Obstfliegen werden in den warmen Monaten in vielen Haushalten zu einer Plage. Die lästigen kleinen Fliegen möchte jeder gerne aus seinen eigenen vier Wänden verbannen.

In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du am Besten Fruchtfliegen vorbeugen kannst und sie bekämpfen kannst, wenn sie sich schon eingenistet haben.

Das Wichtigste in Kürze

  • Männliche Obstfliegen leben viel kürzer als weibliche. Die Lebensdauer eines Männchens beträgt nur zehn Tage, während die Lebensdauer der Weibchen zwischen zwei und acht Wochen liegt.
  • Im Winter bilden sich die meisten Larven durch die niedrigen Temperaturen nicht zu ausgewachsenen Obstfliegen aus. Deswegen gibt es im Winter weniger Obstfliegen als zu den restlichen Jahreszeiten.
  • Um Obstfliegen vorzubeugen solltest du darauf achten, deinen Bio-Müll so häufig wie möglich zu entsorgen. Auch regelmäßiges Lüften hilft, eine Obstfliegenplage zu vermeiden.

Unsere Produktempfehlung

Diese Lebendfalle für Fruchtfliegen ist ideal für dich, wenn du dir nicht selber eine Obstfliegenfalle bauen möchtest. Alles was du nach dem Aufbau tun musst, ist ein Stück aufgeschnittenes Obst oder Bier in die Falle zu geben und die Falle wird deiner Obstfliegenplage ein Ende setzen.

Wenn die Falle voll ist, kannst du sie draußen einfach entleeren. So wirst du die Plagegeister los ohne sie zu töten. Viele Kunden waren sehr begeistert von dem Produkt und berichten davon, dass sie die Fruchtfliegen damit innerhalb weniger Tage loswerden konnten.

Was sind Obstfliegen und woher kommen sie?

Obstfliegen können viele verschiedene Namen haben. Wie genau du sie nennst, hängt meistens von der Region ab, in der du aufgewachsen bist. Es kann sein, dass du sie unter dem Namen Fruchtfliegen, Taufliegen, oder auch Essigfliegen kennst.

Die kleinen Fliegen werden vor allem durch Essiggeruch angelockt, den überreife Früchte verströmen. Oft kommen sie auch über Obstplantagen und später den Supermarkt zu uns in die Küche. Denn die Eier liegen oft schon auf dem Obst im Supermarkt.

Das Hauptnahrungsmittel der Larven von Obstfliegen ist das Fruchtfleisch von Früchten, sie nähren sich aber auch gerne am (Bio-)Mülleimer, an offenen Getränken oder auch in der Spülmaschine oder Spüle. Dort mögen sie die Abflüsse und Filter, aber auch die schmutzigen Essensreste am Geschirr.

Fruchtfliegen werden vor allem durch überreife Früchte angelockt. (Bildquelle: 123rf.com / Mr.Smith Chetanachan)

Hintergründe: Was du über das Bekämpfen von Obstfliegen wissen solltest

Bevor du damit beginnen kannst, die Obstfliegen zu bekämpfen, solltest du genug Informationen über sie haben. In diesem Abschnitt geben wir dir die Antworten auf die wichtigsten Fragen über Obstfliegen.

Wie lange leben Obstfliegen?

Der Schlüpfungsprozess von einem Obstfliegen-Ei bis zur Larve hängt wesentlich mit der Umgebungstemperatur zusammen.

Die ideale Temperatur ist hierbei 25°C. Hier braucht die Larve nur circa 24 Stunden zum Schlüpfen. Ausgewachsen ist die Obstfliege bei den Temperaturen dann auch innerhalb von 9 Tagen.

Dadurch, dass eine weibliche Obstfliege bis zu 400 Eier legen kann, kann es sehr schnell zu einer Obstfliegen-Plage kommen, wenn du nicht sofort handelst.

Bei Fruchtfliegen musst du bei der Lebensdauer zwischen Männchen und Weibchen unterscheiden. Leben männliche Taufliegen nur in etwa 10 Tage, so können die weiblichen zwischen 2 bis 8 Wochen überleben.

