Willkommen bei unserem großen Salatschleuder Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Salatschleudern. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Salatschleuder zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Salatschleuder kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Salatschleuder ist ein einfaches Küchengerät, welches dir hilft, deinen gewaschenen Salat zu trocknen. Dabei perlt das Dressing nicht mehr von den Salatblättern ab und das Aroma kann sich vollständig entfalten.
  • Grundsätzlich lässt sich zwischen vier verschiedenen Arten von Salatschleudern unterscheiden. Salatschleudern mit Kurbeln, solche mit einem Seilzug, einige mit Motorantrieb und jene mit integriertem Pumpmechanismus.
  • Nebst dem Schleudern von Salat kannst du mit deiner Salatschleuder auch anderes Gemüse, Früchte und Beeren trocknen. Zudem können Salatschleudern auch zum Abgießen von heißen Nudeln verwendet werden.

Salatschleuder Test: Das Ranking

Platz 1: Emsa 505088 Salatschleuder mit Kurbel

Die Salatschleuder mit Kurbel von Emsa verhilft dir zu schonendem Waschen und Trocknen von Salat. Sie hat mit 4 Liter Füllmenge die ideale Größe für einen zwei- bis vier-köpfigen Haushalt.

Die Schleuder ist aber auch noch in anderen Größen erhältlich. Weiter kann zwischen einer großen Auswahl an Farben ausgesucht werden. Auch bietet der Hersteller eine faltbare sowie eine Variante aus Edelstahl als Design an.

Normalerweise sind Salatschleudern mit Kurbel eher unförmig, dank der versenkbaren Kurbel von Emsa ist sie aber sehr platzsparend und kann leicht im Küchenschrank gestapelt werden.

Zudem ist sie laut Verkäufer spülmaschinengeeignet, da sie einen zerlegbaren Deckel aufweist und aus Kunststoff besteht.

Der deutsche Hersteller verspricht außerdem höchste Qualität. Auch die Kunden schätzen das gute Preis-Leistungs-Verhältnis sehr und sind von der simplen Bedienung und Handhabung begeistert.

Platz 2: Leifheit ComfortLine Salatschleuder mit Seilzug

Die Leifheit Salatschleuder mit Seilzug von der ComfortLine Serie glänzt vor allem mit ihrem einzigartigen Trockenmechanismus. Der schnelle Rechts-/links-Drehmechanismus im Deckel trocknet den Salat im Salatkarussell besonders schonend und effektiv.

Weiter kann die Salatschleuder vielseitig eingesetzt werden, da auch heiße Speisen wie beispielsweise Nudeln damit abgeseiht werden können. Durch ihr modernes Design eignet sich die Salatschüssel auch ideal als Servierschüssel.

Das Salatschleuder Set aus Kunststoff ist laut Hersteller spülmaschinenfest und die Teile lassen sich einzeln auseinandernehmen, so dass sie einfach und hygienisch zu reinigen sind. Kunden schätzen vor allem die unkomplizierte Bedienung und die Einfachheit der Reinigung.

Auch ist der rutschfeste Schüsselboden mit Gummizug sehr beliebt, da er für eine hohe Standfestigkeit sorgt.

Platz 3: OXO Good Grips Salatschleuder Steel

Die silbrige, edle Salatschleuder von OXO Good Grips aus Edelstahl überzeugt mit einem einwandfreien und modernen Design und höchster Qualität. Durch ihren patentierten Pumpmechanismus und Bremse verspricht sie eine einfache und einhändige Anwendung beim Trocknen des Salats.

Dank des transparenten Deckels kann der Vorgang mitverfolgt werden. Er bietet sich zudem ganz einfach für eine gründliche Reinigung an, da er sich zerlegen lässt.

Weiter besitzt die Salatschleuder mit Pumpmechanismus eine rutschfeste Unterseite, welche die Edelstahlschüssel fest und stabil auf der Arbeitsfläche stabilisiert.

Das elegante Design der Servierschüssel, die hochwertige Qualität und simple Handhabung schätzen Kunden sehr. Weiter empfehlen Kunden diese Schleuder vor allem wegen ihrer langen Haltbarkeit.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Salatschleuder kaufst

Für wen eignet sich eine Salatschleuder und was sind ihre Vorteile?

