Papiereimer
Zuletzt aktualisiert: 18. Februar 2020

Willkommen bei unserem großen Mülleimer Test 2020. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Mülleimer. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Mülleimer zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Mülleimer kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis




Das Wichtigste in Kürze

  • Mülleimer sorgen dafür, dass du den zusammengefegten bzw. zusammengesaugten Müll schnell und einfach entsorgen kannst.
  • Man unterscheidet grob zwischen Kunststoffeimern, Aluminiumeimern und Mülleimern mit Trennwänden.
  • Kunststoffeimer bieten dir den Vorteil, dass sie leicht und kostengünstig sind. Aluminiumeimer nehmen aufgrund ihres Materials keine unangenehmen Gerüche an und sind leichter zu reinigen. Eimer mit Trennwänden eignen sich vor allem für die Küche, da sie sich gut zum Mülltrennen eignen.

Mülleimer Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Mülleimer aus Kunststoff mit Edelstahlbeschichtung

Beim Curver 02162-582-00 Abfallbehälter handelt es sich um einen Kunststoffmülleimer mit einer Edelstahlbeschichtung, der dadurch besitcht, dass er alle Vorteile eines Kunststoffeimers mit dem Aussehen eines Edelstahleimers kombiniert. Das bedeutet, dass er durch das Kunststoffmaterial sehr leicht ist, aber Dank der Edelstahlbeschichtung dennoch sehr edel aussieht.

Mit seinen Maßen von 38.7 x 33.2 x 71.2 cm und seinem Volumen von 50 l, eignet er sich perfekt als Mülleimer für die Küche, da er über ein sehr großes Volumen verfügt, aber dennoch nicht zu groß ist um ihn in einem Küchenkästchen unterzubringen.

Der beste Mülleimer mit gutem Preis-Leistungsverhältnis


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (14.08.20, 08:49 Uhr), Sonstige Shops (05.08.20, 15:24 Uhr)

Beim Rotho Mülleimer „Twist“ handelt es sich um eine sehr leichten Kunststoffmülleimer, der durch seinen geringen Preis besticht. Er verfügt über einen Schwing- und Klappdeckel der ein geräuschloses Schließen des Deckels ermöglicht. Darüber hinaus entstehen dank hochwertigem Kunststoff keine Fingerabdrücke.

Mit seinen geringen Maßen von 33,3 x 25,2 x 47,6 cm und seinem Volumen von 25 l eignet er sich perfekt als Mülleimer für die Küche, sowie das Wohnzimmer, da er durch den integrierten Schwingdeckel automatisch alle unschönen Gerüche in sich behält. Außerdem ermöglichen dir die unterschiedlichen Farben die einzelnen Mülleimer als Recycling Center zu nutzen.

Der beste Mülleimer mit Mülltrennsystem

Beim Songmics Abfalleimer handelt es sich um einen Edelstahlmülleimer, der durch sein Mülltrennsystem besticht. Durch das Edelstahlmaterial hast du den Vorteil, dass der Eimer im Gegensatz zu Kunststoffeimern niemals den Geruch des Abfalls annehmen wird und du ihn leichter reinigen kannst.

Mit seinen Maßen von 46 x 39,5 x 26,5 cm und seinem Volumen von 24 l, sowie dem Mülltrennsystem eignet er sich perfekt als Mülleimer für die Küche, da du durch das Mülltrennsystem mehrere Spalten hast in denen du den Müll trennen kannst, ohne dafür verschiedene Eimer kaufen zu müssen. Darüber hinaus hat er die perfekte Größe, damit du ihn unter die Spüle stellen kannst.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Mülleimer kaufst

Warum braucht man einen Mülleimer?

Es gibt verschiedenste Möglichkeiten um den Staub und Dreck in deinem Haushalt aufzusammeln, aber wohin mit dem aufgesammelten Schmutz? Wenn man von erzeugtem Müll pro Person und Jahr von mehreren Hundert Kilogramm ausgeht, wird recht schnell klar, wie wichtig es ist, den Müll aus dem Haus heraus zu bekommen.

Für jeden Haushalt gibt es große oder kleine Mülleimer, die den Müll aufnehmen, damit er später in der Tonne vor dem Haus landet. Meist ist das Sammelsystem / Müllsystem im und vor dem Haus dreiteilig und besteht aus Papierkorb, Bio- und Restmüllcontainer.

Wie groß ist mein Budget?

