Veröffentlicht: 14. Dezember 2020

Unsere Vorgehensweise

12Analysierte Produkte

26Stunden investiert

9Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Du trinkst gern sprudelndes Wasser und hast es satt, Flaschen / Dosen nach Hause zu schleppen?  Dann kannst du durch die Investition in einen Getränkehersteller normales Leitungswasser leicht kohlensäurehaltig machen. Da die von uns empfohlenen Modelle mit wiederverwendbaren Plastikflaschen geliefert werden und nachfüllbare Kohlendioxidflaschen verwenden, erzeugen sie weniger Abfall als beim Kauf von Dosen oder Flaschen.

Wenn ein Nachfüllzylinder etwa 60 Liter Wasser kohlensäurehaltig machen kann, bedeutet dies, dass du keine 60 Plastikflaschen kaufen musst. Mit unserem großen Wassersprudler Test 2021 wollen wir Dich dabei unterstützen, den für Dich bestgeeigneten Wassersprudler zu finden. Näheres erläutern wir dir im Folgenden.




Das Wichtigste in Kürze

  • Durch die Zugabe von CO2 in Leitungswasser ermöglicht ein Wassersprudler durch Druck die individuelle Anfertigung von gesprudeltem Leitungswasser.
    Zu den vielen Vorteilen eines Wassersprudler zählt u.a. das Ende des Schleppens von Wasserkisten, sowie den Umweltschutz durch die Reduzierung der Verwendung von Plastikflaschen..
  • Bei der Wahl eines passenden Wassersprudlers solltest du neben einer einfachen Handhabung v.a die Verfügung von Ersatzteilen, Sprudlerflaschen und ebenfalls CO2-Zylinder beachten.
  • Bei kontinuierlichem Putzen und Reinigen der Teile, ersparst du dir eine Menge Geld auf langer Sicht.

Wassersprudler Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Erstens bevorzugten wir Sodahersteller, die es einfach machen, den Karbonisierungsgrad auszuwählen und anzupassen. Während einige Leute Seltzer mit einem leichten Sprudel bevorzugen, mögen andere ein nasenkitzelndes Getränk. Eine Maschine zu haben, die beides kann, ist einfach herrlich!

Der beste Wassersprudler mit Glasflasche

Beim Model Crystal 2.0 von SodaStream wird Leitungswasser in Sprudelndes überführt. Dieser Wassersprudler besteht aus hochwertigen Edelstahl-Elementen. Es wird in 2 Farben angeboten: Titan und Weiss. Zudem trägst du beim Kauf dieses Produkts zum Umweltschutz bei, da du dadurch auf  Plastikflaschen verzichtest. Durch sein elegantes Design eignet sich dieser Wassersprudler ideal als Geschenk

Bewertung der Redaktion: Bei diesem Model ist ebenso die vereinfachte Handhabung vorteilhaft. Der Glaskaraffe wird in die Karaffenhalterung gestellt und nach hinten gekippt. Danach wird der  Gerätekopf herunter gedrückt, gleichzeitig der Verriegelungsgriff nach links geschoben, so schließt du den Behälter.

Seit Jahren dominiert SodaStream die Welt der Haushaltsgetränkehersteller. Wir sind der Meinung, dass der Fizzi OneTouch aufgrund seines einfach zu steuernden Sprudelmechanismus und seines schlanken Designs das beste Angebot von SodaStream ist.

Der beste Classic Wassersprudler

Dieses Model der Ultratec-Serie von Levivo beinhaltet 2 Sprudlerflaschen und einen klassischen CO₂-Zylinder. PET-Sprudlerflaschen kannst du für dieses Produkt immer wieder separat nachbestellen.
Er funktioniert über einen 2-Wege-Komfort-Drucksystem und einen Bajonettverschluss.

Je nach Belieben kannst du dein Sprudlerwasser mit Sirup verfeineren- das Sirup musst du allerdings extra kaufen. Die Intensität der Kohlensäure deines Mineralwassers kannst du selbst einstellen- von mittel bis normal stark.