Entwicklungsstadium Zeit
Ei zur Larve Bei idealen Bedingungen 24 Stunden
Larve zur ausgewachsenen Obstfliege Bei idealen Bedingungen 9 Tage
Ausgewachsene männliche Obstfliege zum natürlichen Tod 10 Tage
Ausgewachsene weibliche Obstfliege zum natürlichen Tod 2 bis 8 Wochen

Wann sind Obstfliegen aktiv?

Der Herbst ist die ideale Jahreszeit für Obstfliegen, um sich zu vermehren. Durch verschiedene Früchte, die in dieser Zeit reif und auch überreif werden, bringt der Herbst perfekte Voraussetzungen für Fruchtfliegen zur Vermehrung.

Aber auch in den anderen Monaten, in denen die Temperaturen recht warm sind, sind Obstfliegen aktiv. Wenn es sehr kalt draußen ist, dann verweilen die meisten Obstfliegen im Larvenstadium und werden nicht zu ausgewachsenen Obstfliegen.

Da in den meisten Häusern hierzulande aber das ganze Jahr über warme Temperaturen herrschen, wachsen auch im Winter einige Larven zu Obstfliegen heran.

Jahreszeit Aktivität
Frühling Aktiv
Sommer Sehr aktiv
Herbst Aktivitätshöhepunkt
Winter Kaum aktiv

Wo halten sich Obstfliegen auf?

Wie ihr Name schon sagt sind Obstfliegen häufig an oder in überreifem Obst zu finden. Aber auch im Biomüll kann eine Brutquelle von kleinen Fruchtfliegen sein. Die Filter und Abflüsse der Spülmaschine oder Spüle sind ebenfalls Orte, an denen sich die kleinen Fliegen gerne aufhalten.

Außerdem machen sie jährlich viele Kirschernten zu Nichte, weil die Larven in die Kirschen gesetzt werden. Blumenerde wird dabei auch nicht verschont. So wachsen die Larven auch hier heran und können zur echten Plage in deinem Garten werden.

Lohnt es sich professionelle Hilfe zu suchen?

Im Allgemeinen ist zu sagen, dass eine Obstfliegen-Plage relativ einfach in den Griff zu bekommen ist. Mit verschiedenen Hausmitteln oder chemischen Mitteln und vorsorglichen Maßnahmen schaffst du es in den meisten Fällen die lästigen Obstfliegen zum größten Teil zu beseitigen.

Hast du aber eine ernsthafte Obstfliegen-Plage, die du nicht mehr in den Griff zu bekommen scheinst, dann kann dir ein Schädlingsbekämpfer helfen, die Essigfliegen zu beseitigen.

Diese Schädlingsbekämpfer haben spezielle Vorrichtungen, mit denen sie deinen Haushalt schnell und einfach von Obstfliegen befreien können.

Bevor du allerdings einen Schädlingsbekämpfer zu Rate ziehst, solltest du versuchen, das Problem mit einfachen Hausmitteln zu lösen.

Wie du Obstfliegen bekämpfen kannst: Die besten Methoden

Es gibt viele verschiedene Wege, wie du es schaffen kannst, Obstfliegen zu bekämpfen. Allen voran helfen meist Hausmittel, dass die lästigen Tierchen aus deinem Zuhause verschwinden. Aber auch chemische Mittel haben sich als gute Bekämpfer gegen Essigfliegen erwiesen.

In diesem Abschnitt wollen wir dir die verschiedenen Hausmittel und chemischen Mittel vorstellen, mit denen du gegen Obstfliegen vorgehen kannst. Wir stellen dir auch verschiedene Pflanzen vor, mit denen du Obstfliegen loswerden kannst.

Obstfliegen mit Hausmitteln bekämpfen

Bevor du bei der Obstfliegenbekämpfung auf chemische Mittel oder einen Schädlingsbekämpfer zurückgreifst, solltest du es erst einmal mit den klassischen Hausmitteln probieren. Diese haben die meisten Menschen schon griffbereit zu Hause und können häufig das Problem schon beheben.

Obstfliegenfalle mit Essig

Die effektivste Lösung um Obstfliegen zu beseitigen ist eine Obstfliegenfalle zu bauen. Dabei musst du nur wenige Dinge beachten.

