blätterteig etwas Eigelb #leckerschmecker #tassenmahlzeit #mugmeal #mikrowelle #single #kleinerhunger #rezepte #omelette #Snack #abendessen #pizza #essen #food #lecker #hunger #mittagessen #vegetarisch

A post shared by Leckerschmecker (@leckerschmecker.me) on

Was zeichnet einen Mikrowellenherd mit Grillfunktion aus und was sind dabei die Vorteile und Nachteile?

Bei Geräten mit Grillfunktion kannst du auch ohne Gas- oder Kohlegrill Steaks den typischen Grillgeschmack verpassen. Meist wird eine Röhre mit Infrarotstrahlen an der Decke der Mikrowelle befestigt. Durch die Strahlen wird das Fleisch schön knusprig.

Vorteile
  • Schnelles Grillen
  • Kein Grill wird benötigt
Nachteile
  • Zubereitung nur für kleine Portionen nötig
  • Keine Röstaromen

Was zeichnet einen Mikrowellenherd mit Backofen-Funktion aus und was sind dabei die Vorteile und Nachteile?

Du kannst dir mit einer Mikrowelle mit Backofen-Funktion ein Gerät sparen – den Backofen. Denn das Gerät kann alles, was ein Backofen kann. So kannst du beispielsweise eine knusprige Pizza zubereiten, was in der Mikrowelle eigentlich nicht gut geht.

Gerade für Menschen mit wenig Platz ist ein Kombi-Gerät vorteilhaft, da es wenig Platz weg nimmt und mehrere Funktionen auf einmal übernehmen kann.

Vorteile
  • Nimmt wenig Platz weg
  • Ersetzt den Ofen
  • Kombiniert mehrere Funktionen
Nachteile
  • Nicht so groß wie ein normaler Ofen
  • Enthält meist nicht ganz so viele Funktionen, wie ein normaler Ofen

Was zeichnet einen Mikrowellenherd mit Dampfgarer-Funktion aus und was sind dabei die Vorteile und Nachteile?

Auch ein Mikrowellenherd mit Dampfgarer-Funktion übernimmt die Tätigkeit von zwei Geräten. Sowohl die Funktionen einer Mikrowelle, als auch die eines Dampfgarers sind enthalten.

So kannst du Gemüse schonend garen, ohne, dass alle Vitamine verloren gehen und trotzdem alle Vorteiler einer Mikrowelle nutzen.

Vorteile
  • Dampfgarer- und Mikrowellenfunktion
  • Ermöglicht Zubereitung von vitaminreichem Essen
Nachteile
  • Es sind nicht alle Funktionen eines Dampfgarers enthalten
  • Gerät ist teurer in der Anschaffung

Was zeichnet einen Mikrowellenherd mit Kochplatte aus und was sind dabei die Vorteile und Nachteile?

Gerade für kleine Wohnungen oder für Campingtrips ist der Mikrowellenherd mit Herdplatten super praktisch. Die Kochplatten befinden sich meist auf dem Deckel der Mikrowelle und können wie ein normaler Herd benutzt werden.

Bei den meisten Exemplaren ist auch eine gleichzeitige Benutzung der Platten und der Mikrowelle möglich, wodurch dem Kochen von ganzen Gerichten nichts mehr im Wege steht.

Vorteile
  • Platzsparend
  • Meist gleichzeitiges Benutzen von Mikrowelle und Kochplatten möglich
Nachteile
  • Wenig Platz auf dem Herd

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Mikrowellenherde vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Kriterien du dich zwischen der Vielzahl der Angebote von Mikrowellenherden entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du diese Vielfalt unterscheiden kannst, umfassen:

  • Leistung
  • Funktionen
  • Einbaugerät
  • Drehteller
  • Größe des Garraums

In den folgenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Leistung

Haushaltsmikrowellen liegen zwischen 700 und 1000 Watt. Für den normalen Mikrowellengebrauch reicht eine Leistung von 700 oder 800 Watt.

Du solltest bei dem Kauf einer Mikrowelle nicht nur auf die Wattzahl achten, weil sie das Erwärmen von Mahlzeiten beeinflusst, sondern auch, weil sie auf deinen Stromverbrauch einwirken kann. Je höher die Leistung deines Mikrowellenherds, desto höher ist auch dein Stromverbrauch.

Funktionen

Da es üblicherweise mehrere Automatikprogramme und Funktionen bei einer Mikrowelle geben kann, haben wir dir eine übersichtliche Tabelle zusammengestellt.

Funktionen Beschreibung
Auftauprogramm Gefrorene Lebensmittel können bei niedriger Leistung schonend aufgetaut werden, ohne den Garprozess zu starten.
Grillfunktion Lebensmittel können von einer Seite durch Infrarotstrahlen gegrillt werden.
Heißluftfunktion Die Funktion sorgt für eine gleichmäßige Verteilung der Luft im Garraum.
Dampfgarfunktion Sorgt für ein schonendes Garen von Lebensmittel.
Kindersicherung Tasten können gesperrt werden, um unnötigen und versehentlichen Gebrauch einer Mikrowelle zu vermeiden.
Zeiteinstellung Timerfunktion, bei der die Mikrowelle zu bestimmten Uhrzeiten das Essen erwärmt.

Standgerät oder Einbaugerät

Es gibt Mikrowellen, die du einfach hinstellen kannst, wie einen Toaster oder Wasserkocher, ohne diese irgendwo verbauen zu müssen – sogenannte Standgeräte. Es gibt aber auch Geräte, die du in Schränke verbauen kannst – dies sind Einbaugerät. Sie können also nicht frei im Raum stehen, denn meist fehlt die Verkleidung.

