Willkommen bei unserem großen Nudelholz Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Nudelhölzer. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Nudelholz zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Nudelholz kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Nudelhölzer werden zum Ausrollen von Teig verwendet, sei es für die Herstellung von Nudeln, Pizza oder Keksen.
  • Die meisten Nudelhölzer werden aus Holz von der Buche oder dem Ahorn hergestellt. Es gibt aber auch Modelle aus Metall, Silikon, Kunststoff und Marmor.
  • In Deutschland sind vor allem hölzerne Nudelhölzer mit zwei Handgriffen üblich. Es gibt aber auch Modelle ohne Handgriffe.

Nudelholz Test: Das Ranking

Platz 1: Dr. Oetker „1632“ Nudelholz

Das Nudelholz von Dr. Oetker ist ein typisch deutscher Teigroller aus Nudelholz. Zum Teil wurde von Kunden die Qualität des Nudelholzes bemängelt, der größere Teil lobt es aber als stabil und gut verarbeitet.

Beim günstigen Preis stimmt aber trotz möglicher Mängel das Preis-Leistungsverhältnis. Das Nudelholz wird übrigens mit einer Achse betrieben, dadurch sparst du Kraft beim Ausrollen des Teiges.

Redaktionelle Einschätzung

Funktionsweise

Das Dr. Oetker 1632 Nudelholz besteht aus einer breiten Rollfläche und zwei Handgriffen an den Seiten. Du verwendest es ganz einfach in dem du das Nudelholz auf den Teig legst, die Griffe umfasst und das Nudelholz mit dem richtigen Maß an Druck über den Teig rollst.

Die Handgriffe dieses Teigrollers sind über eine Achse mit Kugellager mit der Rollfläche verbunden. Dadurch kannst du die Griffe fest in der Hand halten, während sich die Rollfläche dreht.

So geht die Verwendung des Nudelholzes von Dr. Oetker besonders leicht von der Hand – die Kraft die du anwendest wird effektiv auf den Teig übertragen.

Reinigung

Da dieser Teigroller aus Holz besteht, solltest du ihn nicht zu lange mit Wasser in Berührung bringen. Zur Reinigung spülst du ihn am besten mit etwas Spülmittel unter laufendem Wasser ab.

Wenn der Teig nicht klebrig ist, reicht oft aber auch ein feuchtes Tuch, mit dem du das Nudelholz ganz einfach abwischt.

In die Spülmaschine solltest du dieses Nudelholz nicht geben, ebenso wenig wie du es im Waschbecken einweichen solltest. Das Holz könnte dabei nämlich aufquellen und sich auf Dauer verformen oder aufbrechen.

Wenn dein Nudelholz doch etwas feuchter wird als gewollt, solltest du es an der Luft gründlich trocknen lassen. Außerdem kannst du es zur Pflege hin und wieder mit Öl einreiben, damit das Holz länger hält – dazu kannst du jede Art von Speiseöl verwenden.

Maße und Gewicht / Herstellungsmenge

Das Nudelholz von Dr. Oetker ist 43 cm lang, hat einen Durchmesser von 6 cm und wiegt etwas mehr als einen halben Kilo. Damit ist es normal groß und schwer, verglichen mit ähnlichen Konkurrenzprodukten.

Die seitlich angebrachten Handgriffe dieses Teigrollers sind je etwa 10 cm lang. Somit bleibt eine Rollfläche von 23 cm, mit der du den Teig bearbeiten kannst. Mit dieser Größe kannst du problemlos eine große Menge an Teig auf einmal ausrollen, egal ob es sich um Nudelteig, Pizza oder Kekse handelt.

Bei Pasta empfiehlt es sich allerdings, kleine Mengen an Teil auf einmal zu verarbeiten, da du den Teig ja besonders dünn machen willst.

Design und Material

Vom Design her ist das Nudelholz von Dr. Oetker ein typisches deutsches Nudelholz. Es besteht aus einer dicken Teigrolle und zwei Handgriffen am Rand, die jeweils aus Buchenholz hergestellt werden. Die Achse, welche die Handgriffe mit der Rolle verbindet, ist aus Metall.

Das traditionelle Design des Nudelholzes macht es zu einem unverzichtbaren Küchenutensil. Beachte aber, dass das Nudelholz relativ groß ist, du musst also schon etwas Stauraum für deinen Teigroller einplanen – oder du räumst ihm einfach einen prominenten Platz als Deko in deiner Küche ein.

Kundenbewertungen
Von den Rezensenten haben sich 76% für eine Bewertung mit 4 oder 5 Sternen entschieden. Die volle Punktezahl überwiegt dabei jedoch deutlich.

Positiv erwähnt wurde besonders folgendes:

  • Preis-Leistungsverhältnis
  • Stabil
  • Leichtgängig
  • Gute Verarbeitung

Die glücklichen Kunden haben das Nudelholz von Dr. Oetker vor allem für seine Stabilität und die gute Verarbeitung gelobt. Durch das eingebaute Kugellager ist es außerdem leichtgängig, du musst also hier weniger Kraft anwenden als bei vielen Konkurrenzprodukten.

Das Nudelholz ist außerdem sehr günstig – viele Rezensenten lobten daher das Preis-Leistungsverhältnis bei diesem Produkt.

22% der Kundenbewertungen geben dem Dr. Oetker 1632 Nudelholz nur einen oder zwei Sterne, die meisten davon allerdings lediglich einen.