Je nachdem wie viel Geld du für den Kauf eines neuen Mülleimers ausgeben möchtest, solltest du deine Suche schon vorab ein wenig eingrenzen, da zum Beispiel ein Mülleimer aus Metall deutlich mehr kostet als ein herkömmlicher Mülleimer aus Plastik.

Welcher Mülleimer ist der Richtige für mich?

Prinzipiell kannst du zwischen großen Mülleimern und kleinen Treteimern unterscheiden. Welchen du brauchst hängt vor allem davon ab, wo du den Mülleimer aufstellen willst. In der Küche, im Wohnzimmer, unter der Spüle usw. hast du aufgrund des vorhandenen Platzes die Möglichkeit einen eckigen Mülleimer aufzustellen.

Im Badezimmer, in den Schlafzimmern usw. solltest du dir überlegen einen kleineren Treteimer zu besorgen, da du erstens nicht so viel Platz hast und diese zweitens auch nicht so auffallen.

Welche Größe brauche ich?

Je nachdem wofür du den Mülleimer verwenden willst gibt es verschiedenste Eimergrößen. Wenn du einen Eimer für den Biomüll brauchst reicht dir auch ein kleiner Eimer mit 3 Kammern, darüber hinaus gibt es verschiedenste Größen die Müllmengen bis zu 60 l aufnehmen.

Wo kann man einen Mülleimer kaufen?

Du hast die Möglichkeit Mülleimer sowohl in verschiedensten Möbelhäusern, als auch in Bauhäusern zu kaufen. Darüber hinaus kannst du dein bevorzugtes Mülleimermodell auch auf den verschiedensten Onlineplattformen wie Amazon usw. kaufen.

Welche Arten von Mülleimern gibt es?

Grundsätzlich gibt es verschiedenste Arten von Mülleimern. Um dir eine bessere Orientierung zu geben haben wir dir die häufigsten kurz zusammengefasst und erklärt.

Der klassische Papierkorb

ist ein kleiner bis mittelgroßer Mülleimer ohne Deckel, der sich vor allem für Büros, bzw. Wohn- oder Schlafzimmer eignet, da es ihn in den verschiedensten Farben und Materialien gibt und du ihn somit perfekt an deine Einrichtung anpassen kannst.

Der Treteimer

ist ein kleiner Mülleimer aus Kunststoff oder Edelstahl, der sich mithilfe eines Tritthebels auf der Unterseite leicht öffnen und schließen lässt. Dadurch ist er vor allem für Orte wie das Badezimmer sehr gut geeignet, da du schnell und einfach verschiedenste Kosmetikartikel entstorgen kannst.

Der Mülltrenner

ist ein Mülleimer aus Aluminum, der über verschiedenste Unterteilungen verfügt, wodurch er sich perfekt zum Mülltrennen eignet, da du jeweils ein eigenes Fach für Papier, Plastik usw hast. Er passt am ehesten in die Küche unter die Spüle.

Mülltonne Mülltrennung: So geht’s richtig
Schwarze Tonne Restmüll, Fenster- und Spiegelglas, Tierstreu
Braune bzw. grüne Tonne Biomüll (Obst- und Gemüsereste, Kaffeefilter, Küchenrolle, Pflanzen, Laub)
Blaue Tonne Papier, Pappe, Karton, Zeitungen
Gelbe Tonne bzw. Gelber Sack Plastikverpackungen, Kunststoffe, Metalldosen
Rote Tonne Kleine Elektrogeräte, CDs und DVDs, Metalle
Glastonne Hell- und Buntglas (nach Farben sortiert)

Der Komposter

Grundsätzlich fällt in jedem Haushalt mit Garten genug Material für den Komposter an. Hausabfälle wie Kartoffelschalen, Kaffeesatz und andere organische Küchenabfälle sollten aber nicht im Hausmüll enden, sondern im dafür vorgesehenen Komposter.

Wie viel kostet ein Mülleimer durchschnittlich?

Mülltonnen können von 5€ bis 100 € kosten. Der Preis hängt dabei einerseits vom Material des Eimers ab. Mülleimer aus Plastik kosten nur eine Bruchteil von Eimern aus Metall oder Edelstahl.

Wir haben in einer großen Preisstudie insgesamt 165 Produkte aus der Kategorie Mülleimer untersucht, um dir einen Überblick zu verschaffen. Die Ergebnisse kannst du hier in unserem Graph betrachten. Finde in unserem Ratgeber heraus, ob eher ein Produkt der höheren oder niedrigeren Preisklasse für dich geeignet ist.
(Quelle: Eigene Darstellung)

Dafür hast du bei einem Mülleimer aus Metall oder Edelstahl allerdings den Vorteil, dass diese den Geruch nicht aufnehmen und länger halten, als Eimer aus Plastik. Darüber hinaus kostet ein Mülleimer mit einem größeren Fassungsvermögen mehr als ein kleiner Treteimer.