Essig eignet sich hervorragend dazu, Obstfliegen anzulocken und zu bekämpfen. Apfelessig und Balsamicoessig sind die dafür geeignetsten Sorten. Aber auch andere Essigarten, die fruchtig sind, sind geeignet.

Durch Zugabe von Cola oder Saft kannst du aber auch Branntweinessig ganz einfach als Köder umfunktionieren.

In nur wenigen Schritten kannst du dir eine eigene Obstfliegenfalle bauen:

  1. Den Essig solltest du in ein offenes Gefäß füllen und einen Spritzer Spülmittel dazu geben. Durch das Spülmittel bleiben die Fruchtfliegen im Essig, da es so klebrig für sie ist, dass ihre Flügel zusammenkleben.
  2. Die Fruchtfliegen werden nun vom Essiggeruch angelockt, setzen sich in das Gefäß und sterben schließlich in der Flüssigkeit.
  3. Es ist ratsam, dass du den Ort, an dem du die Obstfliegenfalle stellst zweimal täglich wechselst und dabei auch den Inhalt auswechselst.

In diesem Video wird dir noch einmal gezeigt, wie du Obstfliegen mit einfachen Hausmitteln loswerden kannst:

Obstfliegenfalle mit Wein

Statt Essig kannst du auch Wein in deine Obstfliegenfalle geben. Dieses Getränk wirkt wahre Wunder bei der Bekämpfung gegen die lästigen Fruchtfliegen.

Das hast du wahrscheinlich selber schon mitbekommen. Du sitzt mit einem Glas Wein in der Küche oder im Garten und plötzlich schwimmt eine kleine Obstfliege darin.

Deswegen kannst du dir die Obstfliegenfalle auch mit der Basis von Wein aufbauen. Misch hierzu zu dem Wein auch einen Spritzer Spülmittel und fertig ist die Falle.

Lebendfalle für Obstfliegen

Eine Falle für Obstfliegen, die diese nicht tötet, kannst du dir auch in wenigen Schritten selber bauen.

  1. Benetze den Boden einer kleinen Schale mit Essig. Am Besten eignen sich hier süße Essigsorten, wie zum Beispiel Apfelessig. Jetzt solltest du fünf Weintrauben halbieren und auf den Boden der Schale legen. Achte darauf, dass die aufgeschnittene Seite Richtung Schalenöffnung zeigt.
  2. Danach spannst du Frischhaltefolie über die Schale und pikst mit einer Nadel Löcher hinein. Es ist wichtig, dass du darauf achtest, dass die Löcher so groß sind, dass die Obstfliegen durch die Löcher passen. Trotzdem sollten sie immer noch so klein sein, dass die Essigfliegen den Weg nach draußen nicht mehr finden.
  3. Jetzt musst du nur noch darauf warten, dass dein Köder funktioniert und die Obstfliegen anlockt. Wenn sich Obstfliegen in deiner Falle gesammelt haben, dann kannst du sie außerhalb deiner vier Wände aussetzen.

Mit einer Lebendfalle kannst du es schaffen, dass du die Obstfliegen los wirst, du sie aber trotzdem nicht töten musst.

Solche Lebendfallen kannst du dir natürlich auch im Geschäft kaufen, dann musst du sie dir nicht selber basteln.

Fruchtfliegen vermehren sich sehr schnell und sind innerhalb von wenigen Tagen ausgewachsen. (Bildquelle: 123rf.com / Aleksandar Kitanovic)

Spülmittel

Spülmittel ist der heilige Gral, wenn es um das Bekämpfen von Obstfliegen geht. Es wird in vielen verschiedenen Hausmitteln verwendet um Essigfliegen zu bekämpfen.

Dabei wirkt das Spülmittel meist zusammen mit einer anderen, anlockenden Flüssigkeit zusammen. Während die andere Flüssigkeit die Obstfliegen anzulocken leistet das Spülmittel die Arbeit und lässt die Flügel der Obstfliegen zusammenkleben.

Dadurch können sie, nachdem sie in der Flüssigkeit gelandet sind, nicht mehr aus der Falle herauskommen.

Honig

Honig ist nicht nur sehr lecker, du kannst ihn auch zu Obstfliegenbekämpfung benutzen. Er dient hierbei dazu, genauso wie das Spülmittel, dass die Flügel der Obstfliegen zusammenkleben und sie nicht mehr aus der Falle wegfliegen kann.

