Suppenteller
Zuletzt aktualisiert: 27. Juli 2020

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Der Suppenteller ist ein Geschirr mit dem du nicht nur Suppen, sondern auch viele andere Gerichte schön anrichten und servieren kannst. Suppenteller können aus Bambus, Porzellan, Keramik oder Kunststoff bestehen.

Ebenfalls gibt es die Wahl zwischen der Einweg und der Mehrweg Variante. Das Design kann so unterschiedlich sein wie der Anlass. Manche Suppenteller eignen sich perfekt für den Alltag, andere eignen sich mehr für eine Party.

Mit dem Suppenteller Test 2020 wollen wir dir dabei helfen, den für dich besten Suppenteller zu finden. Wir haben Suppenteller aus vier verschiedenen Materialien miteinander verglichen und dir die jeweiligen Vor- und Nachteile dazu aufgelistet. Das soll dir die Kaufentscheidung so einfach wie möglich machen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Mit Suppentellern kannst du verschiedene Gerichte vor dem Verzehr schön anrichten.
  • Grundsätzlich unterscheidet man bei Suppentellern zwischen den Materialien, wobei alle Varianten in verschiedenen Größen, Designs und Preisklassen erhältlich sind.
  • Die meisten Suppenteller sind Spülmaschinen-, sowie Mikrowellengeeignet.

Suppenteller Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Suppenteller aus Keramik

Der Hoteck Suppenteller besteht aus dickem, strapazierfähigem und rutschfestem Keramik. Das Design wird als “Sternenlicht” bezeichnet, da der ganze Suppenteller einen tiefen blauen Ton hat. Dieser ähnelt dem Universum.

Die Goldränder zieren den Tellerrand wie Sterne. Bei dem Suppenteller handelt es sich um einen eher hochwertigeren Preis, allerdings besteht das Produkt auch aus zwei Suppentellern.

Der Durchmesser beträgt 21 cm und die Tiefe des Tellers liegt bei 4,5 cm. Dieser Suppenteller darf sowohl in die Mikrowelle, als auch in die Spülmaschine. Daher ist der Teller sehr leicht zu reinigen und hitzebeständig.

Die Kunden schätzen die Qualität des Produktes sehr. Auch das handgefertigte Design finden sie beim Anrichten ansprechend. Bekanntlich isst das Auge ja mit. Sollte dir das genauso wichtig sein, dann ist dieser Suppenteller aus Keramik eine gute Kaufentscheidung.

Der beste Suppenteller aus Porzellan

Bei diesem Suppenteller handelt es sich um 6-teiliges New Port Set von der Marke Sänger. Sie sind aus einem reinem weiß gestaltet, sodass sie im Design zeitlos sind. Die fließenden Aufschwünge und deren Rundungen machen die Teller zu einem hochwertigen Hingucker.

Diese Teller eignen sich ideal für den täglichen Gebrauch oder besondere Anlässe.

Die Suppenteller sind mikrowellengeeignet und können ohne Probleme in der Spülmaschine gesäubert werden. Der Durchmesser liegt bei etwa 26 cm und die Tiefe bei etwas 4 cm. Somit ergibt sich eine Füllmenge von circa 450 ml.

Der Preis liegt im preisgünstigeren Sektor. Aufgrund der 6 Suppenteller in diesem Set, muss man beachten, dass der Preis durch die jeweilige Anzahl geteilt werden muss. Daher erscheint uns der Preis für angemessen. Besonders die Kunden schätzen diesen Preis, da diese die Suppenteller für den Alltag verwendet. Durch den häufigen Gebrauch rentiert sich der Preis.

Der beste Suppenteller aus Bambus

Das 6-teilige Suppenteller-Set von der Marke Bambuswald bietet eine nachhaltige Suppenteller-Variante an. Sie bestehen aus Bambusfasern, Maisstärke und Melaminharz. Die Teller sind daher etwa 80 % biologisch abbaubar und nachhaltiger als zum Beispiel Plastikgeschirr.