Bewertung der Redaktion: Dieser Wassersprudler ist definitiv einer unserer Favoriten davon. Er ist ungefähr halb so teuer wie ein ähnliches Produkt von anderen großen Marken. Er wird inkl. 2 Flaschen und 60 l Kanister geliefert. Außerdem brauchst du keinen Strom für den Betrieb.

Der beste Luxus-Wassersprudler

Dieses Produkt bietet im Vergleich zu seinen Konkurrenten tolle Funktionen. Für die die Installation sind:

  • ein funktionstüchtiger Kaltwasseranschluss
  • Stromanschluss (Steckdose)
  • Schnitt durch die Arbeitsplatte
  • Abmessungen des Auftisch-Gerätes
    vorausgesetzt.

Bewertung der Redaktion: Vorab möchten wir die wichtigsten Informationen zu diesem Artikel zusammenfassen: Dieses Produkt erfüllt fachmännisch hohe Verbrauchsanforderungen. Er ist umweltfreundlicher und kostengünstiger als Wasser in Plastikflaschen.

In Punkt  Wassergeschmack als auch in der Kohlensäurenintensität hebt sich dieser Artikel deutlich von anderen ab. Der Aufbau funktionierte einfach und ohne Komplikationen. Zudem ist der Geräuschpegel bei diesem Gerät sehr niedrig bis fast nicht vorhanden- nur bei Wasserentnahme.

Der eleganteste Wassersprudler aus Edelstahl

Hierbei handelt es sich um das 2. Modell vom Aarke Wassersprudler, er hat dieselbe elegante Optik wie sein Vorgänger, allerdings mit neuen Funktionen. Das Produkt kommt inklusive Karbonator, einer PET-Flasche und einer Bedienungsanleitung. Den CO2-Zylinder musst du extra bestellen.

Der Aarke Carbonator II sieht zwar sehr elegant aus, aber wir glauben, dass ihm seine Funktionen diesen Preis nicht rechtfertigen. Bei diesem Modell musst du für die Herstellung deines Sprudelwassers die Flasche einschrauben, was mehr Zeit und Mühe kostet als bspw. das Verriegeln der Flasche bei anderen vergleichbaren Geräten.

Zudem hast du bei diesem keinen visuellen Hinweis, wie intensiv das Wasser gesprudelt werden soll. Ein Pluspunkt ist allerdings dass du für dieses Produkt den gleichen Tank von Sodastream verwenden kannst.

Bewertung der Redaktion: Sehr schlankes und schickes Design! Absoluter Hingucker in einer modernen Küche. Die Handhabung ist nicht schwer, könnte allerdings besser sein. Die Maschine ist für Design-Liebhaber absolut großartig, und sieht auf der Arbeitsplatte fantastisch solide aus.

Der beste Wassersprudler mit Glaskaraffen

Dieses Modell von mySodapop ist total einfach und sicher zu bedienen; er funktioniert per Knopfdruck.  Zudem hat er eine tolle Optik sowie einen schlanken Korpus, weshalb er sich für kleinere Arbeitsflächen super eignet.

Bewertung der Redaktion: Wir sind begeistert von diesem Produkt besonders begeistert. Er überzeugt mit seinem schicken Design, als auch seinen Funktionen und dem mitgelieferten Zubehör. Seine Flaschen lassen sich mühelos anschließen und er hat ebenso ein Abtropfgitter. All diese  Merkmale machen das Preisleistungsverhältnis dieses Produkts unschlagbar.

Wassersprudler: Kauf- und Bewertungskriterien

Im Folgenden Teil wollen wir dir erklären, anhand welcher Kriterien du zwischen der Vielzahl an unterschiedlichen Wassersprudlern entscheiden kannst

Zusammengefasst handelt es sich bei den Kaufaspekten eines Wassersprudlers um:

Möchtest du mehr zu jedem einzelnen Kriterium wissen? Dann lies hier einfach weiter!