Außerdem führt der Zucker im Honig dazu, dass die Fliege noch eher von der Falle angezogen wird.

Du kannst einfach in deine normale Fruchtfliegenfalle aus Essig und Spülmittel noch etwas Honig (und wenn du möchtest auch etwas Wasser) hinzugeben, und du kannst auf Obstfliegenjagd gehen.

Bier

Auch ein kühles Bier kann den nervigen Fruchtfliegen schnell zum Verhängnis werden. Hierfür solltest du etwas Bier mit einem Schuss Spüli in eine Schale geben, Frischhaltefolie drüberspannen und Löcher hineinstechen.

Die Löcher sollten in etwa die Größe der Obstfliegen haben. Es ist sehr wichtig, dass die Obstfliegen nicht mehr aus der Falle kommen, nachdem sie hineingelockt wurden.

Um das Ergebnis der Falle noch weiter zu verbessern kannst du die Flüssigkeit zweimal täglich erneuern und sie auch an einen anderen Ort im Raum stellen. So wird die Erfolgsquote noch einmal erhöht.

In diesem Video wird dir noch einmal erklärt, wo Fruchtfliegen herkommen und wie du sie mit Bier wieder wegbekommst:

Sekt

Sekt ist ebenso ein geeignetes alkoholisches Getränk, das zur Obstfliegenbekämpfung in Frage kommt. Hierzu musst du einfach etwas Sekt in einer Schale in deine Küche stellen.

Das gleiche Ergebnis wirst du auch bekommen, wenn du eine leere Flasche Sekt offen in deiner Küche in der Nähe der Obstfliegen stehen lässt.

Zitrone

Um Obstfliegen erfolgreich zu bekämpfen kannst du auch Zitronen verwenden. Hierzu kannst du eine Zitrone halbieren und Gewürznelken in ihr Fruchtfleisch drücken. Diese solltest du am Besten direkt zu deinem Obst stellen. Durch den Geruch werden die Obstfliegen verjagt.

Nelken

Obstfliegen mögen den Geruch von Nelken nicht. Wenn du also einige Nelken zu deinem Obst legst, werden die Obstfliegen wie von Zauberhand verschwinden.

Obstfliegen mit Pflanzen bekämpfen

Pflanzen eignen sich ebenfalls gut als Mittel, die Obstfliegen vertreiben können. In diesem Abschnitt erklären wir dir, wie du damit die nervigen Essigfliegen bekämpfen kannst.

Venusfliegenfalle

Fleischfressende Pflanzen sind die Obstfliegenfallen der Natur. Vor allem die Venusfliegenfalle wird wahre Wunder geschehen lassen, wenn sie neben deinem Obst aufgestellt wird.

Sie fängt die Obstfliegen und frisst sie anschließend.

Obstfliegen mit chemischen Mitteln bekämpfen

Wenn alle Hausmittel und Pflanzen nichts bringen und deine Obstfliegenfalle ausufert, dann kannst du versuchen, die Obstfliegen auch mit chemischen Mitteln zu bekämpfen.

Bevor du Obstfliegen mit chemischen Mitteln bekämpfst solltest du allerdings unbedingt darauf achten, dass das Mittel keine negativen Auswirkungen auf deine Familie und deine Haustiere hat.

Denn die kleinen Fliegen nisten sich gerne am Obst ein, dass du natürlich noch Essen möchtest, nachdem die Obstfliegen bekämpft wurden.

Pass deswegen darauf auf, dass das Mittel dir und deinen Mitmenschen oder Tieren keinen Schaden zufügen kann.

Insektenspray

Es gibt verschiedene Sprays, die die Fruchtfliegen bekämpfen sollen. Diese Insektenvernichter sind meistens nicht nur für Fruchtfliegen im Speziellen geeignet, sondern vor allem auch für andere Fliegen und Insekten.

Viele dieser Sprays werden auf Oberflächen gesprüht und sollen dort einige Wochen wirken. Sei deswegen unbedingt vorsichtig und achte darauf, dass deine Familie und deine Haustiere nicht in die Nähe dieser Oberflächen kommen.