Bemängelt wurden vor allem folgende Punkte:

  • Probleme mit dem Kugellager
  • Griffe halten nicht
  • Holzsplitter lösen sich ab

Fast ein Viertel der Rezensenten beschweren sich über Mängel wie Metallabrieb, Kugeln die aus dem Kugellager fallen, Griffe die sich lösen und Holzsplitter, die sich von der Rolle ablösen.

Auch wenn bei den restlichen Dreiviertel der Kunden keine derartigen Probleme aufgetreten sind, kann man hier nicht mehr wirklich von vereinzelten Produktionsfehlern ausgehen!

“FAQ”
Aus welchem Holz besteht der Teigroller von Dr. Oetker?

Das Dr. Oetker 1632 Nudelholz wird aus massivem Buchenholz hergestellt.

Kann man die Handgriffe des Dr. Oetker 1632 Nudelholzes beim Rollen festhalten?

Ja. Die Griffe sind über eine Achse mit der Rolle verbunden. Du kannst sie also beim Rollen festhalten, da sich die Rollfläche unabhängig von den Handgriffen dreht.

Wie breit ist das Nudelholz von Dr. Oetker?

Insgesamt ist das Nudelholz 43 cm breit. Die Fläche, mit der du den Teig ausrollst, ist in etwa 23 cm groß, die restliche Länge verteilt sich auf die beiden Handgriffe an den Seiten.

Platz 2: Philonext „Mattarello“ Nudelholz

Das Nudelholz von Philonext ist ein sehr simples aber hochwertiges Produkt aus Edelstahl. Es eignet sich für sehr große Teigflächen und ist gleichzeitig sehr platzsparend.

Die Funktionsweise des Teigrollers, der ohne Handgriffe auskommt, ist anfangs vielleicht gewöhnungsbedürftig, im Endeffekt aber genauso leicht wie mit herkömmlichen deutschen Nudelhölzern.

Gegenüber Alternativen zeichnet sich das Mattarello Nudelholz besonders durch die einfache Reinigung und damit als hygienisches Produkt aus.

Redaktionelle Einschätzung

Funktionsweise

Im Grunde ist das Philonext Marratello Nudelholz einfach eine lange Stange aus Stahl, die du über deinen Teig rollst. Bei dieser Art von Teigroller gibt es keine Handgriffe. Das ist für dich vielleicht anfangs ungewohnt und erfordert etwas Übung, dann funktioniert es aber genauso gut wie das in Deutschland üblichere Nudelholz mit Handgriffen.

Du kannst dich bei diesem Nudelholz zwischen zwei Arten der Verwendung entscheiden: Entweder du suchst dir eine schmale Arbeitsplatte und verwendest dann die Ränder, die über die Arbeitsfläche drüber stehen, als Griffe.

Damit rollst du das Nudelholz dann ganz einfach über den Teig, bis er die gewünschte Dicke erreicht hat. Auf einer größeren Arbeitsplatte empfiehlt es sich, das Nudelholz mit den Handflächen zu verwenden.

Dazu legst du die Hand einfach flach auf das Nudelholz und übst dann Druck aus, sodass das Nudelholz über den Teig rollt. Diese Verwendung eines Nudelholzes ist übrigens vor allem in Frankreich, China und Japan verbreitet.

Reinigung

Der Mattarello Teigroller kann problemlos mit Wasser und Spülmittel gewaschen werden, du kannst ihn aber auch ohne Bedenken in die Spülmaschine geben. Die Reinigung ist aber ohnehin so einfach, dass du eigentlich gar keine Spülmaschine dafür brauchst.

Das Nudelholz wird aus rostfreiem Edelstahl hergestellt, wodurch die Reinigung mit Wasser möglich wird. Im Vergleich zu Alternativen wie Silikon und Holz sind Teigroller aus Stahl besonders hygienisch – hier kannst du sicher sein, dass du keine Teigreste übersiehst.

Tipp: Du kannst den Teigroller von Philonext vor der Verwendung für ein paar Minuten in den Kühlschrank geben. An kaltem Stahl kann der Teig nämlich noch viel schlechter kleben bleiben, als wenn er Zimmertemperatur hat!

Maße und Gewicht / Herstellungsmenge

Das Mattarello Nudelholz ist 40 cm lang und hat einen Durchmesser von 3,8 cm. Damit ist die Fläche die du mit diesem Nudelholz ausrollen kannst breiter als bei vielen Alternativen. Da er innen hohl ist, wiegt dieser Teigroller nur 286 g. Trotzdem ist er aber robust und stabil.

Durch die breite Fläche kannst du mit diesem Nudelholz sehr viel Teig auf einmal ausrollen. Damit eignet er sich auch für Kuchenböden oder Fondant.

Je nachdem ob du das Nudelholz mit der Handfläche bedienst oder die Ränder als Griffe verwendest, kannst du natürlich einen mehr oder weniger breiten Teig damit ausrollen.

Design und Material

Das Nudelholz von Philonext wird aus Edelstahl hergestellt. Im Grunde handelt es sich bei diesem Teigroller einfach um eine lange Metallstange. Diese ist allerdings innen hohl und damit etwas leichter als es von Außen den Anschein hat.

Das Mattarello Nudelholz ist hochwertig und damit auch als Deko in deiner Küche schön anzusehen. Durch den sehr geringen Durchmesser und das einfache Design, ist dieser Teigroller aber auch sehr einfach zu verstauen.