Preis

An erster Stelle ist beim Kauf des Wassersprudlers der Preis sehr relevant. Einige Modelle sind meistens viel günstiger erhältlich als vom Hersteller empfohlen. Mache dich vor dem Kauf in Online-shops schlau. Meistens werden einzelne Modelle vergünstigt angeboten als vom UVP. Dadurch kannst du dir einige Euros sparen.

Bedienung und Features

Hier hängt es hautsächlich davon ab, von wem das Gerät betrieben wird. Eine möglichst simple Bedienung ist natürlich optimal, v.a. wenn der Sprudler auch von Kindern bedient werden soll.

  • Sprudlerknopf / Sprudlerhebel: Sie sind dabei das Hauptmerkmal. Hier gilt: größere Knöpfe sind einfacher zu handhaben.
  • Verschluss: Einen weiteren wichtigen Aspekt stellt der Flaschenverschluss dar. Ein selbstschließender SNAP-Verschluss ist simpler als ein Schraubverschluss. Bei Schraubverschlüssen bietet die Flaschenaufnahme vieler Modelle zu wenig Platz für eine 2.Hand, um den Korpus zu halten. Das macht das Schrauben der Flasche sowohl für ältere Personen als auch Kinder kompliziert.
  • CO2-Zylinder: Der Tausch des Zylinders sollte leicht machbar sein. Dafür kommen verschiedene Kriterien in Frage: Wie lässt sich die Abdeckung entfernen? Ist der Raum zum Korpusinneren mühelos zugänglich? etc.
  • Reinigung: Die Flaschen, der Korpus, die Sprudlerdüse und alle Teile der Flaschenaufnahme bzw. jedes Teil, das mit dem Sprudelwasser in Kontakt kommt müssen gereinigt werden können. Idealerweise sollten Flaschen als  auch Teile spülmaschinenfest sein.

Größe / Gewicht / Maße

Neben dem Preis spielen Maße und Gewicht eine wichtige Rolle. Vor dem Kauf solltest du dir aif Alle Fälle Gedanken darüber machen, ob das Gerät in seiner Form überhaupt auf deine Arbeitsplatte / im Küchenregal passt. Bei deinem Kauf ist ist unbedingt auf die Stabilität des Produkts achten. Für den Großteil der Modelle gilt: Je stabiler desto mehr Platzeinnahme.

Bei kleineren Küchen, in denen ein Wassersprudler nicht immer Platz hat, ist neben Größe v.a. das Gewicht zu beachten. Dein Sprudler sollte, wenn nötig, mit wenig Kraftaufwand rasch verstaut werden können.

Zubehör

Nicht außer Acht zu lassen sind das Zubehör und die Ersatzteile des Sprudlers; Sprudlerflaschen sind alle 2- max. 4 Jahre auszutauschen. Flaschen mancher Modelle sind in verschiedenen Größen erhältlich: PEN-Flaschen sind besser als die PET-Flaschen. Es passiert, dass der Flaschenverschluss kaputt geht, deshalb ist es immer von Vorteil nachzuprüfen, ob du in diesem Fall eine Verschluss separat bestellen kannst ohne dabei eine oder  gar mehrere Flaschen dazu nehmen zu müssen.

Wassersprudler: Häufig gestellte Fragen und Antworten

In diesem Teil haben wir dir die wichtigsten Fragen  zum Thema Wassersprudler und ebenso die Antworten dazu aufgelistet. Der Ratgeber beinhaltet ausreichend Informationen, die Dir bei Deiner Kaufentscheidung definitiv helfen werden.

Was ist ein Wassersprudler?

Ein Wassersprudler ist ein Gerät, mit du Leitungswasser unter Druckatmosphäre mit CO2 versetzen kannst, und so ein prickelndes Wasser herstellst. Hiermit wird aus normalem Leitungswasser leckeres Sprudelwasser. Dazu benötigst du nichts mehr als Leitungswasser, einen CO2-Zylinder und deinen Wassersprudler.