Eine Salatschleuder eignet sich prinzipiell für jeden. Vor allem aber für Salatliebhaber oder solche, die einfach oft den gesunden Snack zu sich nehmen, lohnt sich die Anschaffung einer Salatschleuder definitiv.

Denn eins ist klar: Salat soll vor Verzehr unbedingt gewaschen werden, so dass Keime entfernt werden.

Salat soll vor Verzehr immer gründlich gewaschen und anschließend mit einer Salatschleuder getrocknet werden. (Bildquelle: unsplash.com / Damien Kuhn)

Wir alle kennen aber das Problem, dass frisch gewaschener Salat, welcher ungeschleudert bleibt, häufig in einer Wasserlache liegt und sich mit dem Dressing vermischt, was das Aroma einschränkt und ihn fade schmecken lässt.

Die optimale Lösung bietet die Salatschleuder. Dank ihr entfaltet sich nicht nur das ganze Aroma des Salats und Dressings, sondern auch die Blätter bleiben knackig und vor allem länger frisch.

Weiter ist die Trocknung des Salats mit einer Salatschleuder eine sehr schonende Art, da die Blätter nicht zerdrückt und schlaff werden. Salatschleudern sind zudem die angenehmste und praktischste Methode, um dein Salat zu trocknen und somit ein Muss für jedermanns Haushalt.

Wie funktioniert eine Salatschleuder?

Eine Salatschleuder ist im Grunde nichts anderes als ein praktischer Küchenhelfer: Sie vereinfacht und beschleunigt dir die Zubereitung deines Salats in dem sie die Gesetze der Physik nutzt.

Grundsätzlich funktionieren alle Salatschleudern gleich. Ihr Ziel ist es, den gewaschenen Salat mittels Fliehkraft zu trocknen.

Durch unterschiedliche Arten (dazu später mehr) wird die Schleuder in Rotation versetzt. Durch die entstandene Zentrifugalkraft wird dann das Wasser des gewaschenen Salats an den Rand gedrängt und in der Schüssel gesammelt.

So kann es einfach anschließend abgegossen werden und der trockene Salat bleibt zurück. Auch sind Salatschleudern meist gleich aufgebaut. Sie bestehen aus einer Hauptschüssel, in welche ein drehbares Sieb eingesetzt ist.

Darauf kommt ein Deckel mit integrierter Schleudermechanik. Demnach funktioniert eine Salatschleuder wie eine Zentrifuge – das Wasser wird herausgeschleudert und der Salat ist bereit zum Servieren.

Wichtig ist es aber auch, den Antriebsmechanismus wieder bremsen zu können, da ansonsten die Salatschleuder überdreht. Der integrierte Bremsmechanismus ist somit zentral, damit du deine Kontrolle über die Schleuder nicht verlierst.

Des Weiteren sind auch eine rutschfeste Unterseite und ein guter Griff von Vorteil.

Kann ich eine Salatschleuder auch für andere Lebensmittel verwenden?

Nebst der Anwendung für Salat kannst du die Salatschleuder auch für anderes Gemüse, Kräuter und Früchte verwenden. Sie eignet sich demnach auch für die schonende Trocknung von Erdbeeren, Trauben oder Blattgemüse wie Spinat, Kohl und Lauch.

Salatschleudern können gut auch für anderes Gemüse oder Früchte wie beispielsweise Beeren oder Trauben verwendet werden. (Bildquelle: unsplash.com / Maja Petric)

Auch kannst du das Sieb mancher Salatschleudern zum Abgießen von beispielsweise heißen Nudeln oder Kartoffeln benutzen.

Was kostet eine Salatschleuder?

Je nach Art und Material variieren die Preise von Salatschleudern natürlich. Generell kann aber gesagt werden, dass günstigere Modelle bereits ab etwa 5 Euro erhältlich sind.

Qualitativ hochwertigere Produkte aus Edelstahl können um die 30 Euro kosten und vor allem größere Salatschleudern mit mehr Volumen oder solche mit Motor können schon mal im dreistelligen Bereich liegen.

Zur besseren Übersicht haben wir dir die unterschiedlichen Arten und ihre Preise aufgelistet:

Typ Preisspanne
Salatschleuder mit Seilzug ab 12 €
Salatschleuder mit Kurbel ab 4 €
Salatschleuder mit Pumpmechanismus ab 15 €
Elektrische Salatschleuder ab 40 €

Wo kann ich eine Salatschleuder kaufen?