Kundenbewertungen
91% der Kundenrezensionen bewerten das Nudelholz von Philonext mit 4 oder 5 Sternen, wobei der Großteil davon sich für die volle Punktezahl entschieden hat.

Positiv bewertet wurde dabei besonders folgendes:

  • Unkomplizierte Reinigung
  • Platzsparend und handlich
  • Hygienisch
  • Einfache Handhabung

Rezensenten loben vor allem wie einfach die Handhabung und die Reinigung beim Philonext Mattarello Nudelholz vonstatten gehen. Der geringe Durchmesser macht es leicht die Teigrolle zuhause zu verstauen, sie ist also auch ideal für dich, wenn du sie nicht oft verwenden willst.

Außerdem ist sie durch die Herstellung aus Edelstahl hygienischer als Alternativen aus Holz, von denen Teigreste nicht so leicht und gründlich abgewaschen werden können.

Nur 5% der Rezensenten geben dem Mattarello Nudelholz von Philonext nur einen oder zwei Sterne.

Kritikpunkte waren dabei vor allem:

  • Kratzer bei der Lieferung
  • Metallische Geräusche aus dem Inneren
  • Liegt nicht gut in der Hand

Die Kratzer bei der Lieferung und metallische Geräusche kommen nur sehr vereinzelt vor, vermutlich handelt es sich dabei also um Produktionsfehler, die bei jedem Produkt passieren können.

Dass das Nudelholz nicht gut in der Hand liegt ist wohl vor allem eine subjektive Einschätzung, da die meisten mit dem Nudelholz zufrieden waren, sollte dich das nicht beunruhigen.

“FAQ”
Ist das Nudelholz von Philonext spülmaschinenfest?

Ja. Du kannst diesen Teigroller problemlos in der Spülmaschine waschen, meist reicht aber eine Reinigung per Hand ohnehin aus.

Kann sich das Mattarello Nudelholz durchbiegen?

Nein. Das Nudelholz ist aus Edelstahl und sehr robust, es kann sich also nicht verbiegen oder brechen.

Besteht die Gefahr, dass dieses Nudelholz zu rosten beginnt?

Nein. Der Teigroller besteht aus rostfreiem Stahl, er kann also bedenkenlos mit Wasser in Berührung kommen.

Platz 3: Fackelmann „31540“ Nudelholz

Das Nudelholz von Fackelmann wird aus Holz hergestellt und ist solide und stabil. Für die einfache Handhabung hat der Teigroller die ideale Größe und das ideale Gewicht.

Dank eingebauter Achse rollt das Nudelholz gut und wackelt dabei nicht. Besonders hervorzuheben ist beim Fackelmann 31540 Nudelholz der sehr günstige Preis für gute Qualität – das Preis-Leistungsverhältnis stimmt!

Redaktionelle Einschätzung

Funktionsweise

Dieses Nudelholz besteht aus einer Rollfläche und zwei Handgriffen, die seitlich befestigt sind. Walze und Griffe sind durch eine Achse verbunden. Zur Verwendung legst du den Teigroller einfach auf den etwas flach gedrückten Teig, umfasst die Handgriffe und rollst das Nudelholz dann über den Teig.

Durch die eingebaute Achse kannst du die Handgriffe beim Rollen festhalten, die Rolle bewegt sich nämlich unabhängig von den Handgriffen.

So fällt das Walzen besonders leicht und du musst wenig Kraft anwenden, um genug Druck aufzubauen. Außerdem stockt die Walze dadurch weniger und du bekommst deinen Teig noch gleichmäßiger hin.

Reinigung

Du kannst dein Nudelholz von Fackelmann ganz einfach mit einem nassen Tuch reinigen oder, bei etwas hartnäckigeren Teigresten, mit Spülmittel unter laufendem Wasser abwaschen.

Danach solltest du es jedenfalls lange an der Luft trocknen lassen, damit sich das Holz nicht verformt. Zur Pflege kannst du es hin und wieder außerdem mit Speiseöl einreiben.

Auf keinen Fall solltest du deinen Teigroller mit der Spülmaschine waschen oder zu lange im Wasser liegen lassen. Das Holz könnte sonst aufquellen und mit der Zeit aufbrechen oder sich verformen.

Statt das Nudelholz einzuweichen, solltest du es lieber nach der Verwendung trocknen lassen – dann lassen sich die Teigreste noch einfacher entfernen.

Maße und Gewicht / Herstellungsmenge

Das Nudelholz von Fackelmann ist insgesamt 45 cm lang, mit einem Durchmesser von 6,5 cm. Die Handgriffe des Teigrollers sind jeweils etwa 10 cm lang – somit ist die Rollfläche 25 cm breit. Mit diesen Maßen handelt es sich beim Fackelmann 31540 um ein handelsübliches Nudelholz.

Der Teigroller von Fackelmann wiegt 680 g. Das im Vergleich zu Konkurrenzprodukten relativ hohe Gewicht sorgt dafür, dass du beim Ausrollen etwas weniger Kraft anwenden musst.

Die Rollfläche dieses Nudelholzes ist mit 25 cm im Vergleich zu ähnlichen Produkten relativ groß. Du kannst mit dem Fackelmann 31540 Nudelholz also große Teigflächen gleichmäßig ausrollen, damit eignet sie sich nicht nur für Pasta sondern vor allem auch zum Ausrollen von Pizza- und Mürbteig.