Die Suppenteller sind in beige, schwarz oder anderen Naturfarben erhältlich. Du kannst sie nutzen, wo und wann du willst. Sei es im Alltag, bei einer Party oder beim Camping. Der Suppenteller hat eine Tiefe von etwa 6,5 cm und einen Durchmesser von etwa 20 cm. So passt genau ein halber Liter in einen Suppenteller.

Diese Suppenteller gehören nicht in die Mikrowelle oder den Ofen.

Die Suppenteller sind robust, bruchsicher und federleicht. Des Weiteren sind die Suppenteller spülmaschinengeeignet bis 70 Grad. So musst du dir über die Reinigung keine Sorgen machen. Für den Ofen oder die Mikrowelle sind die Teller aus Bambus jedoch nicht geeignet.

Wenn du also nachhaltiger leben möchtest, wäre das die perfekte Wahl für dich.

Der beste Suppenteller aus Kunststoff

Diese Suppenteller aus Kunststoff sind ein Amazon Basic. Es handelt es sich hierbei um eine 100er-Packungen Einwegteller. Dabei ist es wichtig zu erwähnen, dass dieses Produkt nicht biologisch abbaubar ist und in den Plastikmüll kommt. Somit aber auch nicht gereinigt werden muss. Ideal ist die Nutzung der Teller bei Partys mit vielen Gästen.

Bei der Größe kann man sich zwischen 19 oder 26 cm entscheiden. Dadurch ändert sich natürlich auch der Füllinhalt.

Laut den Käufern ist das Produkt sogar für die Spülmaschine geeignet, sodass man einen Teller sogar zwei bis dreimal verwenden kann. Geraten ist allerdings nach einmaligem Gebrauch die Teller zu entsorgen. Auch die Optik finden die Käufer ansprechend. Durch den farblosen Kunststoff ähnelt das Design an ein Teller aus Glas.

Kauf- und Bewertungskriterien für Suppenteller

Als Nächstes werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der ganzen Auswahl an Suppentellern entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du Suppenteller für den alltäglichen Gebrauch miteinander vergleichen kannst, umfassen:

In den folgenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Aspekten ankommt.

Material

Wie schon erwähnt, können Suppenteller aus vielen verschiedenen Materialien hergestellt werden. Dabei solltest du dir im Klaren sein, dass jedes Material andere Vor- und Nachteile bietet. Diese werden in einem späteren Abschnitt nochmal ausführlicher erläutert.

foco

Suppenteller gibt es aus Porzellan, aus Keramik, aus Bambus oder aus Kunststoff zu kaufen.

Der jeweilige Einsatzzweck hängt meist von dem Material ab.

Dabei werden zum Beispiel Keramiksuppenteller oft im Haushalt verwendet, wobei Kunststoffsuppenteller mehr beim Camping oder Veranstaltungen verwendet werden. Suppenteller aus Porzellan werden bei besonders schicken Anlässen verwendet, da sie recht teuer sind. Bambus bietet im Gegensatz zum Rest eine umweltfreundliche Alternative.

Durchmesser / Füllinhalt

Beim Durchmesser ist zu beachten, dass diese meist inklusive Rand angegeben werden.

Je größer der Durchmesser ist, desto größer ist auch der Füllinhalt.

Der Füllinhalt ist ein wichtiger Kauffaktor. Dabei muss die Tiefe des Suppentellers beachtet werden. Denn wenn der Teller groß ist, jedoch nicht sehr tief, dann ist die Füllmenge geringer.

Suppenteller sind in verschiedenen Größen erhältlich. Die Angaben reichen von 17 bis 33 cm Durchmesser. Dabei liegt der Durchschnitt bei 23 cm. Die Tiefe variiert von 3 bis 10 cm. Dadurch ergibt sich ein Füllinhalt von bis zu 750 ml je nach Suppentellergröße.