Wo kann ich einen Mülleimer kaufen?

Du hast die Möglichkeit verschienste Mülleimermodelle in Supermärkten und Baumärkten zu kaufen. Darüberhinaus kannst du die einzelnen Modelle auch in Onlineshops wie Amazon usw. kaufen.

Abfalleimer

Wenn du einen Mülleimer für die Küche sucht wirst du ein größeres Volumen brauchen, als wenn du nach einem Mülleimer für ein Kinderzimmer oder ähnliches suchst.

Entscheidung: Welche Arten von Mülleimern gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen vier Arten von Mülleimern unterscheiden:

  • Papierkorb
  • Treteimer
  • Mülltrenner
  • Komposter

Bei jeder Art ist der Aufbau des Mülleimers ein anderer, wodurch individuelle Vor- und Nachteile entstehen. Welcher Mülleimer der richtige ist, hängt von deiner geplanten Nutzung ab.

Um dich bei deiner Entscheidung zu unterstützen und einen optimalen Mülleimer für dich zu finden, stellen wir im folgenden Abschnitt die verschiedenen Arten von Mülleimern genauer vor und listen die Vorteile und Nachteile übersichtlich auf.

Wie funktioniert ein Papierkorb und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Den klassischen Papierkorb kennt jeder. Hinter dieser Bezeichnung versteckt sich ein Mülleimer, der klein bis mittelgroß ist und in der Regel keinen Deckel besitzt. Dadurch ist er optimal für Papierabfälle geeignet, egal ob im Büro oder zu Hause.

Durch den fehlenden Deckel ist der Papierkorb immer offen und kann jederzeit befüllt werden. Das ist besonders praktisch, wenn du im Alltag einmal keine Hand zum Aufmachen frei hast. Bei einem Papierkorb ist es auch möglich, die Abfälle aus der Ferne hineinzuwerfen. So kann das Abfälle-Entsorgen sogar Spaß machen.

Vorteile
  • Optimal für Papierabfälle
  • In verschiedenen Ausführungen erhältlich
Nachteile
  • Kein Deckel
  • Ungeeignet für Lebensmittelreste

Papierkörbe gibt es in ganz unterschiedlichen Modellen und Farben. Somit findest du auf jeden Fall einen passenden, der in dein Büro oder dein Zuhause passt. Da Papierkörbe keinen Deckel besitzen, können sie auch nur für geruchlose (Papier-) Abfälle verwendet werden. Lebensmittelreste oder -verpackungen gehören nicht in einen Papierkorb.

Papiereimer

Im Gegensatz zur Mülltonne ist Abfalleimer bzw. Mülleimer die übliche Bezeichnung für ein kleines Gefäß, meistens innerhalb der Wohnung, oder als Stadtmöbel im Freien. Meist sind Abfalleimer aus Plastik, Blech oder Draht. (Foto: Steve Johnson / unsplash.com)

Wie funktioniert ein Treteimer und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Suchst du einen geschlossenen Mülleimer, hast aber gleichzeitig nie die Hände frei, um diesen dann auch öffnen zu können? Dann können wir dir einen Treteimer empfehlen. Mit einem praktischen Fußhebel lässt er sich problemlos öffnen und ist deshalb ein besonders praktisches Mülleimermodell.

Vorteile
  • Leicht zu öffnen
  • Praktisch
  • Vielseitig einsetzbar
Nachteile
  • Deckel kann sich verkanten

Da Treteimer sehr praktisch sind und den Alltag erleichtern können, sind sie sehr beliebt und werden vielseitig eingesetzt. Vor allem stehen Treteimer in Badezimmern, aber auch in Küchen oder Büros sind sie weit verbreitet.

Bei Treteimern, in die nicht nur geruchsneutrale Abfälle gefüllt werden sollen, sollte man unbedingt darauf achten, dass der Deckel richtig schließt.

Wie funktioniert ein Mülltrenner und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Wer seinen Müll nicht erst an der Mülltonne aussortieren will, kann sich mit einem Mülltrenner einiges an Zeit sparen. Diese Mülleimerart zeichnet sich durch ihre unterschiedlichen Gliederungen aus, mit denen Papier, Plastik und Kompost immer klar getrennt entsorgt werden können. Mülltrenner werden vor allem in Küchen genutzt.