Design und Material

Vom Design her ist das Fackelmann 31540 Nudelholz ein typisch deutsches Nudelholz. Die dicke Rolle in der Mitte und die seitlichen Handgriffe werden jeweils aus Holz hergestellt.

Die Achse im Inneren des Nudelholzes besteht aus verzinntem Metall. Aneinander befestigt sind die einzelnen Teile durch ein Kunststoffgleitlager. Von Außen kannst du allerdings nur die Teile sehen, die aus Holz hergestellt werden – dadurch ist das Nudelholz optisch ansprechend.

Kundenbewertungen
Rund 89% der Kundenbewertungen geben dem Nudelholz von Fackelmann 4 oder 5 Sterne, die Mehrheit davon hat sich jedoch für 5 Sterne entschieden.

Positiv hervorgehoben wurden besonders diese Punkte:

  • Solide und stabil
  • Preisgünstig
  • Gute Größe und Gewicht
  • Rollt gut und wackelfest

Das Nudelholz von Fackelmann überzeugt vor allem durch seine Qualität, die es solide und stabil macht. Durch die eingebaute Achse rollt es gut und stockt dabei nicht.

Rezensenten loben außerdem die angenehme Größe und Gewicht des Nudelholzes, sowie den vergleichsweise sehr günstigen Preis. Mit dem Fackelmann 31540 bekommst du also jedenfalls ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis!

Nur 7% der Rezensenten bewerten das Fackelmann 31540 Nudelholz mit lediglich einem oder zwei Sternen.

Bemängelt wurde vor allem folgendes:

  • Geht schnell kaputt
  • Teigroller verbiegt sich
  • Etikett geht schlecht runter
  • Holz ist rau

Die meisten Kritikpunkte der Kundenbewertungen drehen sich um die Qualität dieses Nudeholzes. Durch das raue Holz wird der Teig nicht ebenmäßig ausgerollt und bleibt kleben, bei zu hohem Druck verbiegt sich das Nudelholz und geht laut Kunden dann auch schnell kaputt.

Außerdem wurde vereinzelt kritisiert, dass das Etikett schwer abzulösen ist und Kleberreste am Nudleholz bleiben. Da sich aber nur ein kleiner Teil der Rezensenten über derartige Qualitätsmängel beklagt, sollte dich das nicht zu sehr abschrecken.

“FAQ”
Wie breit ist die Rollfläche bei diesem Teigroller und wie lang sind die Griffe?

Die Rollfläche ist 25 cm breit, die Griffe sind jeweils etwa 10 cm lang.

Aus welchem Material ist die Achse des Fackelmann 31540 Nudelholzes?

Aus Metall.

Ist das Nudelholz von Fackelmann spülmaschinenfest?

Nein. Der Teigroller ist aus Holz und würde in der Spülmaschine aufquellen und könnte mit der Zeit aufbrechen. Stattdessen kannst du es mit etwas Spülmittel unter laufendem warmen Wasser abwaschen und danach gründlich trocknen lassen.

Platz 4: Joseph Joseph 20085 Einstellbares Nudelholz

Platz 5: Uulki „Happy Pastry Chef Teigroller“ Nudelholz

Dieses Nudelholz von Uulki zeichnet sich durch die Herstellung aus Silikon aus, mit dem ein besonders gleichmäßig ausgerollter Teig gelingt. Kritisiert wurde beim Happy Pastry Chef Teigroller ein anfangs sehr starker chemischer Geruch und Probleme, die bei der Reinigung auftreten können.

Der Teigroller ist in drei verschiedenen Farben erhältlich und etwas kleiner als die meisten Konkurrenzprodukte – damit ist er ideal, wenn du ihn zusammen mit Kindern verwenden willst.

Redaktionelle Einschätzung

Funktionsweise

Das Nudelholz von Uulki besteht aus einer Rollfläche, an der seitlich je ein Handgriff befestigt ist. Zum Ausrollen des Teiges umfasst du ganz einfach die Handgriffe und übst dann gleichmäßig Druck aus, während du das Nudelholz über den Teig rollst.

Im Inneren des Teigrollers befindet sich eine metallene Achse, über die die beiden Handgriffe mit der Rollfläche verbunden sind. Diese Achse sorgt dafür, dass sich die Rolle dreht, während die Handgriffe in deiner Hand unbewegt bleiben.

Reinigung

Du kannst dein Nudelholz von Uulki ganz einfach mit einem feuchten Tuch, oder bei hartnäckigeren Teigresten mit etwas Spülmittel unter laufendem warmen Wasser reinigen.

Da sich etwas von dem Wasser im Silikon anstaut, solltest du es anschließend am besten hochkant zum Trocknen stehen lassen – dabei kann das Wasser in Ruhe abrinnen.

Der Happy Pastry Chef Teigroller darf nicht in der Spülmaschine gewaschen werden. Außerdem solltest du ihn nicht ins Wasser legen – auch nicht zum einweichen. Dabei könnte das Nudelholz nämlich mit Wasser voll laufen. Das Wasser dann wieder vollständig raus zu kriegen kann zum Problem werden.

Vom Uulki Teigroller lassen sich trockene Teigreste leichter entfernen als feuchte. Statt ihn einzuweichen, solltest du ihn also eher trocknen lassen!

Maße und Gewicht / Herstellungsmenge

Das Nudelholz von Uulki hat einen Durchmesser von 5,3 cm und ist insgesamt 39 cm lang – inklusive Handgriffe. Die Rollfläche des Happy Pastry Chef Teigrollers ist in etwa 20 cm breit. Das Gewicht dieses Nudelholzes liegt bei gerade einmal 141 g.