Achte beim Kauf unbedingt darauf, dass dein Gerät zu deinen Bedürfnissen passt. (Quelle: pixabay.com / structuro )

Drehteller

Mit oder ohne, klein oder groß – auch der Drehteller sollte von dir vor dem Kauf beachtet werden.

Willst du eine Mikrowelle ohne Drehteller, dann solltest du auch nur nach solchen Mikrowellenherden suchen. Falls du dich für eine Mikrowelle mit Drehteller entscheidest, solltest du auf das Material achten. Außerdem auch darauf, wie gut sich der Teller herausnehmen und reinigen lässt.

Größe des Garraums

Meist haben Mikrowellenherde einen Garraum mit einem Fassungsvermögen von 25 Liter. Es gibt aber durchaus auch kleinere oder größere Garräume.

Wenn du eine Mikrowelle für ganz normale Zwecke verwenden möchtest, dann solltest du darauf achten, dass der Garraum ungefähr ein Fassungsvermögen von 17 bis 20 Liter besitzt.

Aber aufgepasst: Achte auch darauf, dass dein Teller in die Mikrowelle passt. Und wenn du größere Gerichte, wie zum Beispiel Pizza, zubereiten möchtest, solltest du auch auf ein größeres Fassungsvermögen achten.

Beachte: Je größer der Garraum, desto höher ist der Stromverbrauch des Mikrowellenherdes.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Mikrowellenherd

Sind die Strahlen des Mikrowellenherds gefährlich?

Prinzipiell können die Strahlen der Mikrowelle menschliche Zellen zerstören, aber die Geräte sind super abgeschirmt, sodass die Strahlen nicht nach außen dringen können. Bei einem Sicherheitsabstand von 30 cm während des Gebrauchs kann erst recht nichts passieren.

Auch für die Nahrung ist die Mikrowelle nicht ungesund. Beim Rausnehmen aus der Mikrowelle zerfällt die Strahlung direkt und es bleibt nur noch die Wärme übrig. Allerdings solltest du aufpassen, dass du beim Erhitzen keine hitzeempfindlichen Vitamine zerstörst.

Auf keinen Fall solltest du Eier und Esskastanien in der Mikrowelle erhitzen, denn diese können durch den gebildeten Druck explodieren. Salmonellen-haltige Lebensmittel darfst du unter keinen Umständen in der Mikrowelle erhitzen, denn diese werden nicht abgetötet.

Welche Materialien sind für den Mikrowellenherd geeignet?

Zum einen gibt es extra Behälter, die Mikrowellen-geeignet sind. Das wird extra ausgeschrieben und am Boden des Behälters ist ein Zeichen, welches die Mikrowellen-Eignung ausweist.

Zum anderen sind auch Glas, Papier oder Keramik geeignet. Aber du solltest unbedingt auf Risse achten, diese sind gefährlich. Denn wenn sich im Riss Wasser angesammelt hat, wird auch dieses erwärmt und dehnt sich aus. So kann der Riss größer werden.

Auf keinen Fall solltest du jegliche Gegenstände mit Metall in die Mikrowelle stellen. Denn da Metall die Strahlung ableitet, können Blitze und Spannungsbögen entstehen. Das gilt übrigens schon für Gold- oder Silberverzierungen auf Tellern und Co.

foco

Wusstest du, dass 71, 3 % aller deutschen Haushalte 2018 einen Mikrowellenherd besaßen?

Das sind ganz schön viele. Im Jahr 2000 waren es noch 56, 1 %.

Standmikrowellenherde können einfach hingestellt und in eine Steckdose eingesteckt werden. So sind sie betriebsbereit und können verwendet werden. (Quelle: pixabay.com / mgattorna)

Wie lässt sich ein Mikrowellenherd reinigen?

Meist lässt sich der Mikrowellenherd sehr einfach reinigen. Den Drehteller und das Drehrad kannst du häufig einfach hinaus nehmen und mit einem angefeuchteten Tuch und hochwertigen Küchenreiniger den Garraum auswischen.

Du solltest dies bei häufiger Benutzung regelmäßig machen, denn ansonsten können Essensreste in der Mikrowelle anfangen zu schimmeln.

Lassen sich Kartoffeln im Mikrowellenherd kochen?

Ja, es gibt viele Methoden, wie du selbst Kartoffeln in der Mikrowelle kochen kannst. Außerdem gibt es mittlerweile Gadgets dafür, die das Kochen von Kartoffeln im Mikrowellenherd noch einfacher gestalten können.

Aber die brauchst du nicht immer. Du kannst zum Beispiel auch die Kartoffeln in eine Glasschüssel legen und mit einem Teller abdecken. Die Schüssel kannst du dann bei 600 Watt in die Mikrowelle stellen. Nach ein paar Minuten sind deine Kartoffeln auch schon gar.

Gibt es Rezepte für das Kochen im Mikrowellenherd?

Ja, sehr viele sogar. Ob Kuchen oder Pizza, die Vielfalt an Rezepten ist kunterbunt und groß.

Gerade sogenannte „Mug-Rezepte“, also Tassen-Rezepte, sind beliebt. Hier rührst du meist alle Zutaten in einer Tasse zusammen, stellst sie in die Mikrowelle und fertig ist dein kleiner Snack für eine Person.

Aber auch das Zubereiten von Gerichten für mehrere Personen wird immer beliebter. Es gibt mittlerweile sogar ganze Rezeptbücher und Rezeptvideos für das Kochen mit der Mikrowelle.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1]https://praxistipps.focus.de/wie-funktioniert-eine-mikrowelle-einfach-erklaert_45520

[2]https://www.hausjournal.net/mikrowelle-alternative

[3]https://www.bewusst-haushalten.at/fakten/kochen-backen/wissenswertes-uber-mikrowellen/

Bild: 123rf.com / rostislavsedlacek

Bewerte diesen Artikel


34 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5