Generell kannst du eine Salatschleuder in etlichen Supermärkten und im Fachhandel kaufen. Dazu gehören oft auch Baumärkte, Elektronikfachgeschäfte, Einrichtungshäuser und mehr. Die größere Auswahl und den besseren Überblick hast du aber sicherlich im Internet.

Dort bieten zahlreiche unterschiedliche Anbieter Salatschleudern in diversen Größen, Formen, Materialien und Modellen an. Dazu gehören Onlineshops wie beispielsweise:

  • Amazon.de
  • Ebay.de
  • Real.de
  • Media Markt.de
  • Ikea.com
  • Depot.de

Welche Alternativen gibt es zu Salatschleudern?

Im Grunde gibt es drei Alternativen zur Salatschleuder. Das Abtropfen mit Hilfe des

  • Küchentuchs
  • Seihers oder Siebs
  • Beutels.

Die wohl simpelste Methode ist es, die Salatblätter auf einem sauberen, trockenen Küchentuch abtropfen zu lassen.

Auch kannst du den Salat locker in das Tuch einwickeln und von Hand schleudern. Allerdings ist dies nicht sonderlich gründlich und viel Wasser bleibt noch auf dem Salatblatt zurück, wodurch das Dressing weiter abperlt.

Ein Nachteil liegt aber darin, dass Salatblätter dann oft geknickt werden und braune Stellen bekommen. Das gleiche Problem besteht auch bei der Anwendung mit einem Salatschleuderbeutel.

Der Griff zur Salatschleuder bleibt demnach unabdingbar und ist durch ihre einfache Handhabung, schonende Methode und dem tadellosen Ergebnis in jedem Fall die bessere Wahl.

Weiter benötigst du viel mehr Kraft und Ausdauer wie mit einer herkömmlichen Schleuder, wodurch der Prozess als ziemlich ineffektiv abgestempelt werden kann.

Natürlich kannst du deinen Salat auch in einen Seiher geben. Dabei fungiert er wie ein Sieb, wo das Wasser einfach durch einen Wasserablauf abläuft. Aber auch hier wird der Salat nicht vollends getrocknet, so dass immer mit einer gewissen Restfeuchte gerechnet werden muss.

Entscheidung: Welche Arten von Salatschleudern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wir unterscheiden hier zwischen vier verschiedenen Arten von Salatschleudern:

  • Salatschleuder mit Seilzug
  • Salatschleuder mit Kurbel
  • Salatschleuder mit Pumpmechanismus
  • Elektrische Salatschleuder

Ihr Unterschied liegt vor allem in der Antriebstechnik. Natürlich gibt es auch zahlreiche weitere Formen je nach Größe, Volumen und Material, auf welche wir später näher eingehen werden.

Was zeichnet eine Salatschleuder mit Seilzug aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Die Salatschleuder mit Seilzug kann im Grunde mit einem handelsüblichen Benzin-Rasenmäher oder Schlauchboot mit Außenmotor verglichen werden. Über den Seilzug wird das Sieb der Schleuder per Handbetrieb mithilfe einer sogenannten Reißleine gedreht.

Durch das Ziehen des Seils im Deckel startet die Rotation und das Sieb wird schnell nach rechts und wieder zurück nach links gedreht, wodurch die Salatblätter vom Wasser getrennt und somit getrocknet werden.

Der Vorgang ist nicht sonderlich kraftaufwendig und geht sehr schnell. Ein Nachteil liegt jedoch darin, dass du nicht wirklich Kontrolle über den Schleudervorgang hast.

Weiter ist das Drehmoment dieser Art von Salatschleuder sehr hoch und daher weniger geeignet für weiche Früchte wie beispielsweise Beeren, da sensiblere Lebensmittel durch das schnelle Schleudern zerdrückt werden können.

Vorteile
  • Hohe Effizienz
  • Geringer Zeitaufwand
  • Geringer Kraftaufwand
  • Hohes Drehmoment
  • Kostengünstig
  • Platzsparend
Nachteile
  • Weniger Kontrolle über Schleudervorgang
  • Nur bedingt für Beeren und andere Früchte geeignet

Was zeichnet eine Salatschleuder mit Kurbel aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Salatschleudermodelle mit Kurbel werden wie es der Name bereits erahnen lässt durch eine Kurbel betätigt. Mithilfe von Zahnrädern wird die Schleuder in Bewegung gesetzt und die Rotation für den Trocknungsvorgang gestartet.

