Willkommen bei unserem großen Schockfroster Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Schockfroster. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten Schockfroster zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Schockfroster kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Schockfroster helfen dir dabei, Lebensmittel und sogar heiße Speisen professionell einzufrieren.
  • Durch das Schockfrosten bleibt die Qualität, Konsistenz und das Aussehen der Produkte sowie die Nährstoffe erhalten.
  • Schockfroster funktionieren mit verschiedenen Verfahren. Das Kaltluftgefrierverfahren ist für fast alle Lebensmittel geeignet.

Schockfroster Test: Das Ranking

Platz 1: Einbau-Schockfroster mit Bluetooth

Platz 2: Schnellkühler / Schockfroster URSUS 3

Ratgeber: Mit welchen Fragen solltest du dich vor dem Kauf eines Schockfrosters beschäftigen?

Was ist ein Schockfroster und wofür wird er verwendet?

Ein Schockfroster oder auch Schockkühler ist eine Kühlmaschine, die innerhalb kürzester Zeit Lebensmittel professionell bis in ihren Kern einfriert. Dadurch können Lebensmittel oder aber auch fertige Speisen vorbereitet und schonend konserviert werden.

Mit dem Schockkühler kann die gewünschte Lagertemperatur, die meistens zwischen -18 °C und -20 °C liegt, innerhalb von wenigen Stunden erreicht werden. So kann zum Beispiel eine 90 °C heiße Speise innerhalb von 90 Minuten auf 3 °C abgekühlt werden und innerhalb von 240 – 270 Minuten ist diese Speise dann tiefgefroren.

Unter Schockfrosten versteht man das professionelle und industrielle Einfrieren von Lebensmitteln.

Wie funktioniert ein Schockgefrierer?

Um die Lebensmittel schnell auf eine Kerntemperatur von ca. -18 °C abzukühlen, wird die Umgebungstemperatur im Schockgefrierer auf -40 °C abgesenkt. Diese Temperatur wird durch kalte Luft, die durch den Schockfroster strömt, sehr schnell erreicht. Dadurch gefriert das Wasser, das in den Lebensmitteln enthalten ist, zu kleinen Eiskristallen.

Sobald die gewünschte Lagertemperatur erreicht ist, schaltet der Schockgefrierer automatisch in den Lagermodus.

Warum sollte man überhaupt schockfrosten?

Durch das Schockfrosten werden Lebensmittel sehr schnell schonend konserviert, sodass zum Beispiel Bakterien abgetötet werden und sich nicht an den Lebensmitteln festsetzen und ausbreiten können.

Des Weiteren bilden sich beim Schockfrosten nur sehr kleine Eiskristalle, sodass die Qualität und der Geschmack nicht beeinträchtigt werden. Dies ist vor allem auch ein großer Vorteil in der Gastronomie. Durch den Schockgefrierer können Speisen schon vorher zubereitet werden und Spitzenzeiten damit abgefangen werden.

Auch reduzieren sich dadurch die Lebensmittelabfälle, da sehr genau geplant werden kann und die Waren konserviert werden können.

Welche Lebensmittel kann man schockfrosten und wie lange dauert es bis die Lebensmittel schockgefrostet sind?

Grundsätzlich eignen sich fast alle Lebensmittel, die Wasser enthalten, zum Schockfrosten. So können zum Beispiel Braten, Fisch, Muscheln, Geflügel, Pasta, Risotto, Gemüse, Saucen und Kurzgebratenes schockgefrostet werden. Aber auch Speiseeis lässt sich schockfrosten.

Einige Lebensmittel sind allerdings nicht dafür geeignet wie zum Beispiel Blattsalate, Wein, frische Milch, Buttermilch, Joghurt, verschiedene Käsesorten und gekochte Eier.

Welche Vorteile hat ein Schockfroster gegenüber herkömmlichen Gefrierschränken?