Vorteile
  • Leichte Mülltrennung
  • Unterschiedliche Abteile
  • Für Küchen geeignet
Nachteile
  • Freie Hände notwendig
  • Benötigt mehr Platz

Da die meisten Mülltrenner per Hand geöffnet werden müssen, braucht man für diese Mülleimerart immer eine freie Hand und kann nicht einfach einmal nebenbei etwas wegwerfen. Außerdem benötigt ein Mülltrenner durch die Unterteilungen in der Regel mehr Platz als andere Mülleimerarten.

foco

Wusstest du, dass Glas sehr hartnäckig gegen Zerfall ist?

Es bräuchte rund 1 Millionen Jahre, um sich selbst zu zersetzen.

Wie funktioniert ein Komposter und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Alle organischen Abfälle, wie Obst- oder Gemüseschalen, Kaffeesatz oder einfach schlecht gewordene Lebensmittel gehören nicht in den normalen Hausmüll. Deshalb sollte es in jedem Haushalt einen Mülleimer für den Kompost geben. Dieser kann entweder ein reiner Komposter sein oder in einem Mülltrenner integriert sein.

Vorteile
  • Für Biomüll geeignet
  • Deckel verhindert unangenehme Gerüche
Nachteile
  • Relativ teuer

Wichtig ist, dass der Komposter einen gut verschließbaren Deckel besitzt, der so wenig wie möglich Gerüche durchlässt. Gute Komposter können je nach Modell relativ preisintensiv sein.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Mülleimer vergleichen und bewerten

Im folgenden Abschnitt möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du die verschiedensten Mülleimerarten miteinander vergleichen und bewerten kannst.

Dabei überprüfen wir die einzelnen Mülleimer auf Herz und Nieren und begutachten die wichtigsten Eigenschaften verschiedener Modelle. Dadurch wird es dir hoffentlich leichter fallen zu entscheiden welcher Mülleimer perfekt zu dir und deinen Bedürfnissen passt und welcher nicht.

Zusammenfassend handelt es sich dabei um:

  • Material
  • Maße
  • Gewicht
  • Volumen

In den folgenden Absätzen kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kriterien auf sich hat und wie du dir das Wissen aus den gewonnenen Kapiteln zu Nutze machen kannst um das beste Mülleimermodell für deine Bedürfnisse auszuwählen.

Das Material

Das Material ist jenes Kriterium, dass vor allem dann sehr wichtig für dich ist, wenn du auf dein Budget schauen musst und einen preiswerten Mülleimer kaufen willst. Grob lassen sich Müllereimer in Kunststoffmülleimer und Metall- bzw. Edelstahlmülleimer unterteilen.

Die Modelle aus Kunststoff sind meistens etwas preiswerter und auch leichter, allerdings nehmen sie den Geruch des Abfalls leichter an und müssen deshalb des Öfteren ersetzt werden. Dagegen sind Metallmülleimer teurer und meistens auch schwerer, allerdings nehmen sie den Geruch des Abfalls nicht an und du musst sie deshalb weniger oft ersetzen.

Die Maße

Die Maße sind vor allem dann für dich wichtig wenn du einen Müllereimer für einen ganz speziellen Platz kaufen willst, wie z.B. unter der Spüle oder in der Küchenzeile usw.

Maße Fassungsvermögen Prinzip
45.7 x 26.6 cm 20 l Treteimer
47,6 x 25,2 cm 25 l Schwing- u. Klapp­de­ckel nach oben
68 x 40 cm 50 l Schiebedeckel
87 x 48 cm 60 l Klappdeckel nach oben

Das Gewicht

Das Gewicht ist meistens das am wenigsten wichtige Kriterium, da du den Mülleimer, wenn er erstmal an seinem Platz ist, ohnehin nicht andauern hin- und hertragen wirst. Allerdings lässt sich hier auch grob zwischen Kunststoffeimern und Metallmülleimern unterscheiden. Kunststoffeimer sind aufgrund des leichtern Materials meistens leichter.

Das Volumen

Das Volumen ist jenes Kriterium, dass du dir am sorgfältigsten anschauen solltest. Je nach dem für welchen Raum in deinem Zuhause du den Mülleimer kaufen willst, wirst du mehr oder weniger Volumen brauchen.

Wenn du einen Mülleimer für die Küche sucht wirst du ein größeres Volumen brauchen, als wenn du nach einem Mülleimer für ein Kinderzimmer oder ähnliches suchst.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Mülleimer

Wer erfand den Mülleimer

Während die Menschen früher den Müll auf die Straßen oder in die Flüsse warfen oder sie ihren Tieren zum Fraß vorwarfen begannen die Stadtväter deutscher, französischer und österreichischer Städte gegen Ende des 19. Jahrhunderts Eimer aufzustellen, um den Müll durch eigene Mannschaften mit einer größeren Mülltonne und einem Pferdefuhrwerk abholen zu lassen.

Müllkorb

Je nach Verwendungszweck solltest du das Material, die Maße das Gewicht und das Volumen berücksichtigen.

Wie mache ich einen Mülleimer am besten sauber?

Egal ob du einen Mülleimer mit oder ohne Inneneimer besitzt, solltet du den harten Teil eines Mülleimers nach dessen Entleerung unter warmen Wasser im Garten, oder im Waschbecken reinigen. Danach solltest du eventuelle Reste noch mit einem Papiertuch nachwischen und den Mülleimer schlussendlich desinfizieren.

stuff.co.nzOnlinemagazin

Das Onlinemagazin gibt einen Tipp zur Pflege von Mülleimern an die Hand. Neben der regelmäßigen Leerung des Eimers, sollte er auch oft genug gewaschen werden. Um dem schlechten Geruch zu begegnen eignet es sich, den Eimer mit stark verdünntem Apfelessig zu waschen.

(Quelle: stuff.co.nz)

Darüber hinaus empfehlen wir dir deinen Biomüll möglichst trocken zu halten. Dadurch verhinderst du das Festkleben des Sammelguts am Boden und am Rand des Mülleimers. Außerdem legst du den Mülleimer am besten auch noch dünn mit Katzenstreu, Zeitungspapier oder Sägemehl aus. Dies trocknet die Feuchtigkeit zusätzlich aus.

Gibt es Mülleimer, die nicht stinken?

Der Abfallbehälter selbst beginnt nicht zu stinken, sehr wohl aber sein Inhalt. Es ist wie ein „Teufelskreis“: Verschließt man den Mülleimer luftdicht, entsteht vermehrt Methangas, welches stinkt. Öffnet man die Tonne, kommen Maden, Wespen oder der Schimmel hinzu und es riecht wiederum, wenn auch anders.

Um dies zu verhindern können mehrere Maßnahmen ergriffen werden.

  • Edelstahl Mülleimer und Mülleimer aus Aluminium verwenden, Kunststoff nimmt Gerüche auf
  • Abfall trocknen und nicht an warmen Stellen platzieren
  • Essig desinfiziert und neutralisiert Geruch
  • mit Natron und Backpulver ausstreichen, einwirken lassen, abschwemmen
  • häufig entleeren, lüften
  • Kunststoffbeutel zuknoten
  • eine Prise Spülmittel auf den Eimerboden
  • Kaffeepulver, Vanille, Zitrone, Pfefferminze, Holzkohle als Bodenabdeckung
  • ein gelber Sack sollte immer gleich alle Kunststoffflaschen aufnehmen

Welche Müllsäcke gibt es?

Je nachdem wie groß dein Mülleimer ist, gibt es Müllsäcke in verschiedensten Größen, welche die perfekte Größe für deinen Mülleimer haben. Welche Größe du brauchst findest du immer auf der Verpackung deines Eimers.

Darüberhinaus gibt es noch extra Müllsäcke für deinen Biomülleimer, die aus einem recyclebaren Material bestehen, und keinerlei Flüssigkeiten durchlassen. Außerdem gibt es in manchen Orten die Gelben Säcke, in denen Plastikmüll gesammelt wird.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/forscherin-entdeckt-zufaellig-plastik-fressende-raupe-a-1144619.html

[2] http://www.spektrum.de/news/wohin-verschwindet-unser-plastikmuell/1315749

[3] http://www.t-online.de/heim-garten/haushaltstipps/id_49385410/muell-richtig-trennen-was-man-beim-recycling-beachten-muss.html

Bildquelle: Steve Johnson / unsplash.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Saskia hat durch ihre Oma schon früh ihre Leidenschaft für das Kochen entdeckt. Sie hat Gesundheitsmanagement studiert und bietet Kurse für gesundes Kochen in Krankenhäusern und für Großküchen an. In ihrer Freizeit hält sie gerne kleine Dinnerpartys bei denen sie Mehrgang-Menüs auf den Tisch zaubert.