Stoß-, Schlag- und Bruchfestigkeit

Suppenteller sind sehr robust gebaut. Die Materialien sind so gewählt, dass diese für den häufigen Gebrauch gewappnet sind. Bei übermäßigem Gebrauch sind bestimmte Suppenteller jedoch von Vorteil.

  • Bruchsichere Suppenteller: Suppenteller aus Kunststoff oder Bambus sind aufgrund ihrer Materialien sehr stabil. Die Teller können auch mal auf den Boden fallen, ohne direkt zu zerbrechen. Diese Suppenteller sind perfekt für Kinder oder Reisen geeignet.
  • Bruchunsichere Suppenteller: Die Materialien Keramik und Porzellan sind weniger bruchsicher. Sie haben zwar eine gewisse Robustheit, jedoch gehen diese schnell mal zu Bruch beim Herunterfallen. Auch beim Stoßen gegen andere Gegenstände ist die Chance höher, dass mal eine Ecke abbricht. Daher sind die Suppenteller aus Keramik und Porzellan mit Vorsicht zu gebrauchen und sollten nicht unbedingt auf Reisen genommen werden oder Kindern unbeaufsichtigt in die Hand gegeben werden.

Einfachheit der Reinigung

Suppenteller lassen sich per Hand sehr leicht reinigen. Dafür brauchst du nur etwas feuchtes Salz oder eine Bürste mit etwas Spülmittel. Du solltest jedoch vorsichtig sein beim Reiben. Wenn du beim Putzen zu stark reibst, kann das auch zu negativen Spuren führen.

Falls du eine Spülmaschine hast, musst du darauf achten welche Suppenteller du besitzt. Suppenteller aus Porzellan sind nicht für die Spülmaschine geeignet. Bei den anderen Tellern musst du dir keine Gedanken machen.

Hitzebeständigkeit

Ein Faktor für den Kauf von Suppentellern ist häufig die Eignung für die Mikrowelle oder den Backofen. Bevor du einen Suppenteller oder anderes Geschirr in die Mikrowelle oder den Backofen stellst, solltest du dich vorher informieren, ob der Hersteller dafür seine Zusage für gegeben hat / , ob das Geschirr gekennzeichnet ist.

Grundsätzlich ist jedes Geschirr hitzebeständig und kann in die Mikrowelle oder in den Ofen. Sie sollten jedoch keinen Gold- oder Silberrand aufweisen, da diese sich erhitzen können und unter starken Funken verbrennen.

Am besten eignen sich Suppenteller aus Kunststoff. Hier lassen sich die Gerichte am leichtesten erwärmen.

Wenn du dir nicht sicher bist, ob der Suppenteller hitzebeständig ist, kannst du dies leicht überprüfen.

Du stellst den Teller einfach für ein bis zwei Minuten in die Mikrowelle. Danach überprüfst du, ob der Suppenteller die Temperatur angenommen hat und heiß geworden ist oder nicht. Wenn es keine Veränderung gibt, ist der Teller für den Gebrauch in der Mikrowelle geeignet.

Suppenteller aus Porzellan können beim Erwärmen sehr heiß werden. Das kann bedeuten, dass der Suppenteller nicht geeignet ist.

Es kann auch darauf hinweisen, dass der Teller einige kleine Risse aufweist. In diesen Rissen kann sich bei Hitze Flüssigkeit sammeln. Das führt zu einem erhitzten Teller. Deshalb solltest du beim Herausnehmen des Tellers vorsichtig sein.

Design

Das Design ist bei der Entscheidung für einen Suppenteller ein wichtiger, aber auch subjektiver Faktor.

Vielen Käufern ist es wichtig, dass die Suppenteller zu dem restlichen Geschirr passt. Deshalb gibt es die meiste Auswahl an schlichten weißen Suppentellern. Weiße, schlichte Suppenteller zählen als zeitlos und zu jedem Anlass verwendbar. Natürlich gibt es auch verschiedene Farben oder Muster zur Auswahl. Hier sind beim Design keine Grenzen gesetzt.