Ein wesentlicher Vorteil von Schockfrostern gegenüber herkömmlichen Gefrierschränken ist, dass die Lebensmittel und Speisen in sehr kurzer Zeit bis in ihren Kern tiefgefroren werden.

Dadurch entstehen nur sehr kleine Eiskristalle, während in Gefrierschränken sich sehr große Eiskristalle an den Lebensmitteln bilden, sodass Schäden an den Zellmembranen entstehen. Die Zellstruktur wird in Schockgefrierern nicht beschädigt, sodass Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe erhalten bleiben.

In einem Schockfroster können selbst heiße oder noch warme Speisen durch eine Schnellkühlfunktion eingefroren werden, was bei normalen Gefrierschränken nicht möglich ist.

Des Weiteren bleiben Qualität und Geschmack der Speisen und Lebensmittel beim Schockfrosten erhalten.

Die Produkte verlieren durch das Schockfrosten nicht ihre Konsistenz und  auch optisch sehen die Speisen nach dem Auftauen noch so aus wie frisch zubereitet.

Für wen eignet sich ein Schockkühler? Lohnt sich ein Schockfroster für zuhause?

Ein Schockkühler eignet sich grundsätzlich für alle, die Lebensmittel schnell einfrieren oder Speisen vorbereiten wollen. So findet man einen Schockfroster vor allem in der Gastronomie, in Bäckereien, Metzgereien oder Großküchen.

Auch für zuhause kann sich ein Schockfroster lohnen, wobei es hier auf die Verwendung ankommt. Wenn du nur gelegentlich ein paar Produkte einfrieren möchtest, lohnt sich ein Schockfroster aufgrund des recht hohen Anschaffungspreises vermutlich nicht.

Eine Anschaffung könnte sich aber lohnen, wenn du zum Beispiel einen großen Obst- oder Gemüsegarten hast, damit du deine gewonnene Ernte konservieren kannst und weniger Abfälle hast.

Auch für Großfamilien kann sich ein Schockfroster lohnen, wenn man zum Beispiel viel Fleisch kauft oder sehr große Mengen kocht und diese Speisen dann bis zum Verzehr eingefroren werden sollen.

Wie viel kostet ein Schockfroster?

Die Preise für Schockgefrierer variieren sehr stark je nach Modell. Es gibt zum Beispiel Kühlgefrierkombinationen oder Gefrierschränke, die einen Schockfroster integriert haben oder eine Schnellgefrierfunktion haben. Diese Geräte gibt es teilweise schon ab ca. 580 Euro zu kaufen.

Ansonsten gibt es kleinere Schockfroster ab ca. 1.300 – 2.000 Euro zu kaufen. Größere Modelle kannst du ab ca. 3.000 Euro erwerben.

Einige professionelle Schockkühler können aber auch über 16.000 Euro kosten.

Wo kann man Schockfroster kaufen? Kann man sie auch gebraucht kaufen?

Im Folgenden zeigen wir dir eine kleine Auswahl an Online-Shops, die Schnellgefrierer anbieten.

  • Amazon
  • eBay
  • Media Markt
  • Saturn

Wenn dir ein neuer Schockfroster zu teuer ist, kannst du ihn auch gebraucht kaufen. Zum Beispiel gibt es auf eBay einige Angebote für gebrauchte Geräte. Hier lohnt es sich regelmäßig nach neuen Angeboten zu schauen, da gebrauchte Schockfroster deutlich günstiger sind.

Aber auch auf anderen Seiten wie www.gastroanzeigen.de oder www.maschinensucher.de findest du einige Angebote zu gebrauchten Schockfrostern.

Erfahrungsgemäß lohnt sich ein Kauf im Internet, da Produkte online meistens günstiger sind als im Fachhandel und oft versandkostenfrei zu dir nach Hause geliefert werden.

Kann man einen Schockfroster auch mieten?