Dieser Teigroller ist sowohl kleiner als auch leichter als viele Konkurrenzprodukte. Damit eignet es sich vor allem für das Backen mit Kindern, für die große Nudelhölzer aus Metall oder Holz oft einfach zu sperrig und unhandlich sind.

Das Nudelholz ist generell eher für Kinderhände gemacht – dank dem eher geringen Durchmesser kann es mit erwachsenen Händen nämlich passieren, dass deine Finger am Teig ankommen.

Design und Material

Die Rollfläche des Happy Pastry Chef Teigrollers wird aus Kunststoff hergestellt, welches dann mit einer dicken Schicht Silikon ummantelt wird. Die Handgriffe des Nudelholzes bestehen aus Holz. Das Nudelholz ist in drei verschiedenen Farben erhältlich – grün, rot und blau.

Die Herstellung aus Silikon bietet einen wichtigen Vorteil gegenüber der Verwendung von härteren Materialien wie Holz, Metall oder Marmor: Das Silikon ist leicht nachgiebig und passt sich somit dem Teig etwas an.

Bei härteren Materialien wird der Druck den du ausübst 1:1 auf den Teig übertragen. Der Happy Pastry Chef Teigroller hingegen nimmt an den richtigen Stellen etwas vom Druck weg und sorgt somit für ein gleichmäßigeres Ergebnis.

Kundenbewertungen
78% der Kunden bewerten den Happy Pastry Chef Teigroller mit 4 oder 5 Sternen. Die meisten dieser Bewertungen geben dem Produkt allerdings die volle Punktezahl.

Gründe für die positive Bewertung waren im Besonderen:

  • Ansprechende Optik
  • Liegt gut in der Hand
  • Rollt gut und gleichmäßig
  • Teig klebt nicht fest

In positiven Bewertungen wird vor allem die Handhabung des Nudelholzes gelobt – es liegt gut in der Hand und rollt gut und gleichmäßig.

Laut den meisten Rezensenten funktioniert auch die vom Hersteller angesprochene Antihaftung, der Teig bleibt also weniger kleben als bei Konkurrenzprodukten aus Holz. Der bunte Teigroller wird außerdem für seine ansprechende Optik gelobt.

Von den Rezensenten haben sich 9% entschieden, dem Nudelholz von Uulki nur einen oder zwei Sterne zu geben.

Kritikpunkte waren vor allem die Folgenden:

  • Teig klebt trotz Silikon
  • Chemischer Geruch
  • Zu klein

Einige Kunden haben einen starken chemischen Geruch angesprochen, der trotz gründlicher Reinigung lange anhält. In vielen Bewertungen wurde außerdem angemerkt, dass das Nudelholz von Uulki kleiner als erwartet ist – wer sich die Produktdaten vor dem Kauf sorgfältig durchliest, sollte darüber aber nicht wirklich überrascht sein.

Vereinzelt wurde kritisiert, dass der Teig am Silikon kleben bleibt, die Mehrzahl der Kunden war mit der Antihaftung aber zufrieden, daher lag es bei den Kritikern womöglich einfach am falschen Teig.

“FAQ”
Sind die Holzgriffe des Happy Pastry Chef Teigrollers abnehmbar?

Nein. Die Griffe des Nudelholzes sind nicht abnehmbar, du kannst sie aber trotzdem problemlos reinigen.

Kann man das Nudelholz von Uulki in der Spülmaschine waschen?

Nein. Das Nudelholz könnte dabei mit Wasser voll laufen und ist dann schwer wieder leer zu kriegen. Am besten reinigst du das Nudelholz ganz einfach mit einem feuchten Tuch.

Was ist der Vorteil eines Nudelholzes aus Silikon?

Anders als bei härteren Materialien ist es mit einem Modell aus Silikon leichter, den Teig regelmäßig dick auszurollen. Dadurch, dass das Silikon leicht nachgiebig ist, übt es nicht auf den gesamten Teig den selben Druck aus. Dadurch werden Unebenheiten automatisch geglättet.

Platz 6: SveBake Edelstahl Nudelholz

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Nudelholz kaufst

Wo kann man ein Nudelholz kaufen?

Das Nudelholz gehört zur Basisaustattung fast jeder Küche. Dementsprechend findest du Nudelhölzer in jedem Einrichtungshaus, überall wo es Küchenzubehör zu kaufen gibt und natürlich in einigen Online-Shops.

In Online-Shops ist die Auswahl an Nudelhölzern meist größer und die Produkte etwas günstiger. Im Einzelhandel wirst du dafür eine bessere Beratung bekommen und du kannst das Nudelholz direkt testen – schließlich soll dein Nudelholz ja gut in der Hand liegen und dir lange erhalten bleiben.

In den folgenden Läden wirst du garantiert Nudelhölzer finden:

  • Einrichtungshäuser
  • Küchenbedarf
  • Backshops

Im Internet findest du Nudelhölzer vor allem auf folgenden Websites:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • ladenZeile.de

Zu allen Nudelhölzern die wir auf dieser Seite vorstellen, findest du einen Link zu mindestens einem Online-Shop, sodass du dir ein Nudelholz gleich zulegen kannst, wenn es perfekt für dich ist.

Was kostet ein Nudelholz?