Dein Kraftaufwand hält sich auch bei dieser Art in Grenzen, jedoch benötigst du etwas mehr Zeit für den Vorgang. Ein Pluspunkt liegt aber darin, dass du vielmehr Kontrolle über das Schleudern hast, da du die Kurbel von Hand betätigst und diese langsamer funktioniert.

Demnach ist die Salatschleuder mit Kurbel auch viel besser für Früchte und Beeren geeignet und es ist praktisch nicht möglich deinen Salat kaputt zu schleudern.

Weiter bilden Salatschleudern mit Kurbelantrieb die billigste Variante, da sie sehr oft aus Kunststoff gefertigt werden. Allerdings sind sie ein bisschen unhandlicher und benötigen mehr Platz, da die Kurbel etwas unförmig ist.

Vorteile
  • Geringer Kraftaufwand
  • Mehr Kontrolle über Schleudervorgang
  • Auch für weiche Beeren und Früchte geeignet
  • Kostengünstig
Nachteile
  • Geringere Effizienz
  • Höherer Zeitaufwand
  • Geringeres Drehmoment
  • Weniger Platzsparend

Und so einfach funktioniert beispielsweise eine Salatschleuder mit Kurbel:

Was zeichnet eine Salatschleuder mit Pumpmechanismus aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Salatschleudern mit Pumpmechanismus funktionieren über einen Knopf oder Hebel, welcher im Deckel eingelassen ist. Durch das Auf- und Ab-Bewegen des Knopfs wird die Schleuder in Bewegung gesetzt.

Somit kann die Salatschleuder mit Pumpmechanismus lediglich mit der Verlagerung des Eigengewichts betrieben werden. Ein einheitliches Drehmoment zeichnet sich dadurch aber als eher schwierig aus.

Auch ist der Vorgang lärmintensiv, da der Hebel immer wieder auf den Deckel schlägt. Auch gehören Salatschleudern mit einem Pumpmechanismus zu den teureren Varianten.

Vorteile
  • Hohe Effizienz
  • Geringer Kraftaufwand
  • Hohe Standfestigkeit
Nachteile
  • Einheitliches Drehmoment schwer zu erreichen
  • Lärmintensiv
  • Teurer als andere Varianten

Was zeichnet eine elektrische Salatschleuder aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Eine Salatschleuder, die elektrisch funktioniert, ist mit einem Motorantrieb ausgestattet und spart dir viel Zeit und Kraft. Weiter verfügt sie über eine gleichmäßige Rotation in verschiedenen Geschwindigkeitsstufen und zeichnet sich durch ihre hohe Standfestigkeit aus.

Trotzdem sind mit vergleichsweise hohen Anschaffungskosten zu rechnen, was sich nicht immer lohnt. Salatliebhaber greifen aber gerne auf die Luxusvariante zurück, da sie die angenehmste Art ist, um Salat zu trocknen.

Vor allem für ältere und schwächere Personen empfiehlt sich eine elektrische Salatschleuder aber sehr. Ein Nachteil liegt jedoch wiederum in ihrer Einfachheit der Reinigung, da sie anfälliger für Wasserschäden ist. Zudem ist sie eher unhandlich und benötigt mehr Platz.

Vorteile
  • Hohe Effizienz
  • Kein Kraftaufwand nötig
  • Geringer Zeitaufwand
  • Gleichmäßige Rotation
  • Hohe Standfestigkeit
Nachteile
  • Stromverbrauch
  • Erschwerte Reinigung
  • Kostspielig
  • Unhandlich
  • Weniger Platzsparend

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Salatschleudern vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Kaufkriterien du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Salatschleudern entscheiden kannst.

Die Faktoren, mit deren Hilfe du die unterschiedlichen Angebote von Salatschleudern miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Funktionsweise/Antriebsmechanismus
  • Material
  • Größe/Fassungsvermögen
  • Design
  • Reinigung
  • Zubehör und Extra-Ausstattung

Im Folgenden erklären wir dir nun kurz, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Funktionsweise / Antriebsmechanismus

Das wichtigste Kaufkriterium bildet wohl die Funktionsweise beziehungsweise der Antriebsmechanismus der Salatschleuder. Prinzipiell haben alle Arten ihre Vor- und Nachteile.