Suppenteller können zudem verschiedene Formen besitzen. Folgende Formen kann man kaufen:

  • rund
  • eckig
  • oval
  • quadratisch
  • rechteckig
  • organisch

Auch bei Suppentellern gibt es eine Vielfalt an Marken, die zur Wahl stehen. Von jeder Stilrichtung ist etwas dabei. Am besten schaust du dich einfach selbst mal um.

Entscheidung: Welche Arten von Suppenteller gibt es und welche ist die richtige für mich?

Wenn du dir einen oder mehrerer Suppenteller zulegen möchtest, gibt es mehrere Produktarten, für die du dich entscheiden kannst.

Typ Beschreibung
Suppenteller aus Porzellan Ein sehr schickes und feines Geschirr für eher besondere Anlässe
Suppenteller aus Keramik Ein sehr preisgünstiger Suppenteller für den Alltag
Suppenteller aus Bambus Die nachhaltige und umweltfreundliche Wahl eines Suppentellers
Suppenteller aus Kunststoff Ein Suppenteller bei dem es die Mehrweg und die Einweg-Variante gibt

Wenn du mehr bezüglich der einzelnen Suppenteller erfahren möchtest, kannst du in den folgenden Absätzen mehr dazu durchlesen.

Suppenteller aus Porzellan

Suppenteller aus Porzellan

Porzellan ist eine besondere Unterklasse der Keramik. Bei der Herstellung wird kein Ton verwendet, sondern Kaolin. Kaolin wird auch Porzellanerde bezeichnet. Es ist ein sehr feines, weißes Gestein ohne Eisenanteile. So wird Porzellan lichtdurchlässig.

Vorteile
  • Sehr leicht
  • Schickes Material
Nachteile
  • Nicht für die Spülmaschine geeignet
  • Teure Preisklasse

Geschirr aus Porzellan ist sehr leicht und besonders schick. Sie gehören zu den teureren Suppentellern. Deshalb werden diese Suppenteller auch meist nur zu besonderen Anlässen benutzt.

Porzellan ist nicht für die Spülmaschine geeignet.

Bei der Reinigung musst du darauf achten, die Suppenteller aus Porzellan nicht in die Geschirrspülmaschine zu stellen. Dabei können sich nämlich Metallabriebe vom Besteck oder Belege bilden. Um die Suppenteller gut zu säubern, musst du nur mit etwas feuchtem Salz über die Teller wischen.

Mit einer leichten Bürste und etwas Spülmittel sind die Teller ebenfalls gut zu reinigen. Dabei musst du nur darauf achten, nicht zu stark zu reiben.

Suppenteller aus Keramik

Suppenteller aus Keramik

Der Hauptbestandteil von Suppentellern aus Keramik bei der Herstellung ist Ton. Oft wird dazu auch weiches Steingut gesagt. Dadurch haben die Suppenteller einen rötlichen Farbton, bevor sie glasiert werden. Der Glasüberzug kann farbig, deckend, matt, halbmatt, transparent oder glänzend sein. Außerdem wirkt die Glasur wasserabweisend, was die Reinigung der Suppenteller einfach gestaltet.

Vorteile
  • Preisgünstig
  • Spülmaschinengeeignet
  • Alltagstauglich
Nachteile
  • Können schneller kaputtgehen
  • braucht Glasüberzug

Suppenteller aus Keramik sind preisgünstig, jedoch können sie auch schneller kaputtgehen. Meist werden sie im Alltag genutzt. Ein Vorteil bietet für den alltäglichen Gebrauch auch die Eignung für die Spülmaschine.

Die Preise für Suppenteller aus Keramik liegen bei etwa 4 bis 60 Euro. Dabei ist zu beachten, dass es Einzelteller gibt, sowie auch Sets.

Suppenteller aus Bambus

Suppenteller aus Bambus

Suppenteller aus Bambus bieten eine umweltfreundliche Alternative. Sie bestehen aus Bambusfasern, Maisstärke und Melaminharz. Sie sind bruchsicher, haben abgerundete Ecken und trotzdem einen griffigen Halt. So kann man auch Kindern die Suppenteller problemlos in die Hand geben.