Wenn du nur für einen bestimmten Anlass einen Schockfroster benötigst, kannst du dir auch einen mieten. Ein paar Websites bieten Schockgefrierer zum mieten an wie zum Beispiel www.party-miet-service.de. Dort beträgt der Mietpreis für 1 bis 3 Tage ca. 400 Euro.

Sehr große Kühlcontainer mit Schockgefrierfunktion gibt es zum Beispiel auf www.mtcontainer.de.

Welche Alternativen gibt es zu einem Schockfroster?

Allgemein gibt es keine wirklichen Alternativen zum Schockfroster. Es gibt zwar einige Gefrierschränke oder Kühlgefrierkombinationen, jedoch reicht die Kühlleistung oft nicht an die eines professionellen Schockfrosters heran.

Entscheidung: Welche Arten von Schockgefrierern gibt es und welche ist für dich am besten geeignet?

Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen vier verschiedenen Verfahren bei Schockfrostern:

  • Schockfroster mit Kaltluftgefrierverfahren
  • Schockfroster mit Kontaktgefrierverfahren
  • Schockfroster mit kryogenen Verfahren
  • Schockfroster mit Hochdruckgefrierverfahren

Im Folgenden stellen wir dir jedes Verfahren einmal vor und erläutern jeweils die Vor- und Nachteile, damit du weißt, welcher Schockfroster für dich am besten geeignet ist.

Wie funktioniert ein Schockfroster mit Kaltluft? Welche Vor- und Nachteile hat dieses Verfahren?

Bei einem Schockfroster mit Kaltluftgefrierverfahren strömt abgekühlte Luft sehr schnell um die Lebensmittel. Dadurch wird den Produkten schnell die Wärme entzogen.

Hierbei gibt es drei unterschiedliche Arten:

  • Lebensmittel werden auf einem Band transportiert und die kalte Luft wird in einem Tunnel geführt.
  • Die kalte Luft wird sowohl horizontal als auch vertikal auf die jeweiligen Etagen innerhalb der Anlage geleitet (Spiralbandtunnel).
  • Schüttfähige Lebensmittel wie zum Beispiel Nudeln werden in einer siebartig gelochten Bodenwanne durch kalte Luft, die durch die Löcher strömt, aufgewirbelt (Flow-Freezing-Verfahren).

Vorteil dieses Verfahrens ist, dass es für Lebensmittel mit beliebiger Konsistenz und Form geeignet ist. Sowohl verpackte als auch unverpackte Lebensmittel können mithilfe des Kaltluftverfahrens schockgefrostet werden.

Ein weiterer Vorteil sind die verschiedenen Größen dieser Schockfroster. So können sowohl sehr kleine Mengen als auch große Mengen schnell schockgefrostet werden. Bei diesem Verfahren gibt es keine Nachteile.

Vorteile

  • Für Lebensmittel mit beliebiger Konsistenz und Form geeignet
  • Kleine und große Mengen möglich

Wie funktioniert ein Schockfroster mit Kontaktgefrierverfahren? Welche Vor- und Nachteile hat ein Plattenfroster?

Ein Schockfroster mit Kontaktgefrierverfahren ist ausgestattet mit Metallplatten, die mit Kältemittel gefüllt sind. Hier werden verpackte Lebensmittel zwischen die Metallplatten gelegt, wodurch den Produkten durch den direkten Kontakt mit den Metallplatten sehr schnell die Wärme entzogen wird.

Dieses Verfahren eignet sich primär für Lebensmittel, die eine rechteckige Form haben wie Spinat oder Fischfilet aufgrund des direkten Kontaktes von Metallplatte und Lebensmittel. Hauptsächlich wird ein Plattenfroster bei sehr großen Geräten eingesetzt.

Vorteile

  • Sehr schnell durch direkten Kontakt

Nachteile

  • Hauptsächlich für rechteckige Lebensmittel
  • Nur verpackte Lebensmittel möglich
  • Fast nur bei großen Schockgefrierern

Wie funktioniert ein Schockfroster mit kryogenen Verfahren? Welche Vor- und Nachteile hat dieses Verfahren?