Nudelhölzer gibt es schon ab fünf Euro zu kaufen, Je nach Material gibt es auch teurere Modelle für um die 80 Euro. Am besten beraten bist du für den häuslichen Gebrauch vermutlich mit einem Produkt um die 20 oder 30 Euro.

Bei Küchenzubehör wie dem Nudelholz solltest du nicht zu sehr sparen, immerhin kann dir ein gutes Produkt sehr lange erhalten bleiben. Für ein qualitativ hochwertiges Nudelholz musst du aber im Normalfall kein Vermögen ausgeben.

Nudelholz holz

Das klassische Nudelholz besteht aus Holz und hat zwei Griffe.

Aus welchem Material werden Nudelhölzer hergestellt und wie groß sind sie?

Nudelhölzer sind zwischen 20 und 40 Zentimeter breit und haben in Deutschland meist einen Durchmesser von rund zehn Zentimeter. Am Rand des Nudelholzes sind zwei Handgriffe befestigt, an denen du das Nudelholz über den Teig rollen kannst. Nudelhölzer werden üblicherweise aus hartem, feinporigem Holz hergestellt. Dabei handelt es sich meistens um Holz von der Buche oder vom Ahorn.

Gewerbliche Nudelhölzer werden häufig aus Marmor, Kunststoff und Metall hergestellt. Sie sind meistens vom Durchmesser her etwas größer als die für den häuslichen Gebrauch, damit die Fingerknochen nicht an der Tischplatte anstoßen. Außerdem gibt es Nudelhölzer aus Silikon.

Wie reinigt man ein Nudelholz?

Nudelhölzer aus Holz darfst du keinesfalls in die Spülmaschine geben, denn das Holz würde dabei aufquellen und kaputt gehen. Stattdessen kannst du sie ganz einfach mit etwas Spülmittel unter laufendem warmen Wasser reinigen. Danach solltest du das Nudelholz an der Luft trocknen lassen. Hin und wieder kannst du es außerdem mit Öl einreiben, um das Holz zu pflegen.

Wenn dein Nudelholz aus Metall oder Kunststoff ist, kannst du es möglicherweise in der Spülmaschine waschen. Mach das aber nur, wenn der Hersteller es ausdrücklich erlaubt. Falls du es händisch waschen musst, reicht dafür meist einfach ein nasses Tuch.

Welche Alternativen gibt es zum Nudelholz?

Je nachdem ob du dein Nudelholz sehr häufig und mit viel Teig oder eher selten mit weniger Teig verwendest, gibt es andere Alternativen. Besonders beliebt sind dabei Nudelmaschinen, die sich perfekt für die Herstellung von selbstgemachter Pasta eignen.

Wenn du ganz spontan Teig ausrollen musst und kein Nudelholz zur Hand hast, geht das auch ziemlich gut mit einer Glasflasche. Eine volle Weinflasche beispielsweise ist glatt und relativ schwer, damit kannst du Teig gut ausrollen. Natürlich solltest du nicht zu viel Kraft anwenden – die Flasche soll ja nicht brechen.

Machst du häufiger Nudeln und rollst dabei sehr viel Teig aus, zahlt sich der Kauf einer Walz-Nudelmaschine aus. Diese walzt den Teig sehr gleichmäßig und sehr dünn. Außerdem kannst du mehr Teig ausrollen und dabei weniger Kraft anwenden.

Entscheidung: Welche Arten von Nudelhölzern gibt es? Worin liegen ihre Vor- und Nachteile?

Da sowohl Einsatzbereich als auch Funktionsweise von Nudelhölzern und Teigrollern keiner weiteren Erklärung bedürfen, beschäftigen wir uns in diesem Abschnitt hauptsächlich mit den Eigenschaften der verschiedenen Materialien, aus denen Nudelhölzer gefertigt werden:

  • Holz
  • Metall
  • Kunststoff
  • Silikon
  • Keramik
  • Marmor

Üblicherweise besitzt ein Teigroller – oder Nudelwalker beziehungsweise Wellholz, wie man ihn in Österreich und der Schweiz nennt – zwei Griffe, die meist durch die Rolle hindurch miteinander verbunden sind. Sie bestehen oft aus demselben Material wie die Rolle selbst.

Es existieren jedoch auch Kombinationen daraus, sowie einfache Rollen ohne Griffe. Diese werden mit dem Druck der flachen Hand über den Teig bewegt. Ebenfalls mit nur einer Hand zu bedienen ist die sogenannte Teigwalze, bei der die Rolle auf einer bügelartig gebogenen Halterung mit Griff montiert ist.

Brett mit Nudelholz

Zum Ausrollen von einem Teig beim Backen ist ein Nudelholz ein praktischer Helfer.(Foto: Hans/ pixabay.com)

Wann ist ein Teigroller aus Holz die beste Wahl und worin liegen ihre Vor- und Nachteile?

Die Bezeichnung Nudelholz deutet schon darauf hin, dass Holz das am öftesten verwendete Material für dieses Küchenwerkzeug ist. Bevorzugt werden harte Hölzer wie beispielsweise Buche, Ahorn oder Kirsche für die Herstellung verwendet.

Die Feinporigkeit dieser Hölzer gewährleistet eine gewisse Abriebfestigkeit und hilft dabei, ein Eindringen von Flüssigkeiten, Keimen und Verschmutzungen zu vermeiden.