Billigere Modelle sind sicherlich jene mit Seilzug oder Kurbel, wobei Salatschleudern mit Seilzug etwas schneller funktionieren. Andererseits sind jene mit Kurbel die bessere Wahl für Früchte und Beeren.

Salatschleudern mit Pumpmechanismus sowie elektrische Schleudern sind sehr angenehm in der Handhabung und einfach und ohne Kraftaufwand zu bedienen. Jedoch sind sie in der höheren Preisklasse anzutreffen.

Wichtig ist lediglich, dass der Salat gründlich getrocknet wird, so dass das Dressing nicht vom Salat abperlt und das Aroma vollends ausgenutzt werden kann. (Bildquelle: pixabay.com / Steve Buissinne)

Welches die beste Variante ist, kann nicht gesagt werden. Der präferierte Antriebsmechanismus ist schließlich Geschmackssache.

Material

Salatschleudern bestehen meist aus Kunststoff oder Edelstahl. Billigere Modelle sind meist aus Kunststoff hergestellt und sehen demnach weniger schick aus. Dafür sind sie leichter und einfacher in der Reinigung, da sie meist spülmaschinenfest sind.

Geschirrspüler Test 2019: Die besten Geschirrspüler im Vergleich

Salatschleudern aus Edelstahl gehören meist der höheren Preisklasse an, sind dadurch aber auch robuster und langlebiger.

Zudem wirken sie optisch edler. Ein Nachteil liegt aber darin, dass sie reinigungsintensiver sind, da die Schüsseln nicht in den Geschirrspüler können, weil es sonst zu Rost führen kann.

Weiter gibt es auch noch zusammenfaltbare Salatschleudern aus Silikon, welche aber meist auch nicht spülmaschinengeeignet sind.

Größe / Fassungsvermögen

Ein weiteres Kaufkriterium bildet die Größe der Schleuder beziehungsweise ihr Fassungsvermögen. Je nachdem für wie viele Personen du Salat auf einmal zubereiten möchtest, desto größer sollte auch deine Schleuder sein.

Pro Salatkopf sollte etwa eine Salatschleuder von mindestens 4 Litern Fassungsvermögen vorhanden sein. Willst du den Salat aber portionieren, so reichen auch kleinere Schüsseln.

Beachte dabei auch, das größere Schleudern schnell mal viel Platz benötigen und du deshalb besser auf kleinere zurückgreifst und den Salat in Portionen trocknest.

Design

Auch das Design kann entscheidend für deine Kaufentscheidung sein. Generell sind Modelle aus Edelstahl edler und schöner anzusehen.

Zudem sehen sie auch qualitativ hochwertiger aus, was sie in den meisten Fällen auch sind. Auch ein sicherer Stand beim Schleudern ist essentiell. Viele Modelle weisen daher einen Gummiring am Boden auf.

Reinigung

Prinzipiell sind Salatschleudern nicht besonders reinigungsintensiv, trotzdem lassen sich gewisse besser reinigen beziehungsweise bequem in der Spülmaschine waschen. Dies gilt jedoch nie für den Deckel, da ansonsten die Mechanik darunter leiden würde.

Zur besseren Übersicht haben wir dir eine Tabelle angefertigt:

Typ/Material Einfachheit der Reinigung Empfohlene Art der Reinigung
Billigere Modelle aus Kunststoff einfach oft spülmaschinentauglich
Teurere Modelle aus Edelstahl mittel Abwasch von Hand
Elektrische Modelle schwer Abwasch von Hand aber mit besonderer Vorsicht wegen Motor

Wenn du den Abwasch von Hand vornimmst, liegst du nie falsch und schonst zudem deine Salatschleuder vor Rost.

Zubehör und Extra-Ausstattung

Wie bereits erwähnt besitzen viele Salatschleudern einen gummierten Boden für eine bessere Standfestigkeit. Somit ist dies ein empfehlenswertes Zubehör. Weiter ist auch ein angenehmer Griff von Vorteil. Weiter werden manchmal auch Ersatzschüsseln mitgeliefert.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Salatschleuder

Wer hat die Salatschleuder erfunden?

Wie auch die Knoblauchpresse und der Zwiebelhacker, so kommt auch die Salatschleuder aus der Schweiz. Die weltweit bekannte küchentechnische Erfindung stammt ursprünglich von Zyliss AG, ein schweizerischer Küchengeräte-Hersteller.