Schockfroster mit kryogenen Verfahren verwenden die kryogenen Flüssigkeiten Stickstoff und Kohlenstoffdioxid.

Hier werden in der Regel unverpackte Lebensmittel auf einem Band transportiert und dabei mit Stickstoff (-196 °C) oder mit Kohlenstoffdioxid (-78 °C) besprüht.

Dieses Verfahren eignet sich vor allem für Fleisch, Fisch, Obst und Backwaren. Hauptsächlich kommt diese Methoden in der Großindustrie zum Einsatz.

Vorteile

  • Für unverpackte Lebensmittel geeignet
  • Eignet sich für Fisch, Fleisch, Obst und Backwaren

Nachteile

  • Hauptsächlich nur für Großindustrie

Wie funktioniert ein Schockfroster mit Hochdruckgefrierverfahren? Welche Vor- und Nachteile hat dieses Verfahren?

Das Hochdruckgefrierverfahren ist noch ziemlich neu und wird daher eher selten verwendet. Hier bleibt das Wasser in den Lebensmitteln flüssig. Erst wenn der Druck gesenkt wird, bilden sich Eiskristalle.

Der Vorteil ist, dass sich hierdurch kleinere Eiskristalle als beim normalen Einfrieren bilden. Die Waren werden auch unter Hochdruck wieder aufgetaut, sodass zum Beispiel Früchte saftig bleiben und wie frisch aussehen.

Vorteile

  • Sehr kleine Eiskristalle
  • Früchte bleiben saftig

Nachteile

  • Wird eher selten verwendet

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Schockfroster vergleichen und bewerten

Vor dem Kauf solltest du dich mit folgenden Aspekten beschäftigen, die für den Vergleich und die Bewertung wichtig sind, um dich für den richtigen Schockfroster entscheiden zu können.

Allgemein betrachten wir folgende Kriterien:

  • Größe
  • Aggregat
  • Verfahren
  • Volumen
  • Temperatur
  • Dauer
  • Reinigung

Im Folgenden kannst du die einzelnen Aspekte genau nachlesen.

Größe

Es werden Schockfroster in unterschiedlichen Größen angeboten. Hier ist es wichtig, darauf zu achten, wie viel Platz man hat. Ein größeres Modell kann natürlich auch eine größere Menge an Waren verarbeiten, benötigt aber auch viel Platz.

Für zuhause sind vor allem kleinere Schockfroster geeignet, da sie weniger Platz benötigen und das Volumen für den Haushaltsgebrauch vermutlich ausreicht.

Aggregat

Du kannst Schockfroster mit einem integrierten Aggregat kaufen oder du kannst Schockfroster auch ohne Aggregat erwerben und kannst dann ein externes Aggregat anschließen.

Vorteil eines externen Aggregats ist, dass der Schockfroster an sich günstiger ist. Jedoch gleicht sich dies durch den Kauf des externen Aggregats häufig wieder aus. Die Lärmbelästigung kann durch ein externes Aggregat vermindert werden, da dieses in einem anderen Raum gelagert werden kann.

Bei einer Störung ist bei einem externen Aggregat das Problem, dass der Schockfroster kein akustisches Signal ausgibt, sodass ein Ausfall häufig nicht sofort bemerkt wird.

Verfahren

Wie oben schon erwähnt gibt es verschiedene Gefrierverfahren. Je nach dem, was du schockfrosten möchtest, eignet sich ein Verfahren mehr als das andere.

Grundsätzlich ist aber das Kaltluftgefrierverfahren das am häufigsten eingesetzte Verfahren und auch für fast alle Lebensmittel geeignet.

Volumen

Eines der wichtigsten Kriterien ist das Volumen des Schockfrosters. Du solltest dir vor dem Kauf überlegen, welche Mengen du mit deinem Schnellfroster verarbeiten möchtest.

Einige Modelle können bis zu 200 Kg und mehr an Ware schockfrosten. Kleinere Schockgefrierer können bis zu 10 Kg an Ware verarbeiten.

Temperatur

Auch die Temperatur ist ein wichtiger Aspekt, den du vor dem Kauf beachten solltest. Wenn du heiße Speisen einfrieren möchtest, dann sollte dein Schockfroster eine Schnellkühlfunktion beinhalten. Dadurch können je nach Modell 90 °C heiße Speisen vor dem Schockfrosten auf ca. 3 °C abgekühlt werden.

Um immer die richtige Temperatur gewährleisten zu können, sollte der Schockfroster einen Kerntemperaturfühler mit mehreren Messpunkten beinhalten.

Dauer

Die Zeit, die ein Schockkühler benötigt bis die Produkte schockgefrostet sind, ist abhängig von der Kühlleistung. Die Kühlleistung eines Schockfrosters gibt an, wie schnell den Lebensmitteln die Wärme entzogen werden kann.

Eine höhere Kühlleistung bedeutet, dass der Schockfroster die Wärme aus den Speisen schneller entziehen kann.

Reinigung

Da im Schockfroster Lebensmittel verarbeitet werden, solltest du auch stets auf die Hygiene achten. Dafür sollte der Schockgefrierer leicht zu reinigen sein und das Abtauwasser sollte, sofern das Gerät nicht mit einem integrierten Verdampfer ausgestattet ist, leicht entnehmbar sein.

Trivia: Wissenswerte Fakten über Schnellkühler

Wie lange kann man einen Schockfroster durchschnittlich nutzen?

Durchschnittlich kann man einen Schockfroster ungefähr 5 Jahre lang nutzen. Die Nutzungsdauer von Schockfrostern kann jedoch sehr stark variieren. Diese ist vor allem abhängig von der regelmäßigen Wartung und Reinigung und natürlich auch von der Auslastung.

Die Nutzungsdauer kann aber auch je nach Modell unterschiedlich sein.

Wo kommen Schockfroster am häufigsten zum Einsatz?

Schockgefrierer kommen vor allem überall dort zum Einsatz, wo Lebensmittel vorbereitet und konserviert werden müssen.

So werden sie insbesondere in Branchen wie Restaurants, Hotels, Cateringunternehmen, Bäckereien, Konditoreien, Metzgereien, Großküchen, Kantinen und Krankenhäuser verwendet. Schockfroster sind also sehr verbreitet in der Gastronomie und in der Lebensmittelindustrie.

Welche Temperaturen braucht man zum Schockfrosten?

Die gewünschte Lagertemperatur von Lebensmitteln und Speisen beträgt ca. -18 °C bis -20 °C. Um diese Temperatur schnell zu erreichen und die Ware schockfrosten zu können, braucht man eine Umgebungstemperatur von ca. -40 °C innerhalb des Schockfrosters.

Sobald die Produkte eine Kerntemperatur von -18 °C erreicht haben, schaltet sich der Schockfroster automatisch in den Lagermodus.

Was sollte man bei der Verwendung von Schockfrostern beachten?

Um stets den Hygieneanforderungen entsprechen zu können und um Lebensmittel fachgerecht schockfrosten zu können, muss der Schockfroster regelmäßig gereinigt werden.

Des Weiteren dürfen keine Stoffe außer Luft, Stickstoff und Kohlenstoffdioxid mit den zu verarbeitenden Lebensmitteln in Berührung kommen. Die Lebensmittel und Speisen müssen sofort nach Zubereitung beziehungsweise Kauf oder Ernte schockgefroren werden, damit die Qualität der Produkte bestehen bleibt.

Bildquelle: unsplash.com / Dev

Bewerte diesen Artikel

(10 votes, average: 4,50 out of 5)
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von kitchenfibel.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.