Vorteile
  • Klassische und preisgünstige Variante
  • Stabil und langlebig
Nachteile
  • Sollte zu Schutz und Pflege regelmäßig mit Holzöl eingerieben werden
  • Unhygienisch bei fehlender Pflege

Wann ist ein Nudelholz aus Metall die beste Wahl und worin liegen seine Vor- und Nachteile?

Metallteigroller bestehen üblicherweise aus Edelstahl. Sie eignen sich aufgrund ihres Gewichts und ihrer Härte besonders für sehr feste Teige. Auch für wärmeempfindliche Teige ist das Edelstahl-Nudelholz ein gutes Hilfsmittel, wenn du es vor der Verwendung in den Kühl- oder Gefrierschrank legst.

Da das Metall die Kälte speichert, erwärmt sich dein Teig während der Bearbeitung nicht so schnell. Aufgrund der guten hygienischen Eigenschaften des Edelstahls, werden die Metallnudelhölzer auch gerne im professionellen und industriellen Bereich eingesetzt.

Vorteile
  • Hohes Eigengewicht, daher weniger Kraftaufwand
  • Keim- und schmutzabweisend
  • Einfach zu reinigen
Nachteile
  • Mehl haftet schlecht, Teig kann kleben bleiben
  • Teurer als Holz

Wann ist ein Kunststoff-Nudelholz die beste Wahl und worin liegen seine Vor- und Nachteile?

Nudelhölzer aus einem Hartplastik wie zum Beispiel Polypropylen (PP) werden sehr preisgünstig angeboten, bieten jedoch in der Regel nicht die gleiche Langlebigkeit. Viele Modelle besitzen eine Anti-Haft-Beschichtung, die verhindern soll, dass der Teil auf der Rolle kleben bleibt.

Vorteile
  • Einfach zu reinigen
  • Spülmaschinengeeignet
  • Billig
Nachteile
  • Mehr Kraftaufwand durch geringes Eigengewicht
  • Plastik kann mit der Zeit brüchig werden

Wann ist ein Teigroller aus Silikon die beste Wahl und worin liegen ihre Vor- und Nachteile?

Wie ihre Kollegen aus dem harten Kunststoff, sind Nudelhölzer aus Silikon sehr preiswert erhältlich. Ebenso weisen auch sie oft eine Antihaftbeschichtung auf, was die Arbeit mit ihnen deutlich erleichtern kann. Das weiche Silikon ist jedoch nicht die ideale Wahl für sehr feste Teige.

Vorteile
  • Einfach zu reinigen
  • Spülmaschinengeeignet
  • Silikon ist geruchsneutral
  • Günstiger Preis
Nachteile
  • Mehr Kraftaufwand durch geringes Eigengewicht
  • Silikonoberfläche kann durch scharfe Kanten oder Messer beschädigt werden

Wann ist ein Keramik-Teigroller die beste Wahl und worin liegen seine Vor- und Nachteile?

Wie schon das Modell aus Edelstahl, besticht auch die Keramikrolle durch ihr Gewicht und ihre Härte. Ebenso ist auch sie in der Lage, Kälte zu speichern und eignet sich daher hervorragend für brüchige und wärmeempfindliche Teige.

Es werden auch einige schön verzierte Keramikteigroller angeboten, die jedoch nicht nur zum Backen, sondern auch als Dekorationsstück sehr gerne verwendet werden.

Vorteile
  • Edle Optik
  • Spülmaschinengeeignet
  • Hohes Eigengewicht
Nachteile
  • Nicht bruchfest
  • Teig mit hohem Flüssigkeitsanteil bleibt auf Keramik besonders leicht kleben

Wann ist eine Teigrolle aus Marmor die beste Wahl und worin liegen ihre Vor- und Nachteile?

Teigroller aus Marmor werden hauptsächlich im professionellen Bereich eingesetzt. Ihr hohes Gewicht ist vor allem bei der Bearbeitung von sehr festen Teigen, wie beispielsweise Pizza- oder Nudelteil eine große Hilfe.

Der Naturstein nimmt außerdem wie der Edelstahlteigroller die Umgebungstemperatur an und kann sie auch eine Weile halten. Wenn du ihn also vor der Verwendung in den Kühlschrank legst, kommt dir diese Eigenschaft beim Ausrollen von wärmeempfindlichem Mürbteig zugute.

Vorteile
  • Einfache Reinigung
  • Trocknet rasch
  • Hygienisch
  • Sehr langlebig
Nachteile
  • Säureempfindlich
  • Nicht ganz bruchsicher
  • Hoher Preis

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Nudelhölzer vergleichen und bewerten

Im Folgenden geben wir dir einen Überblick über Kriterien, die dir helfen sollen Nudehölzer zu vergleichen und bewerten. Dadurch wird es dir leichter fallen, dich für das richtige Nudelholz zu entscheiden.

Diese Kaufkriterien sind:

  • Material
  • Funktionsweise
  • Maße
  • Reinigung

In den folgenden Absätzen kannst du jeweils etwas über die Kaufkriterien lesen um zu erfahren was es damit auf sich hat und wie du Nudelhölzer bewerten kannst.

Material

Die meisten Nudelhölzer werden aus Holz hergestellt, dabei handelt es sich meist um hartes Holz von der Buche oder vom Ahorn. Wenn du an Nudelhölzer denkst, wirst du vermutlich auch ein hölzernes vor Augen haben. Gewerbliche Nudelhölzer werden allerdings meist aus Metall, Kunststoff oder Marmor hergestellt. Außerdem gibt es für den häuslichen Gebrauch Nudelhölzer aus Hartplastik und Silikon.