Knoblauchpresse Test 2019: Die besten Knoblauchpressen im Vergleich

Auch wenn das Prinzip der Salatschleuder schon relativ alt ist und erste Überlieferungen bereits in den 1850er Jahren datiert wurden, kam die erste salonfähige Salatschleuder 1953 durch das Hause Zyliss auf den Markt.

Kann ich eine Salatschleuder auch zum Wäsche waschen benutzen?

Eine Salatschleuder kann wirklich als Alternative für eine herkömmliche, in fast jedem Haushalt auffindbare Waschmaschinen angesehen werden. Unglaublich, oder? Vor allem für Personen auf Reisen, die ständig unterwegs sind, eignet sich diese Variante optimal.

Eher bekannt als sogenannte Kombination aus Waschmaschine und Trockner für Reisende ist der „LaundryPod“. Sie ist aber im Prinzip nichts anderes als eine überdimensionierte Salatschleuder.

Wäschst du also nur geringere Mengen, ist die Salatschleuder der optimale Ersatz für Waschmaschine und Trockner. Vor allem eignet sie sich insbesondere auch gut für Fein- und Kaltwäsche, auf die besonders Acht gegeben werden soll.

Dazu gehören meist BHs, feine Dessous oder spezielle feine Tops.

Und so funktioniert die kreative Art der Reinigung:

  1. Lege deine Wäsche mit etwas lauwarmem Wasser und ein paar Tropfen Shampoo oder Feinwaschmittel in die Salatschleuder.
  2. Lasse das Ganze etwas einwirken.
  3. Schleudere gut durch.
  4. Entferne das schmutzige Wasser und fülle klares Wasser nach.
  5. Schleudere erneut durch.
  6. Wiederhole den Prozess 2x mit klarem Wasser.
  7. Leere anschließend alles Wasser ab und trockne die Wäsche im leeren Behälter mithilfe des Schleuderns.

Kunst zum Selbermachen: Wie kann ich mit einer Salatschleuder Malen?

Was Salatschleudern alles können! Definitiv ein nicht alltäglicher Umgang mit Farbe, welche in einer Salatschleuder verarbeitet wird. Der Fantasie sind aber keine Grenzen gelassen.

Mit der sogenannten Spin-Art Technik kannst du kreative Werke zaubern, und das alles mit deiner Salatschleuder als Farbschleuder.

Je nach Art der Farben wirkt sich die Fliehkraft der Schleuder anders aus, wodurch unterschiedliche Bilder entstehen. Generell gilt: Je flüssiger und mehr Farbe, desto größere Effekte bzw. Kleckse entstehen.

Acrylfarben sind eher zähflüssig und verlaufen daher langsamer. Die Farben mischen sich dabei sehr selten, sondern liegen wenn dann übereinander. Wasserfarben hingegen sind sehr flüssig, so dass sie beim Drehen nicht nur nach außen gedrückt, sondern sogar mitgedreht werden.

Dabei vermischen sie ineinander und es entstehen tolle Kunstwerke. Wachsmalfarben sind fest und eignen sich daher nicht für die Anwendung mit einer Salatschleuder.

Und so gehst du nun vor:

  1. Lege den Korb der Salatschleuder auf ein Stück Papier.
  2. Zeichne mit dem Bleistift die Umrisse des Korbs nach, so dass ein Kreis entsteht.
  3. Schneide diesen aus und lege den ausgeschnittenen Papierkreis in den Korb.
  4. Tupfe ein paar Kleckse Farbe auf das Papier im Korb.
  5. Nimm eine weitere Farbe und wiederhole den Vorgang.
  6. Setze den Deckel auf deine Salatschleuder.
  7. Drehe die Kurbel mehrmals.
  8. Öffne den Deckel und prüfe dein Ergebnis.

Zu beachten gilt natürlich, dass du deine Salatschleuder nach dem Kunstexperiment nicht mehr in der Küche verwenden solltest.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.gala.de/lifestyle/galaxy/dessous–so-waescht-man-bhs-in-der-salatschleuder-21820200.html

[2] https://www.salatschleudertest.com/

[3] https://www.chefkoch.de/magazin/artikel/3373,0/Chefkoch/Dank-Salatschleuder-knackiger-Salat-und-voller-Genuss.html

Bildquelle: unsplash.com / Nielsen Ramon

Bewerte diesen Artikel


21 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5