Für einen Wassersprudler spricht ebenso sein Beitrag zur Umweltschonung: Weniger Plastikflaschen.

Vorteile
  • Kein Schleppen von Kisten
  • weniger Umweltschäden
  • Ersparnis v. Zeit-, und Kraftaufwand
  • sparen auf langer Sicht
Nachteile
  • schlechter Geschmack bei schlechter Wasserqualität
  • anspruchvolle Reinigung

Mit erhältlichen Sirups kannst du dein sprudelndes Erfrischungsgetränk selbst anfertigen. Solltest du oft Gäste haben oder gerne Partys schmeißen, musst du dir keine großen Gedanken über Getränke machen.

Wie funktioniert ein Wassersprudler?

Sodahersteller injizieren Kohlendioxid in Wasser, um ein Aufbrausen zu erzeugen, und machen somit Sprudelwasser, Im einfachsten Fall sollte ein guter Getränkehersteller leicht genug Kohlendioxid hinzufügen, um Wasser mit einem flotten, Perrier-ähnlichen Sprudel zu produzieren.

Beim Wassersprudler musst du dich nicht zwischen stark oder mittel entscheiden, du kannst du Sprudelstärke nach eigenem Belieben anpassen und brauchst zudem nicht mal eine Minute.

Ein Wassersprudler ermöglicht es dir, überall mit wenig Aufwand an Zeit-, aber auch an Kraft Leitungswasser mit Kohlensäure zu versetzen.

Für wen eignet sich ein Wassersprudler?

Für jede Person, die gerne und viel Wasser trinkt. Hast du es schon einmal selbst hergestelltest Sprudelwasser kosten dürfen, dann weißt du wovon wir spreche.

Der Geschmack des Sprudelwassers liegt dem Mineralwasser aus dem Supermarkt weit voraus.

Auch für Personen die das Schleppen von Kisten oder 6er-Trays satt haben, ist ein Wassersprudler unabdingbar. V.a. für Ältere und Menschen mit physischen Einschränkungen ist ein Wassersprudler die ideale Alternative zum Wasser aus dem Supermarkt.

Mit einem Wassersprudler ersparst du der Umwelt eine Menge an Plastikflaschen. (Bildquelle: Haneen Krimly / Unsplash)

Solltest du eine Person sein, die sehr viel Wert auf lebenswichtige Mineralien legt, solltest du lieber zum gesprudelten Leitungswasser greifen als zu dem Mineralwasser vom Diskonter.

Welche Arten von Wassersprudler gibt es?

Wie bereits erwähnt gibt es die herkömmlichen Wassersprudler mit CO2-Zylinder und den Soda-Siphon. Bei den normalen Wassersprudlern hast du die weitaus mehr Vorteile: du kannst das Gerät direkt am Leitungswasser anschließen (bei manchen Modellen), Kohlensäurenstärke ist individuell einstellbar und außerdem kannst du mit Sirups dein Wasser ganz einfach verfeinern.

Typ Reinigung Kohlensäureintensität Ersatzteile
SodaStream aufwendig individuell einstellbar erhältlich
Soda-Siphons Einfach keine Anpassung keine nötig

Mit einem kleineren Budget bist du bei Soda-Siphon gut aufgehoben. Auch mit dem kriegst du ganz gutes Sprudelwasser zu einem günstigeren Preis, jedoch fehlen hier einige Vorteile, wie bspw. die individuelle Anpassung der Kohlensäurenintensität.

Was kostet ein Wassersprudler?

Die Preisspanne zwischen den unterschiedlichen Herstellermarken variiert. Je nach Qualität und Extra-Features differiert der Preis. Die Spanne reicht von ca. 70 bis über 1000 Euro. Der Preis eines mittelmäßigen Wassersprudlers beginnt bei ca. 100 Euro, dabei gilt: Je moderner und je mehr Features, desto höher der Preis.