Da du beim Ausrollen des Teiges meist viel Kraft anwendest, bist du mit einem qualitätvollen Produkt aus Holz oder Metall vermutlich am besten beraten. Wenn du das Nudelholz aber mit Kindern verwenden willst, ist ein Modell aus Silikon zu empfehlen, denn die wiegen oft nur ein Viertel der Alternativen aus Holz und Metall.

Funktionsweise

Die in Deutschland üblichen Nudelhölzer haben einen relativ großen Durchmesser und zwei Handgriffe am Rand. Du hältst das Nudelholz ganz einfach an den Handgriffen und rollst es über den Teig. Die Handgriffe sind mit einer Achse verbunden, die dafür sorgt, dass sich das Nudelholz dreht. As gibt aber auch Nudelhölzer, die ganz ohne Handgriffe auskommen.

Für Ungeübte ist ein Nudelholz mit Handgriffen die beste Variante, denn die Verwendung ist hier sehr einfach. Bei der simpleren Alternative musst du das Nudelholz mit der flachen Hand über den Teig rollen. Das erfordert etwas Übung, geht aber mit der Zeit genauso gut!

Maße

Nudelhözer sind meistens zwischen 20 und 40 Zentimeter breit, dazu kommen dann noch die Handgriffe, die meist zehn Zentimeter lang sind. Je nach Modell haben sie einen Durchmesser zwischen fünf und zehn Zentimeter, wobei ein größerer Durchmesser oft praktischer ist.

Wie breit dein Nudelholz sein soll hängt vor allem davon ab, für welchen Zweck du es brauchst. Für Nudeln reicht ein schmäleres Nudelholz.

Wenn du aber beispielsweise den Mürbteig für einen Kuchen ausrollen willst, ist ein breiteres Nudelholz praktisch. Wenn du dir noch nicht sicher bist, wofür du dein Nudelholz brauchen wirst, kannst du dir für alle Fälle ein größeres Modell zulegen.

Reinigung

Die Reinigung von Nudelhölzern ist prinzipiell sehr einfach, jedoch hängt das stark vom Teig ab. Wenn dein Teig klebrig ist und du ihn nicht genug bemehlst, kann die Reinigung besonders bei hölzernen Produkten mühsamer werden.

In die Spülmaschine dürfen nur Nudelhölzer aus Metall, achte dabei aber darauf, ob der Hersteller ausdrücklich die Reinigung in der Spülmaschine erlaubt. Am besten reinigst du ein Nudelholz nachdem die Teigreste eingetrocknet sind ganz einfach mit etwas Spülmittel unter laufendem warmen Wasser.

Bei hartnäckigen Resten kannst du den Teig auch abschaben, allerdings nur vorsichtig, damit das Material nicht beschädigt wird. Anschließend musst du das Nudelholz nur noch gründlich trocknen lassen – das gilt natürlich vor allem für Holz.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Nudelholz

Gibt es Nudelhölzer mit Muster?

Ja, es gibt Nudelhölzer in die ein Muster eingeprägt wurde. Sie sind mit allen möglichen Mustern erhältlich, von Sternen und Herzen bis zu kleinen Kätzchen oder Hunden. Außerdem kannst du sie mit Sprüchen wie zum Beispiel „Omas Plätzchen“ gravieren lassen. Gravierte Nudelhölzer sind ein nettes Geschenk für Nudelliebhaber und Hobbyköche!

Nudelhölzer mit Muster werden allerdings eher für Kekse als für Nudelteig verwendet. Außerdem solltest du bedenken, dass du ein geprägtes Nudelholz natürlich nicht zum Ausrollen des Teiges verwenden kannst. Dafür brauchst du ein ganz normales Nudelholz. Erst wenn der Teig schon dünn genug ist kannst du beim letzten Durchgang das Muster in den Teig prägen.

Nudelholz verstellbar

Es gibt verschiedene Kriterien welche man beim Kauf berücksichtigen kann.

Gibt es in anderen Ländern andere Nudelhölzer?

In den meisten Ländern sehen Nudelhölzer so aus wie du sie aus deutschen Küchen kennst – mit einer dicken Rolle und zwei Griffen. In Frankreich, China und Japan wird aber mit einer anderen Art von Nudelholz gearbeitet.

Die dort üblichen Nudelhölzer bestehen lediglich aus einem vier bis fünf Zentimeter dicken Rundstab. Dieser wird mit der flachen Hand über den Teig gerollt bis er die gewünschte Dicke erreicht hat.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] http://www.pizzateig.org/pizzateig-ausrollen-tipps-wie-es-gelingen-wird/


[2] http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Kochen_und_Backen/Nudelholz/Artikel/14142.php


[3] http://www.lecker.de/muerbeteigplaetzchen-weihnachtsgebaeck-nach-grossmutters-art-10134.html

Bildquelle Hans/ pixabay.com

Bewerte diesen Artikel


14 Bewertung(en), Durchschnitt: 3,79 von 5
Nelli

Veröffentlicht von Nelli

Nelli kommt aus dem schönen Bayern. Sie interessiert sich für Kulturen, Medien und alles was dahinter steckt. Außerdem ist sie Fan von Sprachen, Essen und Musik. Ihr Interesse an Online-Marketing führte sie zur Redaktion von KITCHENFIBEL.de.