UV-Insektenvernichter

UV-Insektenvernichter ziehen die Obstfliegen durch ein spezielles Mittel an und töten sie dann schnell und einfach durch einen Stromschlag. Deswegen werden sie auch Insektenfalle genannt, da sie die Insekten in eine Falle locken.

Pass unbedingt auf, dass deine Familie und Haustiere nicht danach greifen, sie könnten sich dabei verletzen.

Trivia: Was du sonst noch über das Bekämpfen von Obstfliegen wissen solltest

Wie schnell vermehren sich Obstfliegen?

Obstfliegen können sich sehr schnell vermehren. Ein Obstfliegen-Weibchen kann bis zu 400 Eiern legen. Bei idealen Bedingungen schlüpft nach 24 Stunden aus dem Ei eine Larve, die nach circa 9 Tagen geschlechtsreif ist.

In nur wenigen Tagen und Wochen können sich die Obstfliegen deshalb sehr stark verbreiten. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du einer Plage vorbeugst, oder schnell handelst, wenn Obstfliegen sich erst einmal in deiner Küche aufhalten.

Obstfliegen vermehren sich extrem schnell und können zu einer Plage werden. (Bildquelle: 123rf.com / Sylvie Bouchard)

Sind Obstfliegen gefährlich?

Obstfliegen sind zwar nicht gefährlich, aber extrem lästig und störend für die meisten Menschen. Denn sie fliegen nicht nur um unser Essen herum, sondern häufig auch in unsere Getränke.

Das Wichtigste ist aber, dass sie keine Krankheiten übertragen. Das heißt, dass du Obst nicht in den Müll werfen musst, nur weil eine Obstfliege darauf gesessen hat. Abspülen solltest du das Obst aus vielen anderen hygienischen Gründen allerdings trotzdem.

Obwohl sie nicht gefährlich sind, begünstigen sie trotzdem durch übertragene Bakterien, dass Obst schneller fault. Deswegen ist es ratsam, dass du sie bekämpfst, wenn sie in deinem Zuhause auftauchen.

Wie kann ich Obstfliegen vorbeugen?

Du kannst einige Dinge vorsorglich tun, um eine Obstfliegenplage zu vermeiden. Sie verringern das Risiko, dass Obstfliegen sich bei dir einnisten können und sich vermehren.

Wenn du auf diese Sachen Acht gibst, dann kannst du dir damit viel Ärger ersparen und die lästigen Obstfliegen gehören in deinem Zuhause der Vergangenheit an.

Zu den prophylaktischen Maßnahmen gehören vor allem:

  • Häufig Bio-Müll rausbringen
  • Obst direkt nach dem Kauf waschen
  • Regelmäßig lüften
  • Obst im Kühlschrank lagern
  • Getränkeflaschen zuschrauben
  • Spülmaschinenfilter und Abfluss sauber halten

Wie du die einzelnen Komponente deiner Spülmaschine am Besten reinigst, kannst du in diesem Artikel nachlesen:

Fazit

Obstfliegen können sich zu einer unangenehmen und nervigen Plage in deinem Zuhause entwickeln. Wenn du allerdings stets darauf achtest, dass Vorkehrungen zur Vorbeugung getroffen sind, kannst du die Gefahr eine schlimme Ausbreitung maßgeblich reduzieren.

Die Vermehrung von Fruchtfliegen ist ein extrem schneller Prozess. Deswegen ist es wichtig, dass du sofort handelst, wenn du Obstfliegen entdeckst.

Wenn du auf eine Falle als Hausmittel zurückgreifst, dann sollte der Inhalt zweimal am Tag erneuert werden und auch der Platz, an dem sie steht sollte verändert werden.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.mz-web.de/leben/sommer-plage-mittel-gegen-fruchtfliegen–kennen-sie-schon-die-bier-falle–so-geht-s–28178482

[2] https://hausmittel.co/gegen-fruchtfliegen/

[3] https://www.heilpraxisnet.de/hausmittel/hausmittel-gegen-fruchtfliegen.html

[4] https://www.mz-web.de/leben/sommer-plage-mittel-gegen-fruchtfliegen–kennen-sie-schon-die-bier-falle–so-geht-s–28178482

Bildquelle: unsplash.com / Phonzay P

Bewerte diesen Artikel


43 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5