Typ Preisspanne
Aarke Carbonator ab 100 Euro
SodaStream ab 70Euro
Soda-Siphons ab 40 Euro

Auf langer Sicht und bei konstanter Anwendung lohnt sich die Anschaffung eines Wassersprudlers- idealerweise einen Mittelklassigen. Der Kauf tilgt sich relativ schnell verglichen mit dem ständigen Erwerb von Mineralwasser.

Allerdings zahlt sich der Kauf eines zu teuren Wassersprudler gegenüber dem kontinuierlichen Kauf von Discount-Mineralwasser nicht aus.

Deine Investition in einem Wassersprudler lohnt sich auf langer Sicht definitiv. Bildquelle: (Micheile Henderson / Unsplash)

Wo kann ich einen Wassersprudler kaufen?

Einen Wassersprudler kannst du sowohl online als auch in Geschäften erwerben:

  • amazon.at
  • MediaMarkt.at
  • satrun.at
  • BIPA.at
  • kika.at

In diesen (Online-)Shops, kannst Du deinen Wassersprudler kaufen. Im Online-Shop findest du hilfreiche Kundenbewertungen, die dir ebenso bei deiner Kaufentscheidung helfen werden.

Welche Alternativen gibt es zu einem Wassersprudler?

Getränkehersteller verwenden einen Zylinder zum Einspritzen des CO2, das ist die effektivste Methode. Im Laufe der Jahre wurden einige alternative Karbonisierungsmethoden, wie Natriumbicarbonat-Tabletten oder mit Karbonisatorkügelchen gefüllte Schalen, entwickelt.

Siphons und handgehaltene Sodahersteller verwenden einmalige CO2-Kartuschen, mit denen nur etwa ein Liter Wasser mit Kohlensäure versetzt werden kann. Mit diesen Karbonisierungsmethoden kannst du den Karbonisierungsgrad allerdings nicht anpassen.

Als ideale Alternative bieten sich Soda-Siphons. Sie sind viel günstiger als herkömmliche Wassersprudler, machen aber trotzdem leckeres gespritztes

Wie reinige ich einen Wassersprudler richtig?

Deinen Wassersprudler kannst du auf vielen Arten reinigen. Eine Option wäre die regelmäßige Oberflächenreinigung mit einer gründlichen Reinigung inklusive der Düse und der Flasche. Das Gehäuse musst du immer wieder pflegen. Das hängt aber davon ab, wo du deinen Sprudler stehen hast. Normalerweise reicht es aus, das Gehäuse alle paar Wochen zu reinigen; abgelegenen Staub kannst du mit einem trockenen Tuch wegwischen.

Für die Reinigung verwendest du bestenfalls warmes Wasser und normales Spülmittel, so lassen sich Fettrückstände mühelos entfernen.

Solltest du den Wassersprudler gründlich putzen wollen, eignet sich Zitronensäure als ideales Hausmittel zum Entkalken.

Dafür musst du die Flasche des Sprudlers mit Zitronensäure füllen und den Sprudler ganz normal laufen und einwirken lassen. Um Rückstände der Zitronensäure zu entfernen, wiederholst du den Vorgang nochmal mit klarem Wasser. Die Entkalkung ist wöchentlich durchzuführen.

Für leckeres sauberes Wasser reinigst du die Flaschen des Wassersprudlers  nach jedem Gebrauch, insbesondere wenn du Sirups verwendest.

Fazit

Bei unserem Test konnten wir einiges an Unterschiede in der Bedienung der vielen Modelle an Wassersprudler feststellen. Einige sind problemlos bedienbar, andere kompliziert. Der Geschmack des Wassers variierte nach Wasserqualität und der Kohlensäurenintensität.

Für Wasserliebhaber empfiehlt sich der Kauf eines Wassersprudlers auf alle Fälle. Im Idealfall nimmst du auch Sirups dazu, um dein Erfrischungsgetränk zu verfeinern. Lass es dir schmecken!

Bildquelle: Olga Miltsova / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte