Willkommen bei unserem großen Multikocher Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Multikocher. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Multikocher zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Multikocher kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Multikocher ermöglichen es dir Speisen sehr einfach und schnell zuzubereiten. Es geht um einen „All-in-one“ Kocher, der verschiedene Programme und Funktionen hat und vereinfacht dir dadurch die Speisezubereitung.
  • Multikocher unterscheidet man vor allem nach der Anzahl der Programme und Füllmenge. Je nach der Erwartung kannst du in diesem Gerät Kochen, Garen, Braten oder Frittieren. Manche Produkte haben auch zusätzliche Funktionen wie Dünsten, Warmhalten, Backen, oder auch Eis/ Joghurt zubereiten.
  • Je nach der Anzahl der Haushaltsmitglieder kannst du dich zwischen verschiedenen Größen entscheiden. Zu zweit reicht dir wahrscheinlich ein kleines Modell, für eine größere Familie, sind auch Produkte mit 8 Liter Füllmenge zu finden.

Multikocher Test: Das Ranking

Platz 1: Krups Multicooker Cook4Me +

Dieser Multikocher hat 6 Liter Füllmenge, Leistung von 1200 Watt und ist mit einer deutschen Handhabung ausgestattet.

Dieses Modell bereitet 150 leckere Rezepte zu auf einen Knopfdruck. Er ist mit 6 Kochprogramme ausgestattet, inklusive Unterdruck- Modus.

Platz 2: Moulinex Cookeo Multikocher

Der Moulinex Cookeo Multikocher hat 6 Liter Fassungsvermögen und 100 programmierte Rezepte. Dieses Modell hat die Leistung von 800 Watt.

In diesem Multikocher kann man kochen, dämpfen, schmoren, aufwärmen, und viel mehr. Inklusive ist auch eine Warmhaltefunktion bis zu 1,5 Stunden. Dank dem Unterdruck-Modus ist ein schnelles Kochen garantiert.

Platz 3: AmazonBasics Mehrzweck-Dampfdrucktopf

Der AmazonBasics Mehrzweck-Dampfdrucktopf ist eine preiswertige Möglichkeit. Dieses Modell hat 5,5 Liter Füllmenge, 1000 Watt Leistung und ist mit 15 voreingestellten Menü-Optionen ausgestattet.

Dieser Multikocher hat den Vorteil eines Timers für einen um bis zu 24 Stunden verzögerten Start sowie einen automatischen Modus zum Warmhalten.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Multikocher kaufst

Was ist ein Multikocher und wie funktioniert er?

Wenn dir immer wieder die Zeit um gesundes und leckeres Essen zu kochen fehlt, ist ein Multikocher die perfekte Lösung für dich.

Die Verwendung ist sehr einfach, da die Programme automatisiert sind. Meistens lässt sich auch ein Timer einstellen, sodass das Essen pünktlich zum Feierabend fertig ist oder bis dahin warmgehalten wird. (Bildquelle: unsplash.com / Katherine Chase)

Ein Multikocher ist ein elektronisches Gerät, mit dem du Nudeln, Reis und Gemüse kochen, Fisch dünsten oder Fleisch braten kannst und viel mehr. Je nach Modell können diese Geräte auch Joghurt oder Eis zubereiten.

Du musst dir nur das gewünschte Programm auswählen, Temperatur und Zeit einstellen und der Multikocher kocht alles von selbst.

Was zeichnet einen Multikocher aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Da der Multikocher ein kompaktes Küchengerät ist, kann er viele Küchengeräte, die du sonst in der Küche einzeln lagerst, ersetzen.

Außerdem kannst du das Essen in einem Multikocher gesünder zubereiten, da du oft kein Öl brauchst – fettarmes Dünsten und Frittieren sind möglich. Anderseits können beim Frittieren Fisch, Fleisch, Wurst, Gemüse und andere Beilagen in heißem Öl zubereitet werden.

Der Multikocher, vor allem die Warmhaltefunktion, wird besonders bei Familien immer beliebter, da man allerhand Gerichte für mehrere Stunden in dem Multikocher warmhalten kann.

Ein Multikocher hat auch viele Vorteile gegenüber einem Herd. Eine der Wichtigsten ist die, dass der Energieverbrauch wesentlich geringer ist. Anschließend zeigen wir dir eine Übersicht von den wichtigsten Vor- und Nachteilen eines Multikochers:

Vorteile
  • Zeitsparend
  • Energiesparend
  • Vereint viele Zubereitungsarten in einem Gerät
  • Schonende Zubereitung der Speisen
  • Praktische Warmhaltefunktion
Nachteile
  • Geringeres Volumen als im Ofen/ Pfanne
  • Nimmt mehr Platz ein
  • Keine Kochtradition

Es gibt verschiedene Modelle mit verschiedener Füllmenge (mehr darüber in dem Kaufkriterien-Teil). Oft kann es aber vorkommen, dass ein Multikocher ein geringeres Volumen als eine Pfanne oder Backofen hat.

Das gemeinsame Kochen ist in vielen Haushalten eine wichtige Tradition. Dabei nimmt der Multikocher den Charme dieses Rituals, da fast die ganze Zubereitung automatisiert ist. (Bildquelle: unsplash.com / Rustic Vegan)

Welche Programme sind besonders praktisch?

Nicht jeder Multikocher hat die gleichen Eigenschaften. Multikocher kannst du generell nach verschiedenen Faktoren unterscheiden, z.B. Füllmenge, Stromverbrauch, Material aber vor allem nach den Programmen.

Und was alles kann ein Multikocher? Bei den verschiedenen Modellen kannst du zwischen diesen Programmen auswählen:

  • Kochen
  • Backen
  • Garen
  • Braten
  • Frittieren
  • Dünsten
  • Eis/ Joghurt zubereiten
  • Warmhalten

Nicht jeder Multikocher besitzt dennoch alle diese Programme. Manche Produkte beisitzen sogar bis zu 45 verschiedene Funktionen. Diese „All-in-one“ Geräte sind praktisch nicht nur zu Zubereitung warmer Gerichte, du kannst in so einem Allkocher auch Joghurt oder Eis zubereiten. Manche Modelle werden auch direkt mit einem Kochbuch verkauft.

Es gibt jedoch unterschiedliche Multikocher mit einem Schwerpunkt auf bestimmten Programmen oder Funktionen:

Typ Beschreibung
Multikocher mit Backfunktion Dieses Modell bietet einfaches Backen von Kuchen und Brot an. Der wichtige Vorteil ist, dass die Zubereitung weniger Schmutz und Dreck macht. Jedoch kannst du aber keine Plätzchen oder Gebäck in diesem Multikocher zubereiten.
Multikocher mit Dampfgarer Die sanfte Zubereitung im Dampf hat auch den Vorteil, dass die Vitamine und wichtige Nährstoffe erhalten bleiben. Bei dieser Funktion ist auch kaum Fett erforderlich. Der Nachteil dieses Modells ist der, dass es oft wenig teurer als andere Modelle ist. Zudem dauert auch die Zubereitung im Dampf etwas länger.
Multikocher mit Kaltspeisezubereitung Dies bietet den Vorteil der zusätzlichen Zubereitung von kalten Speisen wie Eis. Dabei kannst du auch die Kühlhaltefunktion benutzen. Diese Geräte sind aber in der Regel mehr kostspielig.

Im Endeffekt kommt es natürlich darauf an, auf was für Funktionen du bei deinem Multifunktionskocher besonderen Wert legst.

Was kostet ein Multikocher?

Zwischen den verschiedenen Multikochern gibt es eine große Preisspanne. Je nach der Anzahl der Programme, Leistung, Marke und Größe des Kochers ist der Kostenpunkt unterschiedlich. Die Spanne kann von circa 60 bis 990 Euro reichen.

Die günstigeren Geräte, die oft aber nicht zwingend weniger Zusatzfunktionen bieten, kannst du bereits ab 60 Euro kaufen.

Wir haben in einer großen Preisstudie insgesamt 120 Produkte aus der Kategorie Multikocher untersucht, um dir einen Überblick zu verschaffen. Die Ergebnisse kannst du hier in unserem Graph betrachten. Finde in unserem Ratgeber heraus, ob eher ein Produkt der höheren oder niedrigeren Preisklasse für dich geeignet ist.
(Quelle: Eigene Darstellung)

Wenn du aber auf die Marke und Kundenbewertungen Wert legst, solltest du einen Multikocher zwischen 150-300 Euro zu erwerben.

Manche „Premium-Klasse“ Geräte kosten jedoch bis zu 990 Euro.

Wo kann ich einen Multikocher kaufen?

Multikocher gibt es in Kaufhäusern und im Fachhandel zu kaufen. Die größte Auswahl dieser Geräte findest du aber eher in Online-Shops.

Unseren Recherchen zufolge werden über diese Onlineshops die meisten Multikocher verkauft:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • otto.de
  • mediamarkt.de
  • saturn.de
  • lidl.de

Welche Alternativen gibt es zu Multikocher?

Da ein Multikocher ein „All-in-one“ Gerät ist, kannst du ihn natürlich auch mit Einzelgeräte ersetzen.

View this post on Instagram

Unbezahlte Werbung | Kinderleicht und somit perfekt für mich 💪🏻 Arbeit, Kinder, Haushalt, Kochen… Alles unter einem Dach. Alles was einem dort Zeit spart ist ein Lebensretter , alles was die Tageskinder und eigenen Kinder selbst und mitbedinen können ist ein Jackpot . Selbstgemacht schmeckt immer besser und ich kann schnell und gesund alle kleinen und großen Bäuche füllen. Ich koche mittlerweile seit 4 Wochen mit dem #cook4me @krups_deutschland und ich will, dass er nie mehr geht! Ich brauche keine Stunde mehr um gesund zu kochen. Wir schnibbeln beim Frühstück gemeinsam und schmeißen dann alles in den Topf, 20 min bevor wir essen wollen, drücken wir das Knöpfchen und schon kocht, brät oder garrt unser Multi(Kocher)talent ruckizucki für uns, meist ist nach 10 min alles fertig, ich öffne den Topf damit alles abkühlt, damit die Tageskinder direkt essen können und abends Wärme ich es nocheinmal auf und halte es solange warm bis dann endlich mal alle sitzen 😂. Total der Pluspunkt, dass ich da für so viele kochen kann und erspare mir abends nochmal zu kochen. Wir schauen Anfang der Woche was wir essen möchten (auf der app, am Gerät selbst oder nutzen die einzelnen Funktionen für eigene Rezepte) gehen dafür einkaufen, so habe ich auch nicht mehr unmengen an übrigen und unnötigen Zutaten. Ich kann darin süßes zubereiten, Suppen, ganze Menüs. Ich bin wirklich sehr dankbar für das Gerät, es ergänzt meine Küche so super und schenkt mir mit den Kindern eine Flexibilität, weil ich nicht mehr mindestens 1 1/2h vorm Mittagsschlaf oder Abendessen zuhause sein muss. Mein Hero ❤️ #mykrups #multikocher #cook4me #tasty #food #tagesmutter #workingmom #zeitsparer #nomnom

A post shared by Mama ❤️ 3Kids ❤️ Tagesmami (@fussel_im_herz) on

Dabei kannst du dir immer die Frage stellen, welche Funktionen du am häufigsten nutzt und ob du dafür wirklich einen Multikocher brauchst, oder vielleicht nur ein anderes Gerät, das speziell für diesen Zweck hergestellt ist.

Multikocher oder Reiskocher?

Der allergrößte Unterschied zwischen einem Multikocher und einem Reiskocher sind der Preis und der damit direkt verbunden Anzahl der Programme. Einen Reiskocher kannst du bereits ab ca. 20 Euro kaufen, aber du kannst ihn nur zur Zubereitung des Reises verwenden.

Ein Multikocher ist im Vergleich schon etwas teurer, aber bietet dabei auch mehr Programme.

Reis ist ein sehr beliebtes Gericht in Deutschland. Reis kann man auf verschiedene Arten zubereiten. Du kannst ihn direkt im Wasser kochen, im Ofen fertigmachen, in einem Reiskocher oder Multikocher automatisch kochen lassen oder auch direkt mit den Zutaten eines Risottos zubereiten. (Bildquelle: Unsplash.com / Julien Pianetti)

Natürlich gibt es auch mehr kostspieligere Geräte, die genauso viel wie ein Multikocher kosten. Hierbei musst du dich entscheiden, welche Programme du außer Reis-Kochen brauchst und ob ein Multikocher lohnend für dich ist.

Multikocher oder Schnellkochtopf?

Ein Schnellkochtopf ist ein Topf, in dem Lebensmittel bei Temperaturen über 100 °C gegart werden, wodurch sich die Kochzeit deutlich verkürzt.

In diesem Sinn ist ein Multikocher ein elektronischer Schnellkochtopf mit anderen zusätzlichen Funktionen. Wie schon bei dem Reiskocher erwähnt, der wichtigste Unterschied liegt in der Anzahl der Programme des Multikochers. Weiterhin ist ein Schnellkochtopf in der Regel nicht elektronisch.

Ein weiterer Vorteil des Multikochers ist der deutlich niedrigere Stromverbrauch im Vergleich zu Herd, wobei ein Schnellkochtopf auf jeden Fall mehr Energie verbraucht.

Anderseits nicht jeder Multikocher ist für so hohe Temperaturen geeignet, dass er einen Schnellkochtopf ersetzen könnte. Die Multikocher, die diese Funktion besitzen, werden oft auch „Dampfkochtopf“ genannt.

Multikocher oder Fritteuse?

Fritteuse ist ein Gerät zum Ausbacken/ Frittieren von Lebensmitteln in heißem Öl oder Fett.

Fritteusen sind im Vergleich zu Multikocher in der Regel etwas billiger, obwohl du auch z. B. eine Heißluftfritteuse für 150 und mehr Euro kaufen kannst.

Der wichtigste Unterschied zwischen Fritteuse und Multikocher ist aber ganz klar: In einer Fritteuse kannst du nur frittieren, wobei du mit einem Multikocher du eine größere Auswahl an Funktionen bekommst.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Multikocher vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Multikocher entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Multikocher miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Anzahl der Programme
  • Leistung
  • Füllmenge
  • Material
  • Zubehör

Anzahl der Programme

Wenn man sich für einen „All-in-one“ Multikocher entscheidet, erwartet man auch, dass er die Zubereitung diverser Speisen einfacher macht. Trotzdem Multikocher ist nicht gleich Multikocher und so gibt es eine sehr breite Auswahl der Programme.

Die Standardfunktionen wie Kochen, Braten und Garen bieten fast alle Multikocher. Legst du Wert auf mehr besondere Programme? In diesem Fall empfiehlt sich ein Multikocher mit zusätzlichen Programmen, wie Brat- und Dünstfunktion oder Modelle, die auch für Zubereitung von Kaltspeisen geeignet sind.

Die bestplatzierten Geräte in jedem Multikocher Test haben nicht nur die Grundprogramme, sondern beherrschen auch verfeinerte Variationen, sowie das Zubereiten von Kaltspeisen.

Es ist wichtig sich vor dem Kauf die Frage zu stellen, welche Funktionen du vor dem Produkt erwartest. Je nachdem welche Programme du dir wünschst, findet sich ein passendes Modell.

Leistung

Auch bei der Leistung gibt es Unterschiede. Beachte vor dem Kauf auf jeden Fall die angegebene Leistung (sie wird in Watt angegeben).

Je mehr Power dein neues Gerät hat, desto schneller ist das Essen fertig. Anderseits ist es wichtig jedoch zu beachten, dass mit jedem Watt auch der Stromverbrauch steigt.

Die üblichen Modelle bewegen sich zwischen 700 und 1000 Watt. Manche Modelle haben aber auch bis zu 1500 Watt.

Füllmenge

Die Füllmenge eines Multikochers ist ein wichtiger Punkt, besonders bei Familien. Sie wird in Liter angegeben und gibt darauf Hinweis, wie viel von einem Gericht gleichzeitig zubereitet werden kann.

Je nachdem wie viele Personen sich im Haushalt befindet, bzw. wie groß die Familie ist, wird eine unterschiedliche Kapazität empfohlen.

Und wie viel Liter pro Person ist das Optimum?

Anzahl der Personen Liter
1 Person 1-2 Liter
2 Personen 2-3 Liter
Familie mit 2-3 Kinder 5-8 Liter

Material

Auf dem Markt werden Multikocher aus verschiedenen Materialien verkauft. Meistens geht es um Edelstahl, Keramik oder Kunststoff. Der größte Unterschied hierbei ist Gewicht des Geräts.

Viele Gerichte haben die Tendenz anzubrennen. Dann ist es mit dem lecken Essen und der schnellen Reinigung vorbei. Das Anbrennen kannst du aber dank bestimmten Beschichtung-Materialien vermeiden. (Bildquelle: Pixabay.com / Hye-younJung)

Ein keramische Multikocher wiegt deutlich mehr als einer aus Edelstahl oder Kunststoff. Keramikmaterialien haben jedoch gute Antihafteigenschaften (ähnlich wie Teflon). Außerdem stellen diese keine Gefahr für die Gesundheit dar.

Anderseits sorgt Edelstahl dafür, dass dein Kocher keine fremden Gerüche oder Geschmäcker annimmt. Außerdem lässt sich so ein Multikocher gut reinigen.

Die Antihaftbeschichtung sorgt dafür, dass deine Gerichte während des Kochens nicht anbrennen. So brauchst du keine Angst haben, dass zB. Reis bei der Warmhaltefunktion anbrennt.

Zubehör

Werfe bei jedem Angebot auch einen Blick auf den Lieferumfang. Zum typischen Zubehör, das mitgeliefert wird, gehören Messbecher, ein Rezeptbuch für Multikocher und ähnliches.

Manche Modelle haben sogar Kochrezepte als zusätzliche Funktion programmiert.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Multikocher

Rezepte für Multikocher

Je nachdem welches Modell du hast, kannst du alle möglichen Gerichte in deinem Multikocher zubereiten. Viele Multikocher haben Rezepte als eine zusätzliche Funktion bereits eingebaut oder werden mit einem Kochbuch verkauft.

Du kannst jedoch online unzählige Rezepte für Multikocher finden. Außerdem werden Kochbücher für Multikocher auch in Buchhandlungen verkauft.

Um dir einen ersten Anreiz zu geben, stellen wir dir nachfolgend ein Rezept für Gemüsereis vor, das mit wenig Aufwand und binnen kurzer Zeit fertig auf dem Tisch steht.

Für 2 Portionen benötigst du:

  • 280 ml Basmatireis
  • 3 m.-große Karotte(n)
  • 1 Paprikaschote(n), rot
  • 3 Frühlingszwiebel(n)
  • 420 ml Wasser
  • 1 TL, gehäuft Gemüsepaste
  • Currypulver
  • Salz und Pfeffer
  • n. B. Petersilie

Und so gehst du vor:

Schritte Beschreibung
1. Gemüse schneiden Das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden, die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden.
2. Reis Den Reis in den Multikocher geben, das Wasser und die Würzpaste dazugeben und gut umrühren.
3. Zutaten zugeben Nun das geschnittene Gemüse gleichmäßig darüber verteilen. Den Deckel und das Ventil schließen.
4. Kochen Das Reisprogramm für 1 – 3 Cups einstellen, Dauer 5 Minuten plus Aufheizzeit. Wenn der Garvorgang beendet ist, den Multikocher ausschalten und langsam den Dampf ablassen.
5. Würzen Den Reis nun noch mit Curry, Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag, kann noch etwas gehackte Petersilie darüberstreuen.

Damit du es dir besser vorstellen kannst, ein Rezept mit dem Multikocher zu kochen, haben wir für dich ein passendes Video mit einem weiteren Rezept herausgesucht.

Mit dem Multikocher auf Reisen – Worauf solltest du achten?

Ein Multikocher kann beim Campen oder im Wohnwagen sehr nützlich sein. Und warum?

  • Er ist super einfach einzupacken
  • Unterstützt gesunde Ernährung, auch wenn du unterwegs bist
  • spart dir Zeit, die du in der freien Natur genießen kannst

Man sollte aber nicht vergessen, dass es immer noch um ein elektronisches Gerät geht. Für den Transport solltest du deinen Kocher sicher verpacken (z. B. in einem alten Handtuch). Alle Zubehöre können in den inneren Topf gegeben werden.

Vergiss auch nicht den Verlängerungskabel. Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn du endlich zum Campingplatz oder Hotel angekommen bist und loslegen willst und es ist kein ausreichend langes Kabel zur Hand zu haben.

Denk auch an den Stromverbrauch. Sollte dein Multikocher zu viel Power haben, musst im Wohnmobil damit rechnen. Für 12 V Autarkbetrieb ist ein Sinus-Wechselrichter notwendig.

Multikocher und Gesundheit

Bei diesem Thema geht es hauptsächlich um BPA, bzw. ob dein Modell BPA frei ist.

Ist BPA wirklich gesundheitsschädlich? Auf diese Frage gibt es zurzeit keine wissenschaftlich bewiesene Antwort. Dieses Thema wird immer noch sehr kontrovers diskutiert – bis wir eine befriedigende Antwort bekommen, sollten wir BPA-haltige Produkte meiden. (Bildquelle: Pixabay.com / Qimono)

BPA (kurz für Bisphenol A) ist ein Weichmacher in Kunststoffen und Harzen. Es befindet sich in vielen Alltagsgegenständen wie Trinkflaschen, Lebensmittelbehältern oder Kunststoffgeschirr. Es wird behauptet, dass es auf den menschlichen Hormonhaushalt wirkt und sollte deshalb vermieden werden.

In der Regel solltest du dir hierbei immer bewusst sein, dass vor allem Multikocher aus Kunststoff BPA-haltig sein könnten. Produkte aus Keramik oder Edelstahl sind nicht gesundheitsschädlich.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://ernestiner2016.de/5-wissenswerte-tipps-fuer-ihren-neuen-multi-cooker/

[2] https://gesund.co.at/faustregeln-gesunde-ernaehrung-12637/

Bildquelle: 123/rf.com/belchonock

Bewerte diesen Artikel

Noch keine Bewertungen