Beim Reisen greift man meistens zu Einweggeschirr aus Kunststoff, da Geschirr aus Porzellan schnell unterwegs kaputtgehen kann. Die Bambus-Variante bietet hier die ideale Alternative für die Nutzung beim Reisen.

Des Weiteren sind Suppenteller aus Bambus Geruchs- und Geschmacksneutral. Sie sind spülmaschinengeeignet für bis zu 70 Grad. So ist eine Handwäsche nicht notwendig.

Für die Mikrowelle oder den Backofen sind die Suppenteller jedoch nicht geeignet. Dadurch kann sich das Melaminharz lösen und sich mit dem Essen vermischen.

Vorteile
  • Umweltfreundlich
  • Bruchsicher
  • Griffiger Halt
  • Für die Spülmaschine geeignet
Nachteile
  • Nicht Mikrowellen- und Backofengeeignet
  • wenig Designmöglichkeit

Melaminharz ist ein Kunststoff, welches bei der Verarbeitung notwendig ist, damit die Suppenteller aus Bambus auch langfristig zu gebrauchen sind. Ohne diesen Kleber würde sich der Suppenteller nach einer gewissen Zeit auflösen. Der Suppenteller besteht aus circa 20 % aus dieser Kunststoffverbindung. Die restlichen Bestandteile sind rein biologisch und abbaubar.

Suppenteller aus Kunststoff

Suppenteller aus Kunststoff

Suppenteller aus Kunststoff bestehen aus Hartplastik. Es gibt Suppenteller für den einmaligen Gebrauch und die Mehrweg-Variante.

Die Mehrweg-Variante ist mikrowellengeeignet und spülmaschinenfest. So lässt sich der Dreck leicht entfernen. Mit etwas Spülmittel lassen sich ebenfalls leicht die Reste entfernen.

Vorteile
  • Mikrowellengeeignet
  • Spülmaschinenfest
  • leichtes Gewicht
  • Preisgünstig
Nachteile
  • Einweg-Variante instabiler
  • Einweg-Variante reißen schneller
  • Nicht umweltfreundlich

Die Suppenteller aus Kunststoff sind sehr robust, zerbrechen selten und haben dabei ein sehr leichtes Gewicht. So kann man die Suppenteller auch problemlos den Kindern überlassen. Durch den Mehrwegeinsatz und der langlebigen Dauer sind die Suppenteller auch umweltfreundlich.

Die Einwegteller werden oft auf Veranstaltungen benutzt. Sie sind sehr preisgünstig und in großen Mengen zu kaufen. Durch ihre instabile Form muss man beim Befüllen des Gerichtes vorsichtig sein. Die Gefahr ist höher, dass die Suppenteller einreißen und undicht werden. Dafür hat man aber keinen Reinigungsaufwand, da man das Geschirr danach direkt wegschmeißen kann.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Suppenteller ausführlich beantwortet

Im folgenden Ratgeber wollen wir dir die wichtigsten Fragen zum Thema Suppenteller beantworten. Wir haben die wichtigsten Fragen für dich herausgesucht und diese im Folgenden beantwortet. Nachdem du den Ratgeber durchgelesen hast, wirst du alle essenziellen Informationen über Suppenteller kennen.

Wofür eignen sich Suppenteller?

Im Wesentlichen eigenen sich Suppenteller zum Anrichten eines Gerichtes für sich oder seine Gäste. Dabei kann der Anlass variieren. Häufige Anlässe für die Nutzung von Suppentellern hier einmal aufgelistet:

  • Camping
  • Veranstaltung
  • Alltag
  • Festessen

Eignen sich Suppenteller für die Mikrowelle oder den Backofen?

Bevor du einen Suppenteller oder anderes Geschirr in die Mikrowelle oder den Backofen stellst, solltest du dich vorher informieren, ob der Hersteller dafür seine Zusage für gegeben hat / , ob das Geschirr gekennzeichnet ist.

Suppenteller-1

Suppenteller kann man zu den verschiedensten Anlässen verwenden. Daher sollten Suppenteller in deiner Küche nicht fehlen.
(Bildquelle: Brooke Lark / unsplash)

Grundsätzlich ist jedes Geschirr hitzebeständig und kann in die Mikrowelle oder in den Ofen. Sie sollten jedoch keinen Gold- oder Silberrand aufweisen, da diese sich erhitzen können und unter starken Funken verbrennen.

Ob ein Teller für die Nutzung geeignet ist, kannst du wie folgt herausfinden:

  1. Test: Stelle den Teller für ein bis zwei Minuten in die Mikrowelle.
  2. Test nicht gelungen: Hat der Suppenteller die Temperatur übernommen und ist sehr heiß, ist er eher nicht geeignet.
  3. Test gelungen: Weist der Teller keinerlei Veränderung auf, ist dieser geeignet.

Suppenteller aus Porzellan kann beim Erwärmen sehr heiß werden. Das kann bedeuten, dass der Suppenteller nicht geeignet ist. Es kann auch darauf hinweisen, dass der Teller einige kleine Risse aufweist. In diesen Rissen kann sich bei Hitze Flüssigkeit sammeln. Das führt zu einem erhitzten Teller. Deshalb solltest du beim Herausnehmen des Tellers vorsichtig sein.

Am besten eignen sich Suppenteller aus Kunststoff beim Erwärmen von Gerichten.

In welcher Größe sollte ich Suppenteller kaufen?

Suppenteller sind in verschiedenen Größen erhältlich. Dabei solltest du dir bewusst sein, wie viel Inhalt du in deinen Suppenteller bekommen möchtest.

Wenn du eher große Portionen brauchst, ist es empfehlenswert einen großen Suppenteller zu kaufen. Wenn du eher kleine Portionen zu dir nimmst, dann kannst du auch eher kleinere Suppenteller kaufen. Die Größen reichen von 17 bis 33 cm.

Die Tiefe variiert zwischen 3 und 10 cm. Dieser Faktor kann ebenfalls bedeutend sein für deine Entscheidung. Mehr zu diesem Thema kannst du in dem Abschnitt Durchmesser / Füllinhalt lesen.

Wie viele ml passen in einen Suppenteller?

Wie viele ml in einen Suppenteller passen, hängt von mehreren Faktoren ab.

Zum einen ist die Größe des Suppentellers von Bedeutung. Diese wird als Durchmesser angegeben. Dabei ist zu beachten, dass der Rand des Suppentellers oft mit angegeben wird. Der Durchmesser kann bei 17 bis 33 cm liegen.

Suppenteller-2

Der Durchmesser eines Suppentellers wird immer mit Rand angegeben. Ist der Rand groß, verringert sich der Füllinhalt.
(Bildquelle: RitaE / pixabay)

Zum Anderen ist die Tiefe des Suppentellers wichtig. Der liegt bei circa 3 bis 10 cm.

Je größer der Durchmesser und die Tiefe sind, desto mehr ml passen in deinen Suppenteller. Der Füllinhalt kann sich bis zu 750 ml erstrecken.

Was kostet ein Suppenteller?

Zwischen den verschiedenen Suppentellern gibt es eine große Preisspanne. Je nach Material und Größe der Teller ist der Kostenpunkt unterschiedlich. Die Spanne kann von circa 2 bis ungefähr 200 Euro reichen.

Oft handelt es sich dabei um ein Set, sodass sich der Preis durch die Menge der Teller teilt. Es gibt aber auch Teller zum Stückpreis. Für den Fall, dass du die Suppenteller häufig verwendest und viele leckere Gerichte damit servierst, erscheinen uns die Preise für angemessen.

Wo kann ich einen Suppenteller kaufen?

Suppenteller gibt es unter anderem in Möbelhäusern, im Fachhandel und in Dekoläden zu kaufen. Eine riesige Auswahl findet man ebenfalls in diversen Online-Shops. Eigene Hersteller bietet ihre Suppenteller inzwischen auch auf eigenen Seiten zum Kauf zur Verfügung.

Die meisten Suppenteller werden nach unseren Recherchen in diesen Online-Shops verkauft:

  • amazon.de
  • otto.de
  • ikea.de
  • real.de

Alle Suppenteller, die wir auf unserer Seite vorstellen, werden mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen. Wenn du einen Teller entdeckt hast, der dir gefällt, kannst du direkt zuschlagen.

Welche Alternativen gibt es zu einem Suppenteller?

Nach unseren Recherchen sind die gängigsten Alternativen zu Suppentellern folgende:

Typ Unterscheidung
Schüssel Die Schüssel bietet mehr Füllinhalt als der Suppenteller. Dafür besitzt dieser keinen Rand. Die Schüssel ist schlechter zu greifen.
Suppentasse Eine Suppentasse besteht aus Ober- und Untertasse. Die Obertasse besitzt ein oder zwei Henkel, die für mehr Griffigkeit führen. Da sie so groß sind wie eine Tasse, haben sie auch nur eine geringe Füllmenge von circa 0,2-0,3 ml.

Im folgenden Bild haben wir für dich nochmal ein Bild von Suppentassen hinzugefügt. So kannst du dir vielleicht besser vorstellen wie sich die Produkte optisch voneinander unterscheiden.

Suppenteller-3

Eine Alternative zu Suppentellern ist die Suppentasse. Diese sind etwas kleiner, jedoch meistens mit Henkeln zum tragen.
(Bildquelle: ponce_photography / pixabay)

Ob du dich für eine Alternative entscheidest oder doch zu den Suppentellern greifst, ist deine Entscheidung. Jedes Geschirr hat seine Vor- und Nachteile. Die Preisklasse hängt bei allem von der Qualität und dem Material ab.

Eignen sich Suppenteller für die Spülmaschine?

Bis auf die Suppenteller aus Porzellan sind alle Suppenteller für die Spülmaschine geeignet.

Man kann die Teller jedoch auch mit etwas feuchtem Salz oder einer Bürste und Spülmittel reinigen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass nicht zu fest gerieben wird.

Wie nachhaltig/umweltfreundlich sind Suppenteller?

Während der Nutzung sind Suppenteller kein Problem für die Umwelt. Jedoch kann man auch schon bei der Herstellung auf die Umwelt Acht geben.

Der Suppenteller aus Bambus bietet da die umweltfreundlichste Variante an.

Die Teller werden aus Bambusfasern, Maisstärke und Melaminharz hergestellt. Dadurch sind sie fast komplett biologisch abbaubar.

Wenn du zerbrochene Teller oder alter Teller entsorgen möchtest, kommen hier wichtige Informationen dazu:

  • Das darf in den Restmüll: Zerbrochene Einzelteile aus Porzellan oder Keramik können bedenkenlos in den Restmüll.
  • Wichtig: Suppenteller aus jeglichem Material sollten auf keinen Fall in den Altglascontainer geworfen werden!
  • Das darf in den Plastikmüll: Geschirr aus Plastik kann in den Plastikmüll geworfen werden.
  • Entsorgung bei großen Mengen: Große Mengen solltest du am besten auf den Wertstoffhof bringen oder auf Märkten verkaufen. So haben auch noch andere Menschen etwas Freude von deinen heilen Suppentellern.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.lkgi.de/umwelt-bauen-und-entsorgung/abfall-und-entsorgung/abfall-abc-sobi/246-geschirr

[2] https://www.t-online.de/heim-garten/haushaltstipps/id_86016360/tipps-zur-materialwahl-geschirr-aus-keramik-oder-porzellan-kaufen-.html

[3] https://www.hausjournal.net/teller-in-mikrowelle

Bildquelle: Veselova/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?